Hennafarben....

Hier wird euch der Kopf gewaschen ;)

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
Carmen
Beiträge: 392
Registriert: Di, 18. Jan 2005, 16:45
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Carmen » So, 19. Feb 2006, 2:43

Mein Favorit: Mit dem Messer in grobe Blöcke zerteilen, das heiße Wasser drüber und im Wasserbad komplett schmelzen lassen

Benutzeravatar
Alessa
Beiträge: 899
Registriert: Mo, 16. Jan 2006, 23:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Alessa » So, 19. Feb 2006, 13:04

Gut, im Onlineshop sind 325 g angeben, müsste ja locker reichen. Dann wird bei meiner nächsten Bestellung wohl das caca rouge mit im Warenkorb landen. :freu: Hab bisher mit Sante und Tol gefärbt (dazwischen auch mal chemisch). Tol lies sich irgendwie auch nicht so gut verteilen... mal schaun wie ich mit dem caca zurechtkomm.

Und, danke für die Tips... glaub ich hätt das sonst echt klitzeklein gerieben. Spare so, viel Arbeit! :D

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Mo, 20. Feb 2006, 13:01

Ich hab`s getan :D Und ich bin voll begeistert. Fotos gibt es später, muß erst mal meine Kamera aufladen.
Zum Kleinbröseln mit dem Messer war ich zu faul, also mußte meine Küchenmaschine herhalten. Was bin ich froh, daß sie das überlebt hat ;) Sie hat in kürzester Zeit alles zu feinem Pulver zermahlen, das ich dann mit heißem Wasser und dem Saft einer halben Zitrone angerührt habe. Genommen habe ich zwei Blöcke Rouge und einen Marron. Dann habe ich alles eine Stunde ziehen lassen, und danach im Wasserbad wieder aufgewärmt. Zum auftragen habe ich heißes Wasser in die Duschwanne (in Ermangelung einer Badewanne :cry: ) laufen lassen, und meine Schüssel hineingestellt. Das Auftragen war lustig, dauerte ewig und am Ende war ich mir trotzdem nicht sicher, ob ich alles gut verteilt hatte. Die Konsistenz war etwas fester, als bei Arabian Bright, und landete gut gelaunt im Wasser der Duschwanne. Viel putzen brauchte ich also nicht :schwitz: Abgedeckt habe ich alles mit Frischhaltefolie und einem Handtuch. Den Geruch fand ich eigentlich ganz angenehm, wobei das Marron einen Tick besser riecht, als das Rouge. Einwirkzeit waren vier Stunden, ausgewaschen habe ich mit Rehab und Retread. Ging eigentlich sehr gut, ich hatte schlimmeres erwartet. Meine Haare sind nun seidenweich und glänzen wie irre. Vor allem ist die Farbe total gleichmäßig geworden, nur die Strähnchen sind etwas heller als der Rest. Die sechs weißen Haare habe ich auch noch nicht wiedergefunden :D

So, und hier die Fotos:
Mit Blitz:Bild
Und ohne ( etwas verschwommen, sorry ): Bild

Benutzeravatar
Alessa
Beiträge: 899
Registriert: Mo, 16. Jan 2006, 23:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Alessa » Mo, 20. Feb 2006, 19:58

Hey, schöne Farbe! Finds Klasse! :daumenhoch:

Und, das sag jetzt nicht nur, weil ich so ziemlich die gleiche Farbe hab. Das erste könnte fast ein Bild von mir sein, :) nur sind meine Haare etwas länger und glänzen leider nicht so schön! :(

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Mo, 27. Feb 2006, 1:15

@Thalassa: Vielen Dank :oops: Hast Du denn mittlerweile auch schon das Rouge getestet?

Ich habe es schon wieder getan, gleich wird ausgespült. Diesmal nur drei Stunden, weil ich mich nicht traue, damit ins Bett zu gehen :D War irgendwie eine Kurzschlussreaktion. Das Kind früh im Bett, Schatz hat irgendwas im Fernsehen geguckt, und ich hatte einen leichten Anfall von Langeweile. Und außerdem macht mir die ganze Prozedur einen Riesenspaß :pillepalle: Benutzt habe ich die gleiche Mischung wie beim ersten Mal, und etwas Paprika beigemischt. Bin gespannt, ob die Farbe anders wird, als letzte Woche.

So, habe endlich ein Foto gemacht: Bild

Das Färben mit Henna finde ich übrigens wesentlich angenehmer als mit Chemie. Von dem Geruch bekomme ich gar nichts mehr mit, weil ja die Folie und das Handtuch auf dem Kopf sind. Wenn ich daran denke, wie oft mir vorher von den herkömmlichen Färbungen schlecht geworden ist :roll:
Zuletzt geändert von BlackVelvet am Mo, 27. Feb 2006, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Mo, 27. Feb 2006, 12:31

Ihr scheint euch ja richtig gut auszukenne, deshalb habe ich auch mal ne Frage. isst ihr, ob das auch bei kurzen Haaren funktioniert? Die kann man ja z.B. nicht so richtig in Folie einschlagen. Wir wollten nämlich meinem Freund die haare mit caca rouge färben. E hat so eine scheußliche undefinierbare Haarfarbe, eine Mischung aus braun und lbond die irgendwie grau aussieht... Aber da er seine Haare erst blond und dann schwarz gefärbt hatte will er ihnen mal eine Pause von der Chemie gönnen. Deshalb hab ich him von les cacas erzählt. Aber wie mach ich das dann am besten und wie bekommen wir das beste Ergebnis? Und wie lange hält die farbe überhaupt?
Das ist nicht die Sonne die untergeht,
sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Mo, 27. Feb 2006, 12:47

Hallo BlueMiss, wie zum Teufel habt Ihr einen Mann zu sowas überredet bekommen :o Meiner macht einen großen Bogen um mich, sobald ich mit irgendwas für ihn undefinierbarem in der Küche rumpansche :rofl1:
Zu Deinen Fragen: Auch kurze Haare kann man mit Frischhaltefolie einpacken. Ist ja auch nichts anderes, wenn ich mir die Haare auf den Kopf pappe, und dann die Folie um den Kopf wickel. Wie lange ist seine letzte Färbung denn her? Und zur Haltbarkeit kann ich noch nicht wirklich viel sagen, aber je öfter man färbt, desto haltbarer wird die Farbe, da sich viele Pigmentschichten auf dem Haar bilden.

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Mo, 27. Feb 2006, 12:53

Also er war von der Idee, eine schönere farbe zu bekommen, ohne das seine Haare kaputt gemacht werden mehr als begeistert. Von der umständlichen prozedur hab ich nocht nichts erzählt. ;) Die letzte Färbung ist schon sehr lange her und somit rausgewachsen und abgeschnitten. Ich denke wir werden das dann nach meiner nächsten Bestellung mal testen, Bis dahin ist ja noch ein bisschen zeit. Wie trägt man die farbe denn auf? Mit einem Pinsel schätze ich, und wo bekomm ich den her?
Das ist nicht die Sonne die untergeht,

sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
juli
Beiträge: 204
Registriert: Mi, 28. Dez 2005, 14:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon juli » Mo, 27. Feb 2006, 12:58

Ich trage die einfach mit den Händen auf. Natürlich mit Handschuhe, ansonsten gibts gefärbte Hände. ;) Für einen Pinsel ist die Pampe wohl zu dickflüssig. das kann man natürlich selbst beeinflussen, aber ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es nicht allzu flüssig sein sollte.
Einfach mit den Händen rein in die pampe und auf die Haare schmieren. Ist escht sehr einfach. :D

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Mo, 27. Feb 2006, 13:01

das klingt lustig, rumpanschen tu ich eh gerne. :lol:
Das ist nicht die Sonne die untergeht,

sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Mo, 27. Feb 2006, 13:03

Genau, einfach reinmassieren, und den Brei nicht zu flüssig anrühren. Bei kurzen Haaren sollte das wirklich kein Problem sein. Und ich hätte gerne Fotos, damit ich meinem Schatz das unter die Nase reiben kann :lol:

Benutzeravatar
juli
Beiträge: 204
Registriert: Mi, 28. Dez 2005, 14:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon juli » Mo, 27. Feb 2006, 13:04

Mir macht das auch richtig spaß! Ist wirklich wie früher im Sandkasten. Sand und Wasser fand ich immer ne tolle Kombination. Und jetzt darf man sich das auch noch in die Haare schmieren. Einfach fantastisch. :D

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Mo, 27. Feb 2006, 13:05

Da musst du leider noch etwas warten, weil ich erst bestelle wenn ich weiß wer mein osterwichtelkind ist. danach gibts auf jeden fall Fotos, versprochen.
Das ist nicht die Sonne die untergeht,

sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Mo, 27. Feb 2006, 13:05

Klasse, da freue ich mich drauf :klatsch1:

toheka
Beiträge: 624
Registriert: So, 7. Mär 2004, 22:47

Beitragvon toheka » Mo, 27. Feb 2006, 16:11

Na so ein Pinsel macht sich für die Ansätze schon gut! Habs beim Eulchen damit schon 2 mal gemacht und fand den dafür praktishc. Für den Rest sind Hände wesentlich geeigneter. Ich fand die Prozedur ab Stunde 2 grausam...bin zu sehr kopfempfindlich dafür. Habe aber grad irre Lust, mir irgendwas röteres drüber zu schmieren. Natürlich kürzer einwirken als letztes Mal (4h). *grübel*

Snowcake
Beiträge: 48
Registriert: Di, 3. Jan 2006, 22:39

Beitragvon Snowcake » Mo, 27. Feb 2006, 18:09

Ich würde zu einem Silikonpinsel raten, damit klappt das eigentlich ganz hervorragend weil die "Borsten" grobmaschiger sind.

Bei kurzen Haaren würde ich aber unbedingt die Haut am Ansatz vorher mit Vaseline abdecken, da gerade rotes Henna auch die Haut intensiv mitfärben kann und man gerade bei kurzen Haar das schlecht verhindern kann, da es ja auffällt wenn ein Stück Ansatz als Vorsichtsmaßnahme nicht mitgefärbt wird. Auch würde ich am WE färben, damit sich falls sich die Kopfhaut doch ein wenig mitfärbt das noch rauswaschen kann.

Bin auch sehr gespannt auf Photos. :-)

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Mo, 27. Feb 2006, 22:48

Ich ähtte es eh am WE gemacht, damit wir auch genug zeit haben und das in Ruhe machen können. Geht allerdings nur Sonntags, weil er Samstags bandprobe hat. na ja, hat er pech wenn die Kopfhaut rot wird. Wie soll ich die denn mit vaseline einschmieren? bekommen da nicht die haare sehr viel ab?
Das ist nicht die Sonne die untergeht,

sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Mo, 27. Feb 2006, 23:28

Ich habe keine rote Kopfhaut bekommen, aber ich färbe auch grundsätzlich nie mit frisch gewaschenen Haaren. Wenn die letzte Haarwäsche ein bis zwei Tage her ist, sollte eigentlich genug Fett auf der Haut sein, um krasse Färbungen zu vermeiden. Zumindestens bei mir ;) Die Stirn fette ich mir immer mit Vaseline, und seit Lush mit Babyface ein, da kann dann auch nichts schiefgehen :daumenhoch:

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Di, 28. Feb 2006, 11:32

Okay, danke, für den Tip. Jetzt muss ich ihn nur schonend drauf vorbereiten was er sich da eingebrockt hat und auf den 17ten warten, damit ich bestellen kann.
Das ist nicht die Sonne die untergeht,

sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
Alessa
Beiträge: 899
Registriert: Mo, 16. Jan 2006, 23:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Alessa » Di, 28. Feb 2006, 22:16

@BlackVelvet: Sorry, dass ich jetzt erst antworte. :roll: Habs noch nicht getestet... war die letzten Tage ziemlich im Stress, denke am Wochenende ist es soweit! :freu: Bin schon gespannt ob ichs auch hinbekomme! Hatte es schon, dass mehr Farbe im Badezimmer verteilt war als auf meinen Haaren. :D War aber gaaanz am Anfang meiner "färbekarriere"... inzw. hab ich etwas mehr Übung! :)

Snowcake
Beiträge: 48
Registriert: Di, 3. Jan 2006, 22:39

Beitragvon Snowcake » Do, 2. Mär 2006, 14:57

Die Haare vor dem Färben nicht zu waschen ist natürlich auch eine clevere Möglichkeit einer roten Kopfhaut vorzubeugen. Hätte ich mal vorher auch so machen sollen, dann wäre meine Farbe auch nicht so intensiv geworden. Da Henna nicht ins Haar eindringt und sich nur ums Haar legt, kann es dass natürlich nur sehr schwer bei fettigen Haaren insb. fettigen Ansatz. Die Farbe müsste also deutlich abgemildert ausfallen. Nur doof wenn der Ansatz besonders fettig ist und man dann nach dem Färben den Ansatz behält weil die Farbe nicht durchkommt. Da ist es vielleicht dann doch besser einen Tag mit oranger kopfhaut rumzulaufen und dannach dann hübsche Haare zu haben.

Ich hab´meine Haare vorher immer mit einem Tonerde shampoo gewaschen, das holt so ziemlich alles runter vom Haar. Allerdings hat man dann auch extra lange was von der Farbe wenns daneben geht........

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Do, 2. Mär 2006, 17:23

Also meine Haare waren nicht fettig, und am Ansatz hat es auch ordentlich Farbe gegeben :roll: Ich mache es halt so, weil ich bei chemischen Färbungen ziemlich arge Probleme mit der Kopfhaut bekommen habe, und es immer ein wenig besser war, wenn man das Zeug nicht auf die völlig entfettete Kopfhaut schmiert. Diese Vorsichtsmaßnahme ist bei Henna wohl nicht nötig, hat aber eben den netten Nebeneffekt, sich die Kopfhaut nicht einzufärben. Und in den Cacas selber ist jede Menge Kakaobutter, und es färbt trotzdem. Das ist ja auch Fett, es macht die Masse nur geschmeidiger. Ganz davon abgesehen habe ich seit diesen zwei Färbungen eine absolut entspannte Kopfhaut, kein Jucken, keine Reizungen mehr :daumenhoch:

@Thalassa: Ich bin gespannt ;) Die Sauerei hat meine Duschwanne aufgefangen. Wasser und Duschgel rein, die Schüssel dazu. Und dann überkopf reingeschmiert. Ging beim zweiten Mal auch schon viel schneller und sauberer :lol:

Benutzeravatar
Alessa
Beiträge: 899
Registriert: Mo, 16. Jan 2006, 23:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Alessa » Fr, 3. Mär 2006, 10:52

Werde mir wohl ein paar alte Zeitungen besorgen und im Bad verteilen! Zur Sicherheit! :lol: Mal schaun viell. kann ich auch ein paar Bilder machen!? :)

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 127
Registriert: Sa, 24. Sep 2005, 15:27
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Beitragvon Conny » Fr, 3. Mär 2006, 11:59

hihi,
immer wenn ich mir gerade cacas in die haare gepanscht habe schaue ich in einen dieser threads rein. ist wirklich gut, aber den tipp mit dem wasser in der duschwanne hätte ich vielleicht eher lesen sollen. :lol:
aber bei mir ging es auch: schön über das waschbecken gebeugt und danach direkt mit badreiniger ausgewaschen. ganz einfach. jetzt mache ich mich ans lernen mit einer tüte und einem handtuch auf dem kopf. sieht bestimmt super aus. :lol:
Mal sehen, eigentlich sollte ich auch auch Photo davon hinbekommen, weil wir morgen auf der Hochzeit einer sehr guten Freundin sind. dann stell ich noch eins ein.

Viel spaß beim Färben!!!

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Fr, 3. Mär 2006, 12:03

Oh ja, Photos :klatsch1:

Aber:
Conny hat geschrieben:aber bei mir ging es auch: schön über das waschbecken gebeugt und danach direkt mit badreiniger ausgewaschen. ganz einfach.


Soll Badreiniger nicht unheimlich stumpfe Haare machen? :rofl1: ;)

Benutzeravatar
BlueMiss225
Beiträge: 423
Registriert: Do, 12. Jan 2006, 12:08
Wohnort: Hornburg
Kontaktdaten:

Beitragvon BlueMiss225 » Fr, 3. Mär 2006, 12:11

:rofl2: :klatsch1: Hach und bei mir dauert es noch so lang bis ich endlich auch rumpanschen darf.

Mal im Ernst, mit was wäscht man die haare dann am besten damit die Farbe möglichst lange hält?
Das ist nicht die Sonne die untergeht,

sondern die Erde die sich dreht.

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 127
Registriert: Sa, 24. Sep 2005, 15:27
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Beitragvon Conny » Fr, 3. Mär 2006, 12:31

@thoheija


jo, daran muss es liegen, dass meine haare total kaputt und stumpf sind.
so ein mist, hätte mir das nicht scohn mal vorher jemand sagen können???
aber wenn ich die haare dann nicht sofort wieder mit badreiniger wasche,
dann bleibt ja vielleicht die farbe drin??? Wie fürchterlich!

;)

Benutzeravatar
Shizar
Beiträge: 5617
Registriert: Mo, 30. Jan 2006, 16:32
Wohnort: Lushwick

Beitragvon Shizar » Fr, 3. Mär 2006, 12:32

Ich möchte nicht nur Fotos von der neuen Haarfarbe, sondern auch von der Umgebung haben! :lol:

Ich erinnere mich noch mit Schrecken an meine früheren Hennaschlachten.
Kennt wer den Film "Carrie"? Speziell die Szene in dem Ballsaal und das viele Blut?
Exakt so sah es danach bei mir immer aus :oops:

@BlueMiss225
Am besten nicht mit Lush Shampoo Bars. Die ziehen anscheinend echt jede Farbe rasch raus.
Ich empfehle entweder ein mildes Babyshampoo oder eben spezielle Farbshampoos.
Hail to the Imperatorin!
Hexe der Herzen
Schafft diese Frau von Bord, sie bringt Unheil!
Wir sind die Borg. Sie werden asimiliert. Widerstand ist zwecklos.
Die Sprache ist das Kleid des Geistes (unbekannter Verfasser)
clima reductio ad absurdum

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 127
Registriert: Sa, 24. Sep 2005, 15:27
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Beitragvon Conny » Fr, 3. Mär 2006, 12:35

hm, zu spät. aber in meinem bad sah es echt nicht so schlimm aus. großes handtuch auf den boden, dann fallen die krümel, die runterfallen darauf und mann kann sie einfach entfernen.

:daumenhoch:

Benutzeravatar
BlackVelvet
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 6. Jul 2005, 14:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVelvet » Fr, 3. Mär 2006, 12:47

@Blue Miss: Ich wasche ganz normal mit allem, was ich hier rumliegen habe. Auch mit den Shampoobars. Aber ich beabsichtige sowieso, alle 3-4Wochen rumzupanschen :D Dann hat sich das Ansatzproblem auch gleich erledigt. Außerdem überlege ich ernsthaft, mir eine Kur mit dem Henna anzurühren. Ich hatte an einen Block Marron mit Olivenöl und Zitrone gedacht. Dürfte dann eine ähnliche Konsistenz haben, wie AB. Ich bin so begeistert von der Wirkung auf die Haare und vor allem auf die Kopfhaut :daumenhoch: Wenn es dann auch die Farbe etwas auffrischt, könnte man eventuell die nächste Färbung etwas rauszögern :amkopfkratz:


Zurück zu „Haarpflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste