Silikone = böse?

Hier wird euch der Kopf gewaschen ;)

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
Katti
Beiträge: 396
Registriert: Fr, 17. Mär 2006, 11:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitragvon Katti » Mo, 15. Jan 2007, 12:24

Bei meinen Zotteln könnte ich auch nicht mit dem Kämmen/Bürsten warten, bis sie trocken sind. In trockenem Zustand lassen sie sich nur widerwillig kämmen und werden total struppig. :roll:

Benutzeravatar
Katti
Beiträge: 396
Registriert: Fr, 17. Mär 2006, 11:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitragvon Katti » Mo, 15. Jan 2007, 12:38

Also wenn ich meine Haare nicht in noch nassem Zustand das erste Mal bürste, ist bei mir Hopfen und Malz verloren...

Kika
Beiträge: 40
Registriert: Mo, 1. Jan 2007, 23:32
Wohnort: Berlin

Beitragvon Kika » Fr, 19. Jan 2007, 14:04

um mal zum thema zurückzukommen:

ich glaube schon, daß es auch haare gibt, die mit (wasserlöslichen) silikonen gut klarkommen, für die es vielleicht sogar ein gutes mittel der wahl ist.

meine gehören wohl nicht dazu.
ein shampoo-bar gehörte zu meinen allerersten lush-produkten und hat meine haare wirklich total verändert. genaugenommen haben sie sich ZURÜCKgeändert, ich hatte nach ein paar wochen wieder meine '"alten, richtigen" haare wieder, die ich schon fast vergessen hatte, nach all den jahren.
vor allem hat sich meine kopfhaut wieder restlos beruhigt, ich hab nicht mehr diese komischen, schmierigen schuppen und mein haarausfall geht auch zurück.
meine haare fassen sich wieder wie "menschenhaare" an und das deckhaar bzw. die spitzen werden zwischen den wäschen nicht mehr so trocken, krauselig und hart.

ich hab so merkwürdige locken, teilweise unentschlossen schlaff, teilweise aufgesprungen-kraus.
mit offenem haar sah ich prä-lush immer aus, als hätte ich alles mit viel haarspray zu einer struppelmähne hochtoupiert, im gegenlicht konnte man quasi durchs deckhaar gucken.
jetzt sind sie insgesamt schwerer, körperreicher - nicht fettig oder so!
die einzelnen strähnen stehen nicht mehr aufeinander, weil sie so leicht und trocken sind, sondern folgen wieder eher der scherkraft, als ihren höhenflügen.

wenn ichs mal ganz schick haben möchte, kostet mich das inzwischen nur noch wenige handgriffe, ich vergleich zu früher:

die unaussprechliche hua rein, nach ner stunde auswaschen (neuerdings mit dem großartigen CSS), danach als leave in auf die deckhaare (!) und spitzen AC oder veganese (ne gute haselnuß, wäre für die meisten wahrscheinlich viel zu viel) und vorsichtig kämmen, aber nie kopfüber.

nachdem sie ne weile lufttrocknen durften (ab und zu mal vorsichtig mit den fingern durchfahren), streiche ich sie glatt und drehe die fast trockenen haare zu einem recht straffen knoten im nacken.
wenn ich damit schlafen gehe, hab ich am nächsten morgen zwar immer noch locken, aber sie sind viel größer, gleichmäßiger und irgendwie glatter.

das hätte ich früher vergessen können, da mußte schon glättungsfluid und lockenstab ran, damit es einigermaßen ordentlich aussah.

@ knalltüte:
deine locken sind natürlich viel extremer als meine, du hast ganz bestimmt auch viel dickeres haar.
trotzdem kannst du das mit dem knoten ja mal probieren, in kombination mit üppig condi als leave in wirkt das bei mir wahre wunder!


fazit: für mich waren die silikonfreien lushis eine echte offenbarung!

Benutzeravatar
Asterix1705
Beiträge: 2368
Registriert: Do, 24. Aug 2006, 21:14
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Asterix1705 » Fr, 19. Jan 2007, 14:45

Habs schon im Ersatzforum geschrieben, aber passt gut hier rein:

seit gut einer Woche habe ich stark juckende Kopfhaut. Woozily meinte, es könnte an der Jahreszeit liegen, dass die Kopfhaut zu trocken ist.

Nachdem ich gestern abend noch durchs WWW gesurft bin, habe ich dann heute bei DM das Alverde Birke/Salbei Shampoo für empfindliche und irritierte Kopfhaut gekauft. Ist vom Preis her gegenüber anderen Naturkosmetik-Herstellern das günstigste. Warum soll ich für eine Flasche Shampoo 20 € ausgeben, wenn ich doch gar nicht weiß, ob´s meinem Haar gut tut?

Alverde Shampoo ist ohne Silikone und synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe.

Ich werde dann mal berichten, wie es meiner Kopfhaut und meinen Haaren mit diesem Shampoo ergeht.

Benutzeravatar
Asterix1705
Beiträge: 2368
Registriert: Do, 24. Aug 2006, 21:14
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Asterix1705 » Fr, 19. Jan 2007, 15:34

Asterix1705 hat geschrieben:Ich werde dann mal berichten, wie es meiner Kopfhaut und meinen Haaren mit diesem Shampoo ergeht.


Oh je, ich glaub, gedanklich bin ich noch im Ersatzforum. :oops:
Ich hüpf dann mal rüber. :roll:

Keenacat
Beiträge: 1117
Registriert: Mi, 5. Okt 2005, 12:37
Wohnort: Mainz/Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Keenacat » So, 21. Jan 2007, 13:18

:)

ich benutz seit einiger zeit auch ein alverde-shampoo samt passender spülung (mit aloe-hibiskus). ich bin ein großer fan von dem zeug. im gegensatz zu logona etc. ist das nämlich echt günstig. ich hab immer silikonhaltige shampoos benutzt, aber so diesen herbst hatte ich das gefühl, dass meine haare anfangen nur noch platt runter zu hängen. da hab ich beschlossen mal was anderes zu versuchen. ich benutz jeden tag shampoo und spülung, und meine haare sind toll und lassen sich super frisieren (trotz täglichem föhnen). allerdings hatte ich mit der umstellung garkeine probleme (einige haben in anderen freds von umstellungsschwierigkeiten mit zwischendurch total trockenem und krausem haar berichtet). mithin kann das silikon meinen haaren nicht geschadet haben. nur bisserl schwer hats das anscheinend gemacht.

ich kann aber auch wirklich nur raten, konsequent auch immer die spülung zu nehmen wenn man trockenes haar hat.
Nur weil Du paranoid bist heißt das ja noch lange nicht, dass SIE nicht wirklich hinter Dir her sind … :shock:
(Robert A. Wilson)
Mein kleines Journal
Mein kleines Gästemalbuch
(\_/)
(O.o)
'(_ _)'
-This is Bunny. Copy him into ur signature to help him in his quest to world domination...

Benutzeravatar
Katti
Beiträge: 396
Registriert: Fr, 17. Mär 2006, 11:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitragvon Katti » So, 21. Jan 2007, 14:03

Keenacat hat geschrieben: allerdings hatte ich mit der umstellung garkeine probleme (einige haben in anderen freds von umstellungsschwierigkeiten mit zwischendurch total trockenem und krausem haar berichtet). mithin kann das silikon meinen haaren nicht geschadet haben. nur bisserl schwer hats das anscheinend gemacht.


Ich hab bisher auch kene Umstellungsprobleme, ganz im Gegenteil fühlen sich meine Haare grad ziemlich griffig an.

Benutzeravatar
Habibi
Beiträge: 1159
Registriert: Di, 17. Jan 2006, 22:18

Beitragvon Habibi » So, 21. Jan 2007, 16:53

Asterix1705 hat geschrieben:
Asterix1705 hat geschrieben:Ich werde dann mal berichten, wie es meiner Kopfhaut und meinen Haaren mit diesem Shampoo ergeht.


Oh je, ich glaub, gedanklich bin ich noch im Ersatzforum. :oops:
Ich hüpf dann mal rüber. :roll:


Das ist doch kein Problem, von Erfahrungen mit anderen Produkten zu berichten - schließlich gibt es einen stark frequentierten Thread für "Andere Kosmetik"! Es sollen nur keine Rezepte für selbstgemachte Kosmetik oder Produkt-Tausch von anderen Herstellern über das Forum hier abgewickelt werden. Bei Tips fürs Züchten werden auch andere Hersteller genannt.

Fazit: Schreib ruhig hier, wie Deine Kopfhaut sich mit dem neuen Shampoo fühlt :)

Benutzeravatar
Asterix1705
Beiträge: 2368
Registriert: Do, 24. Aug 2006, 21:14
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon Asterix1705 » So, 21. Jan 2007, 17:02

Heute habe ich das erste Mal mit dem Alverde-Shampoo meine Haare gewaschen.

Der Duft ist etwas gewöhnungsbedürftig, das liegt bestimmt am Salbei. Nur wenig Schaumbildung, aber das kennt man ja schon von den Lush-Shampoos. Man braucht auch nicht viel, hab ja nicht so lange Haare.
Nach dem Ausspülen waren meine Haare nur minimal verfilzt. Ich benutze ja schon seit ca. einem halben Jahr silikonfreie Shampoos, habe also daher keine Umstellungsprobleme. Im trockenen Zustand glänzen meine Haare schön und fassen sich weich und griffig an.

Ob es meiner Kopfhaut gut tut, kann ich im Moment noch nicht beurteilen. Dazu müsste ich das Shampoo weiter testen. Gerade hält sich der Juckreiz noch in Grenzen, Haarewaschen ist aber auch erst 2 Stunden her.

Werde dann in einer Weile wieder berichten, was meine Kopfhaut so mit mir treibt.

Benutzeravatar
Prinzesschen
Beiträge: 109
Registriert: Do, 15. Feb 2007, 14:53
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Prinzesschen » Sa, 19. Mai 2007, 18:37

Wie ist das eigendlich, wenn ich meine Haare oft färben muss? (Ich bin mit meinen 28 Jahren schon arg grau :cry: ) Ich möchte schon gern ohne Silikon auskommen. Aber geht das bei gefärbten Haaren überhaupt?
Sie sehen im Moment total schön aus. Aber ich hab grad gesehen, dass mein Conditioner wasserunlösliche Silikone enthält. Ich hoffe mein Haar ist unter der Silikonschicht nicht total kaputt. Am liebsten würde ich mein ganzes Zeug wegwerfen. Aber es tut ein bissi weh, es war doch teuer.
Was ich sagen will: Meint ihr, dass es mir meine Haare übel nehmen, wenn ich kein Silikon mehr nehme. Wegen der ganzen Färberei. Ich muss es schon so alle 6-8 Wochen machen. Es sieht sonst furchtbar aus.

Benutzeravatar
Ronja
Beiträge: 1157
Registriert: Do, 10. Aug 2006, 1:29
Wohnort: Bei Koblenz

Beitragvon Ronja » Sa, 19. Mai 2007, 19:45

Ich kann schon verstehen, wenn du die teuren Schampoos nicht wegwerfen willst, würde ich auch nicht machen. :) Wenns wirklich gar nicht ohne geht mußt du sie halt weiter nehmen. Aber Silikone stellen ja keine Pflege dar. Allein schon deswegen würde ich ja mal einen Konditioner ohne Silikone und mit mehr Pflege ausprobieren, es gibt da ja so einiges von Lush. Ansonsten sind die Condis von Alverde (dm) wohl die günstigste Lösung. Du könntest ja wechseln und die Silikonbombe nicht jedes Mal benutzen, so verstärkst den Built-Up-Effekt nicht noch mehr.
Ich habe blondierte Haare, sehr lang aber nicht empfindlich, und nehme im Moment einfach Lush und andere durcheinander. Wenn die anderen Schampoos leer sind stelle ich dann komplett auf Lush um, weils bei mir einfach besser wirkt.

Benutzeravatar
Ronja
Beiträge: 1157
Registriert: Do, 10. Aug 2006, 1:29
Wohnort: Bei Koblenz

Beitragvon Ronja » Sa, 19. Mai 2007, 19:51

Ach übrigens, nach meiner Erfahrung gibts ne Menge Schampoos ohne Silikone oder Poliquaternium Dingens. Ich hab da mal im dm die Incis studiert, man findet da aber auch einiges im Internet zu. Ein Problem stellen dann aber die zugehörigen Kondis dar, da was ohne das Zeug zu finden ist echt schwer. ;)

Benutzeravatar
trulla
Beiträge: 2479
Registriert: Mi, 18. Mai 2005, 21:57

Beitragvon trulla » So, 20. Mai 2007, 1:03

Prinzesschen hat geschrieben:Wie ist das eigendlich, wenn ich meine Haare oft färben muss? (Ich bin mit meinen 28 Jahren schon arg grau :cry: ) Ich möchte schon gern ohne Silikon auskommen. Aber geht das bei gefärbten Haaren überhaupt?


Färb doch mit Pflanzenfarbe. :)

Da geht halt heller machen nicht, aber wenn es dir eh nur um die Grauabdeckung geht (wie halt mir auch ;) ) sollte das doch funktionieren.

Und wenn dir die Farben von Lush nicht so zusagen, in Bioläden/Naturkosmetikläden gibt es mehr oder weniger die "normale" Farbpalette an Mitteln, und auch nicht wirklich teurer als die Sachen aus dem Supermarkt.
If you trust in yourself, and believe in your dreams, and follow your star...
you'll still get beaten by people who spent their time working hard and learning things and weren't so lazy.

Miss Tick in "A Hat Full of Sky" - Terry Pratchett

'Personal' is not the same as 'Important'. People just think it is.
Granny Weatherwax in "Lords and Ladies" - Terry Pratchett

Benutzeravatar
Evangeline
Beiträge: 2123
Registriert: Mi, 5. Jan 2005, 19:59

Beitragvon Evangeline » So, 20. Mai 2007, 10:19

Prinzesschen hat geschrieben:Wie ist das eigendlich, wenn ich meine Haare oft färben muss? (Ich bin mit meinen 28 Jahren schon arg grau :cry: ) Ich möchte schon gern ohne Silikon auskommen. Aber geht das bei gefärbten Haaren überhaupt?
Sie sehen im Moment total schön aus. Aber ich hab grad gesehen, dass mein Conditioner wasserunlösliche Silikone enthält. Ich hoffe mein Haar ist unter der Silikonschicht nicht total kaputt. Am liebsten würde ich mein ganzes Zeug wegwerfen. Aber es tut ein bissi weh, es war doch teuer.
Was ich sagen will: Meint ihr, dass es mir meine Haare übel nehmen, wenn ich kein Silikon mehr nehme. Wegen der ganzen Färberei. Ich muss es schon so alle 6-8 Wochen machen. Es sieht sonst furchtbar aus.


Süße, wenn Deine Haar mit dem was Du gerade benutzt, toll aussehen, dann benutz es doch einfach weiter! Das häufigste Problem, was Leute mit Silikonen haben, ist, daß man das Gefühl hat, daß sich eine Art Schicht gebildet hat, die das Haar schwer und platt macht. Aber wenn Du mit deinen Produkten und deinen Haare zufrieden bist, besteht doch kein Grund, jetzt alles wegzuwerfen. Kannst ja, wenn die Silikon - Sachen aufgebraucht sind, mal was ohne Silikon nachkaufen...

Benutzeravatar
Lena43
Beiträge: 56
Registriert: Mo, 30. Okt 2006, 19:47
Wohnort: Luzern

Beitragvon Lena43 » So, 20. Mai 2007, 10:22

Prinzesschen hat geschrieben:Aber ich hab grad gesehen, dass mein Conditioner wasserunlösliche Silikone enthält. Ich hoffe mein Haar ist unter der Silikonschicht nicht total kaputt. .


Ich glaube, das würdest du sehen. Die Silikonschicht ist glaube ich nur dafür da, dass das Haar mehr glänzt. (Soll es auch die Pflegestoffe im Haar behalten? Ich weiss nicht mehr, hab das Gefühl, dass ich das so mal gelesen habe.) Du würdest es aber auf jeden Fall schon jetzt sehen, wenn dein Haar kaputt wär

Benutzeravatar
Rani
Beiträge: 715
Registriert: Mi, 26. Okt 2005, 16:50
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Rani » So, 20. Mai 2007, 10:39

Das Silikon soll vor allem auch Spliss "verkleben" - die ganzen Spitzenfluids z.B. bestehen aus fast nix anderem. Entsprechend sieht man nach der Umstellung auf silikonfrei plötzlich wesentlich mehr Spliss. Aber der lässt sich ja schneiden. ;)

@Prinzesschen
Ich finde es spricht auch nix gegen silikonfrei Pflege und Haarefärben. Die beigepackte Kur ist voller Silikon, die Farbe aber nicht. Nach dem Färben einfache einen silikonfreine Condi schön lange einwirken lassen müsste auch klappen.

Wenn du noch nicht sicher bist, wie dein Haar ohne Silikone reagiert, dann lass es doch ersteinmal langsam ausschleichen. Benutz bei jeder 2. Wäsche (oder öfter) silikonfreies und dazwischen deine Sachen. Wirklich problematisch wird Silikon ja nur, wenn jedesmal neues dazu kommt. Shampoo, Condi, Kur, Sylingkram und bei der nächsten Wäsche holt das Shampoo nur 80% runter, bevor der ganze neue Kram drauf kommt... :roll:

yumi-chan
Beiträge: 288
Registriert: Sa, 5. Mai 2007, 11:47
Wohnort: Kümmersbruck
Kontaktdaten:

Beitragvon yumi-chan » So, 20. Mai 2007, 11:07

Ich schließ mich Rani an - jeder muss doch selbst wissen/fühlen (^^) was seinen Haaren gut tut, seis nun mit oder ohne Silikon.

Ich persönlich hab mir immer die volle Silikon-Dröhnung gegeben [2 in 1 Shampoo + Kur + Leave-in :o ], weil ich bis vor 'nem 3/4 Jahr meine Haare alle 3-4 Wochen coloriert hab (-> ich hatte wirklich Stroh am Kopf).

Nach einer Entfärbungsprozedur (um endlich von schwarzen Haaren wegzukommen) hab ich gemerkt, dass meine Pflegeprodukte vor allem meiner Kopfhaut zusetzen.
Ich hatte permanent eine Art "Belag" auf der Kopfhaut und meine Haare fühlten sich einfach nie frisch gewaschen an, immer pappig, klebrig, einfach pfui.

Seit ich nun auf silikonfreie Sachen umgestellt habe, bin ich die Probleme los - klar, kämmen geht mit dem Silikonzeug leichter - aber damit kann ich leben ^_^
Ansonsten fühlen sich meine Haare wunderbar griffig an & ich musste, trotz dauer-strapazierter Längen, noch nicht mal zum Friseur!

Benutzeravatar
K79
Beiträge: 7
Registriert: So, 13. Mai 2007, 14:12

Beitragvon K79 » So, 20. Mai 2007, 15:36

also die kompletten Shampoos und Spülungen der Rossmann-Eigenmarke Yung sind Silikonfrei.
Nur mal als HInweis..wenn die schöne AC nich so schnell leer werden soll

Benutzeravatar
Rani
Beiträge: 715
Registriert: Mi, 26. Okt 2005, 16:50
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Rani » So, 20. Mai 2007, 15:42

Ja lustigerweise kann man sagen, je günstiger desto besser. Außer bei Naturkosmetik gilt bei Haarpflege und Cremes fast immer die Regel: je teurer das Produkt desto mehr Silikon ist drin :roll:
Lässt sich daraus ableiten, dass Silikone teuer sind? :D

Benutzeravatar
K79
Beiträge: 7
Registriert: So, 13. Mai 2007, 14:12

Beitragvon K79 » So, 20. Mai 2007, 15:44

ach ja und wenn die im Angebot sind, kostet die Flasche 49ct...

Benutzeravatar
Pepper
Beiträge: 288
Registriert: Di, 21. Nov 2006, 18:45

Beitragvon Pepper » So, 20. Mai 2007, 16:22

Rani hat geschrieben:Ja lustigerweise kann man sagen, je günstiger desto besser. Außer bei Naturkosmetik gilt bei Haarpflege und Cremes fast immer die Regel: je teurer das Produkt desto mehr Silikon ist drin :roll:
Lässt sich daraus ableiten, dass Silikone teuer sind? :D


Welche Naturkosmetikmarke verwendet denn Silikone???
Bild

Benutzeravatar
Anjizilla
Beiträge: 3341
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 12:30
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Anjizilla » So, 20. Mai 2007, 16:59

Hier übrigens ein ganz interessanter Bericht bzgl. Silikone finde ich: http://www.healthindex.de/beauty/silikonshampoo.php

Benutzeravatar
Pepper
Beiträge: 288
Registriert: Di, 21. Nov 2006, 18:45

Beitragvon Pepper » So, 20. Mai 2007, 17:11

Edit: hab grad gesehen, dass ich mich mal wieder verlesen hatte :arg:
Bild

Benutzeravatar
Rani
Beiträge: 715
Registriert: Mi, 26. Okt 2005, 16:50
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Rani » So, 20. Mai 2007, 18:32

Pepper hat geschrieben:
Rani hat geschrieben:Ja lustigerweise kann man sagen, je günstiger desto besser. Außer bei Naturkosmetik gilt bei Haarpflege und Cremes fast immer die Regel: je teurer das Produkt desto mehr Silikon ist drin :roll:
Lässt sich daraus ableiten, dass Silikone teuer sind? :D


Welche Naturkosmetikmarke verwendet denn Silikone???


Gar keine! Das "außer bei Naturkosmetik" bezieht sich darauf, dass man dabei die Regel "je teurer desto mehr Silikon" nicht anwenden kann. Z.B. ist Weleda ziemlich teuer und silikonfrei weil Naturkosmetik. John Frieda ist ebenfalls ziemlich teuer, keine NK und trotzt vor Silikon.
Bestimmt gibts da auch die ein oder andere Ausnahme, aber es ist ne grundtendenz auf dem Kosmetikmarkt.

Edit:
@Pepper
Und ich hab dich beim 2. Mal überlesen. :D

Keenacat
Beiträge: 1117
Registriert: Mi, 5. Okt 2005, 12:37
Wohnort: Mainz/Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Keenacat » So, 20. Mai 2007, 23:12

übrigens, die balea-shampoos und spülungen sind auch ohne silikon und supergünstig. ich hab im moment das anti-haarbruch-shampoo + spülung... das riecht sooo lecker nach johannisbeere. :love:
Nur weil Du paranoid bist heißt das ja noch lange nicht, dass SIE nicht wirklich hinter Dir her sind … :shock:

(Robert A. Wilson)

Mein kleines Journal

Mein kleines Gästemalbuch

(\_/)

(O.o)

'(_ _)'

-This is Bunny. Copy him into ur signature to help him in his quest to world domination...

Benutzeravatar
Eloredana
Beiträge: 4077
Registriert: Mi, 21. Feb 2007, 9:13
Kontaktdaten:

Beitragvon Eloredana » Mo, 21. Mai 2007, 10:26

Balea, Balea - irgendwas sagt mir das auch. War das nicht eine Hausmarke von irgendwas? *grübel*

Edit: Ah gefunden, DM.
Äusserlichkeiten sind dazu da, um darüber hinwegzusehen,
denn im kleinsten & seltsamsten Wesen kann das grösste Herz
schlagen. Wer die Augen aus Überheblichkeit verschliesst,
wird dieses höchste Gut nicht entdecken.
Weder in sich, noch in anderen.
Mein Blog: www.little-green-planet.de

Benutzeravatar
*Godiva*
Beiträge: 2519
Registriert: Mo, 9. Jan 2006, 22:43

Beitragvon *Godiva* » Mo, 21. Mai 2007, 13:08

die balea shampoos sind wirklich gut, kann ich nur bestätigen. wusste aber gar nicht, dass die ohne silikon sind? :o
ich nehm immer das fresh-shampoo + spülung, ich finde, es riecht ein bisschen nach KIF und macht total schöne, glänzende Haare :love:

Benutzeravatar
kassandra
Beiträge: 6519
Registriert: Mi, 3. Aug 2005, 0:03
Wohnort: Bonn

Beitragvon kassandra » So, 27. Mai 2007, 15:32

könnte hier mal eine fachfrau drüberschauen - is da nun was schlimes drin oder nicht:

- Aqua - Sodium Laureth Sulfate - Cocamidoprophyl Betaine - Cetyl Alcohol - Dimethicone - Prunus amygdalus dulcis - Panthenol -Ethylhexyl Methoyxcinnamate - Laureth-23 -Laureth-3 -Bishydroxyethyl Dihydroyxpropyl Stearammonium Cloride MEA -Guar Hydroyxpropyltrimonium Chloride - PPG-12-Buteth-16 - Malic Acid - Benzyl Alcohol -Piroctone Olamine -Benzotriazolyl Dodecyl p-Cresol - Sodium Hydroxide - Disdium EDTA - Methylparaben - DMDM Hydantoin - Parfum - CI 45100 - CI 47005


das ist GUHL mandel-öl-shampoo und ich find das so toll.. :roll:

summerof68
Beiträge: 2339
Registriert: So, 20. Nov 2005, 9:44

Beitragvon summerof68 » So, 27. Mai 2007, 15:44

eine Fachfrau bin ich nicht,

aber in der ersten Zeile 'dimethicone' ist doch Silikon,
ob gut oder schlecht :ratlos:

meinen Haaren schadet es nicht, wenn ich ab und an solch ein Shampoo benutze

Benutzeravatar
kassandra
Beiträge: 6519
Registriert: Mi, 3. Aug 2005, 0:03
Wohnort: Bonn

Beitragvon kassandra » So, 27. Mai 2007, 15:59

huch, stimmt :?

ich hab das einfach aus dem internet kopiert und nicht nochmal durchgelesen... auf meiner FLASCHE hier steht das nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!! dasja mal komisch...


Zurück zu „Haarpflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste