Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1. Post

Hier wird euch der Kopf gewaschen ;)

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Fr, 27. Sep 2013, 21:23

Boah... Ich hab heute mit weiteren 2 Blöcken Lush Rouge gefärbt und extra noch khadi-Henna reingerührt und dann beim Auswaschen 2x aufgeschäumt. Ich habe TROTZDEM noch klätschige Haare von der Kakaobutter.
Kann mir jemand von den Leuten, die mit dem Lush Henna zufrieden sind, erklären wie ihr das macht? Das ist ja gruselig.

Ich hab jetzt gerade nochmal nachgewaschen, wenn das jetzt wieder nicht alles draußen ist, fliegt der Rest Rouge in die Tonne, das ist mir echt zu stressig...

* :lemming: schonmal neues Khadihenna bestellen geht*
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Taffy1
Beiträge: 664
Registriert: Do, 21. Apr 2011, 19:52
Wohnort: Innsbruck

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Taffy1 » Fr, 27. Sep 2013, 21:42

natt i nord hat geschrieben:Boah... Ich hab heute mit weiteren 2 Blöcken Lush Rouge gefärbt und extra noch khadi-Henna reingerührt und dann beim Auswaschen 2x aufgeschäumt. Ich habe TROTZDEM noch klätschige Haare von der Kakaobutter.
Kann mir jemand von den Leuten, die mit dem Lush Henna zufrieden sind, erklären wie ihr das macht? Das ist ja gruselig.

Ich hab jetzt gerade nochmal nachgewaschen, wenn das jetzt wieder nicht alles draußen ist, fliegt der Rest Rouge in die Tonne, das ist mir echt zu stressig...

* :lemming: schonmal neues Khadihenna bestellen geht*


hab gestern auch mit Henna gefärbt und beim Auswaschen hab ichs dann so gemacht, dass ich zuerst über der Badewanne solange ausgespült habe bis nix grünes mehr gekommen ist. Da war also nur noch Kakaobutter im Haar. Danach ab in die Dusche und 2 mal shampooniert mit dem Kerium Extrem Mild von La roche posay. Danach war nix mehr fettig. Ich habs auch schon mal mit ILJ ausgewaschen. Ich finde am besten funktionierts wenn man sich einen leeren Jelly Pot oder Ähnliches schnappt, den mit Wasser voll machen, dann einen Kleks Shampoo rein, schütteln und dann das ganze in den Haaren verteilen. Ich finde das funktioniert viel besser, als wenn man direkt in Haar aufschäumt

Benutzeravatar
Dampfnudel
Beiträge: 251
Registriert: Do, 30. Aug 2012, 14:19

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Dampfnudel » Fr, 27. Sep 2013, 21:45

Besorg dir eine probe big zum ausspülen, das hilft wunder ;-)
Stay pink!

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Fr, 27. Sep 2013, 21:47

Wenn ich mit Big ausspüle, kann ich's färben auch lassen, das zieht wie Hulle... Und bringt meine Kopfhaut dazu, sich innerhalb von ein paar Stunden mal komplett rundum zu erneuern, d.h. ich schuppe wie eine Schneekugel ;)

Aber es wird doch wohl möglich sein, dass ich mit meinen Haarseifen (mit denen ich wohlgemerkt Ölkuren rausbekomme) ohne Monster-Akt die Kakaobutter rausgewaschen bekomme?
Bin aber auch mit meinem Guhlshampoo gescheitert.
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Benutzeravatar
speedy
Beiträge: 1349
Registriert: Do, 18. Aug 2011, 14:50

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon speedy » Fr, 27. Sep 2013, 21:52

Ich färbe mit Caca Marron, wasche das gut mit klarem Wasser aus, dann spüle ich zweimal mit Conditioner nach und wasche nochmal mit Rehab aus. Funktioniert prima :)

Benutzeravatar
Ayla
Beiträge: 41
Registriert: Do, 16. Feb 2012, 20:02

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Ayla » So, 29. Sep 2013, 11:03

Ich spül erstmal ewig nur mit klarem, ziemlich ziemlich heißem Wasser aus, bis die ganzen Brocken aus dem Haar raus sind. Dann shampooniere ich einmal mit relativ viel Shampoo (meistens ist der Schaum dann ganz grün) und wasche widerum gründlich mit dem heißen wasser aus. Dann shampooniere ich meistens noch ein zweites Mal. Da ist der Schaum dann auch ganz weiß, aber trotzdem kommt braune Soße raus :D . Beim Shampoo wechsle ich immer ein bisschen, hab da aber keinen Unterschied feststellen können Zurzeit ist es eines von Alverde, habs aber auch schon mit ILJ probiert.

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Mi, 2. Okt 2013, 9:41

Hatte letzte Woche auch nach langer Lush-Pause mal wieder mit brun gefärbt. Farbergebnis war wie erwartet zufriedenstellend, habe Silberlinge dabei, die schafft leider keine PHF ganz abzudecken. Meine Haare, besonders am Ansatz waren auch total verfettet. Obwohl ich mind. 4 mal mit Shampoo ausgewaschen hatte. Nach 2 Tagen habe ich dann wieder gewaschen, 2 mal shampooniert, eine grüne Brühe kam noch raus, aber meine Haarmähne ist nun wieder frei von Kakaobutter und auch relativ weich. Die Kakaobutter hat gut gepflegt, da PHF die Haare doch immer sehr austrocknet. Werde diese Woche nochmal den Ansatz behandeln.
Wie kann ich danach gleich die Butter rausbekommen?
LG
Laura

Benutzeravatar
AdaraEva
Beiträge: 1805
Registriert: Sa, 22. Sep 2012, 9:17

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon AdaraEva » Mi, 2. Okt 2013, 13:25

Ich nehme das manchmal auch eine Nacht in Kauf, dass es so aussieht. Da Henna ja noch nachdunkelt und die Reaktion weiter läuft, wasche ich meist nur mit warmem - nicht heißem- Wasser aus, lege ein Handtuch auf mein Kissen und lass das Haar die Nacht in Ruhe. Am Tag danach wird dann richtig gewaschen.
Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon :)

Benutzeravatar
LaLuna2
Beiträge: 214
Registriert: Do, 9. Aug 2012, 11:29

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon LaLuna2 » Fr, 4. Okt 2013, 3:18

Komisch. Ich färbe ausschließlich nur noch mit Khadi PHF und die decken meine (reichlichen) Silberlinge komplett ab.
Die sind nicht mal orange sondern ein schönes kräftiges Rot.
Auswaschen tu ich die PHF nur mit Wasser und in die Längen geb ich ein bißchen Khadi Spülung/Kur mit Shikakai und Honig.
Meine feinen Haare sind danach weder klätschig noch trocken sondern einfach nur schön.
Zwei Tage nach dem färben "wasche" ich die Haare mit ShikakaiPulver, das ist die beste Haarkur die ich je hatte. Macht seidenweiche, füllige Haare - ein Traum - obwohl die Anwendung echt gruselig ist :lol:

Dann wasche ich bis zur nächsten Färbung wieder normal mit Heymountain shampoos.
Die Wirkung des Shikakai Pulvers hält ziemlich lange an.

Von allen meinen ausprobierten PHF ist Khadi einfach nur unschlagbar und ich mag gar nichts anderes mehr.

Vor dem färben wasche ich die Haare allerdings mit Big um sie völlig fettfrei zu machen bzw alle Pflegerückstände rauszuwaschen (das ist das einzige Mal wo ich mit agressiven Tensiden an meinen Kopf gehe), da PHF so besser färben und länger halten (deshalb finde ich es auch etwas kontaproduktiv ein Henna mit Kakaobutter zu benutzen :amkopfkratz: ).
Aber jeder Kopf ist eben anders :lol:

Benutzeravatar
Woozily
Beiträge: 2576
Registriert: Mo, 3. Okt 2005, 13:19

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Woozily » Fr, 4. Okt 2013, 11:19

Ich komme mit den cacas auch auf Dauer nicht zurecht - wegen der Kakaobutter. Wenn ich anderes Henna (ohne Kakaobutter) benutze sind meine Haare total weich, glänzend, gepflegt. Von einer austrocknenden Wirkung habe ich noch nie etwas bemerkt :ratlos:
When I was five years old, my mom always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down "happy". They told me I didn't understand the assignment and I told them they didn't understand life.

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Fr, 4. Okt 2013, 20:13

Habe gestern wieder den Ansatz behandelt. Ergebnis ist wieder zufriedenstellend. Die Silberlinge sind halt schwierig, die meisten werden entweder leider gelb/blond, lrot oder bleiben eben weiß. Bei dunklem Haar ist das doch relativ schwierig alles in einem einheitlichen braun hinzubekommen. Man müsste den nachgewachsenen grauen Ansatz dann immer 2 mal färben, erst nur mit Henna vorpigmentieren und dann mit brun darüber.
Hatte gestern eine Mischung aus Lush brun, Basler PHF sandelholz, Henne color noir angerührt. Mit einem feuchten Tuch bedeckt, dann noch ein großes Handtuch drüber. Einwirkzeit 2 Stunden.
Ausgewaschen habe ich mehrmals mit warmem Wasser, dann doch 2 mal mit Hirse Shampoo Weleda ausgewaschen, in die Längen noch etwas Spülung, nochmal ausgewaschen, dann kaltes Wasser, fertig. Die Kakaobutter ist total weg. Haare sind nicht ausgetrocknet und sehr schön.
Bis auf den nachgewachsenen Ansatz. siehe oben........
Heute ist die Farbe noch etwas nachgedunkelt.
Werde weiter berichten.
LG
Laura

Benutzeravatar
LaLuna2
Beiträge: 214
Registriert: Do, 9. Aug 2012, 11:29

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon LaLuna2 » Sa, 5. Okt 2013, 2:56

@Laura17: Ich bin kein Henna-experte, aber wenn du mit Shampoo das Henna auswäscht, wäscht du die Farbe ja quasi gleich wieder heraus :amkopfkratz:
PHF "ziehen" ja noch 24std nach, deshalb soll man ja erst max einen Tag nach dem färben die Haare mit Shampoo waschen (jedenfalls kenn ich das so).

Ich wasche erst zwei Tage nach dem färben (färbe aber ausschließlich mit Khadi Henna).
Evtl mache ich dann ein paar Stunden vor dem waschen Khadi Amlaöl auf Kopfhaut und Haare, soll die Farbe auch etwas fixieren.
Keine Ahnung.
Aber mein Ansatz ist eigentlich komplett grau und wird einwandfrei überfärbt.

Benutzeravatar
Polly87
Beiträge: 459
Registriert: Di, 3. Sep 2013, 7:47

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Polly87 » Di, 8. Okt 2013, 16:30

Allllsoo, habe mir am Freitag das zweite mal die Haare mit Caca Brun gefärbt, davor war es sechs Wochen her, und die Haare wurden deutlich heller aber rot stich ist geblieben.
Habe dieses mal nur 5 anstatt acht Stunden einwirken lassen und dann mit Rehab ausgewaschen und mit Veganese Conditioniert.

Am Sonntag hab ich dann Yasmin & Henna Fluff Kur gemacht und die Haare gewaschen mit Trichomania, das ich mittlerweile total Liebe und danach Djungle.

Haare glänzen als hätte ich neue :D und sie sind weich wie Engels haar, unglaublich :D muss sie dauernd streicheln :love: :love: :love:
Clark Kent doch jeder, den find ich Supermann!
_______________________________________
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Sa, 19. Okt 2013, 10:41

Danke für eure Antworten.
Habe nun vor 2 Tagen wieder den Ansatz behandelt. Diesmal eine Mischung aus Brun und Noir, nur mit etwas Walnussschalenpulver.
Die Farbe war dirket nach dem Auswaschen, nur 2 mal mit Shampoo und etwas Spülung, sehr gut, auch der Ansatz war besser, aber ich hatte noch die Kakaobutter um Haar. Das sah dann aus, als hätte ich eine Haarkur drin. Musste mir gestern eine entsprechende Frisur bastelen, damit ich zur Arbeit, auch noch Nachmittags ein Oktoberfest, konnte. Hatte mir eine Zopfkrone gebaut, so fiel das Fett nicht wirklich auf. Die Frisur wurde bewundert.
Heute habe ich gewaschen. Mir Rehab, hat mir die Verkäuferin bei Lush empfohlen, dies nach dem Färben zu verwenden. Wie erwartet löste sich die grüne Farbe, Indigo, schon sehr aus dem Haar. Beim letzten Spülgang war dann das Wasser klar. Nun ist meine Mähne trocken, schön weich und glänzend. So weich sind sie nach anderen PHF-Produkten nicht. Allerdings der Ansatz, der wird leider nicht braun. Mischung aus grau, blond und roten Haaren. Aber damit muss ich halt mit PHF leben.
Achso, ich lasse die PHF 2 Stunden unter einem feuchtwarmen Tuch mit Handtuch drüber einwirken.
Habt ihr noch eine Idee?
LG
Laura

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Sa, 19. Okt 2013, 12:23

Wenn du mit Noir färbst und willst, dass das ernsthaft wirkt, musst du länger als 2 Stunden warten. Noir ist bis auf geringe Anteile eigentlich Indigo und kein Henna, und das Zeug reagiert verglichen zu Henna etwas träge. Mach aus der Färbezeit mal 4 Stunden, wenn du das aushältst - da würde ich dann aber alles nochmal färben.

Und besonders bei Indigo ist es Gift, wenn du direkt nach dem Färben wäschst. Da ich aber einsehe, dass es bei der Kakaobutter sein muss - gib im nächsten Anlauf mal einen guten Schuss Essig zum Shampoo, dann sollte nicht so viel ausbluten. Keine Angst, der Geruch bleibt in den trockenen Haaren nicht hängen.

Und mach ruhig mal in den nächsten 3, 4 Färbungen alles und nicht immer nur den Ansatz. Dann festigt sich die Farbe in den Längen und ist dann irgendwann unverwüstlich. :)
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Sa, 19. Okt 2013, 12:47

Danke für die schnelle Antwort.
Erstmal meine Haare messen 120 cm nach SSS.
In den Längen mache ich nur alle paar Monate mal Farbe rein. Die brauchen das nicht wirklich.
Am Hinterkopf stören mich die Silberlinge auch wenig. Und die Längen nehmen die Farbe auch besser an.
Das war auch früher mit Chemiefarbe beim Frisör immer schwierig meine Ansatzhaare farbig zu bekommen, musste da oftmals 2 Tage später wieder hin zum Nacharbeiten.
Es geht mir um den nachgewachsenen Ansatz und das ist eben nach ca. 2 Wochen ca. 1/2 Zentimeter. Danach, da färbe ich ja immer drüber, da bin ich einigermaßen zufrieden mit der Farbe.
Habe auch schon viele Marken an PHF probiert.
Wenn man rote Haare haben möchte ist das weniger problematisch, rot nehmen sie fast immer an.
Ich habe gelesen, Indigo färbt nach 2 Stunden überhaupt nicht mehr.
Und die Plastikfolie lasse ich weg, damit das Henna nicht noch roter wird.
Aber die Meinungen gehen eben wie bei allen Dingen sehr außeinander.
Ich teste eben weiter. ;-)
Und demnächst möchte ich mal zum Naturfrisör Culumnatura gehen und dort färben lassen, war kürzlich dort zur Info, die Frisörin meinte ihre Farben würden einheitlich werden und die grauen abdecken.
LG
Laura

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Sa, 19. Okt 2013, 12:53

:o 120cm nach SSS... 0,5cm in 2 Wochen... Ich helf dir nicht mehr, ich bin neidisch Bild ;)

Nein, Spaß - aber ich würde die Frischhaltefolie wieder dazunehmen und einfach anteilsmäßig mehr Caca Noir und dann mal gucken was rauskommt. Dann färbt es intensiver, aber wird einfach durch weniger Henna weniger rot.

Willst du braun oder schwarz färben? Ich würde dir ansonsten mal das 2-Schritt-Prinzip empfehlen, ganz unten in den FAQ (Seite 1 im Thread).
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Sa, 19. Okt 2013, 13:19

Glücklicherweise sind meine Haare recht strapazierfähig. Denn schonend ist die PHF mit dem Auftragen, Einwirken und Auswaschen nicht wirklich. ;-)
Folie lasse ich weg, da ich Hautrötungen bekomme. Hab dies getestet und bemerkt, ohne Folie keine Rötung. Ich kann Temperaturschwankungen nicht gut vertragen, Urtikaria.
Aber egal, es sind ja nur Haare ;-) und irgendwann muss man einfach damit zufrieden sein.
Ich probiere weiter. ;-) Braun, so Mittelbraun mir leuchtem rotstich ist so in etwa meine Naturhaarfarbe und so sollen sie auch bleiben, schwarz keinesfalls.
Was hast du für Naturhaarfarbe?

LG
Laura

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Sa, 19. Okt 2013, 13:28

In etwa das was du hast - mittelbraun, aber eher aschig, kein Rotstich. Ich färbe mit reinem Henna rot. Das klappt bei mir sehr unkompliziert und hält bombig. Ich hab aber auch noch keine grauen, die abgedeckt werden sollen und rot färben ist mit Henna eigentlich idiotensicher :D

Das 2-Schritt-Prinzip funktioniert auch mit braun, würd ich sagen - du nimmst bei der Indigophase einfach weniger Einwirkzeit.
Also ich stell mir das so vor -
du färbst die Haare rot mit Henna Rouge zb. Ca 2h einwirken lassen, auswaschen.
dann direkt reines Henna Noir drüber und 1 bis 1,5h einwirken lassen.
Dann 48h möglichst wenig an die Haare lassen. Sollte dann ein Braun sein. Wenn es zu dunkel wird - keine Angst, im ersten Anlauf hält sich das noch nicht so gut, das verwäscht sich höchstwahrscheinlich wieder ins Rote.
Würde aber dringend empfehlen, dass du da vorher an ausgefallenen Haaren testest.

Irgendwie wirst du es schon hinkriegen ;)
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Fr, 1. Nov 2013, 16:21

Heute war wieder der Ansatz dran. Das mit dem Vorpigmentieren ist mir halt einfach zu langwierig. Aber so macht das denke ich weiterhin keinen Sinn. Meine Haare haben so gut wie nichts angenommen diesmal.
Hatte eine Mischung aus Brun, Noir und Walnussschalenpulver, also in etwa wie gehabt, drauf. Über 2 Stunden einwirken lassen. Aber die grauen Haare am Ansatz nehmen absolut nichts an. So na ca. 1/2 cm sind die grauen Strähnen dann kupfrig rot. Werden auch nicht wirklich dunkler. Da hätte ich sicherlich 4 Stunden einwirken lassen können und es hätte sich nichts getan, keine Ahnung. Mit dem Auswaschen hat das auch nichts zu tun, denn vor dem Auswaschen haben die Grauen immer noch durch den Farbbrei durchgeschimmert. Naja, entweder ich nehme mal keine PHF von Lush mehr, wechsle wieder mal zu anderen Marken, gehe zum Naturfrisör oder die Chemie ruft, was ich allerdings vermeiden möchte. Ich berichte weiter.
LG
Laura

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Fr, 1. Nov 2013, 17:17

Wie deckst du die Farbe während des Färbens denn ab?
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Benutzeravatar
AdaraEva
Beiträge: 1805
Registriert: Sa, 22. Sep 2012, 9:17

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon AdaraEva » Fr, 1. Nov 2013, 19:55

Anscheinend ja überhaupt nicht. Denke da liegt auch der Hund begraben. ;) Wenn Folie nicht geht, dann such dir unter deinen Handtüchern doch eins aus, was nur noch für diesen Zweck da ist. :)
Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon :)

Laura17
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Sep 2013, 18:08

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Laura17 » Fr, 1. Nov 2013, 21:24

Abdeckung mit einem feuchtwarmen Tuch, darüber nochmals ein Tuch, dann diesmal doch eine Folienhaube, dann noch eine Vliesmütze.
LG
Laura

Darling1982
Beiträge: 12430
Registriert: Mi, 14. Okt 2009, 18:53

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Darling1982 » Fr, 1. Nov 2013, 22:41

Ich überlege mir die Haare mit Caca Rouge zu färben. :) Mich interessiert natürlich, wie intensiv wohl das Ergebnis sein wird, meine Ausgangsfarbe ist straßenköterblond natur. :)
Beim stöbern habe ich übrigens einen tollen Clip von unserer Marja gefunden, die Anleitung finde ich super! :daumenhoch:

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Fr, 1. Nov 2013, 22:48

@Darling: Also aschiges Mittelbraun + Caca Rouge = http://s1.directupload.net/images/user/ ... t9t2j7.jpg / http://s14.directupload.net/images/user ... bjetev.jpg / http://s1.directupload.net/images/user/ ... 5btrw3.jpg
Das letzte Bild ist von Mitte September, das erste von irgendwann im Oktober, das Flechtfoto irgendwo dazwischen. Zwischen den beiden ersten und dem ältesten lag noch ne Färbung.
Wenn du Straßenköterblond bist, bist du wohl etwas heller als ich, du wirst also ein karottigeres Rot erhalten als ich. Ich würde dir dann wohl eher zu Maroon raten, sonst könntest du beim Pumuckl-Effekt landen.

@Laura17: Hm, da würde ich Fehler in der Abdeckung mal ausschließen. Ist die Farbe noch feucht, wenn du es auswäschst? Ich kann dir da jetzt auch nur raten, mal einen Versuch mit khadi-Henna zu wagen, wenn du das noch nicht hast, danach wäre ich ratlos. Es gibt einfach Haare, die wollen mit Henna nicht, weiß der Geier wieso.
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Darling1982
Beiträge: 12430
Registriert: Mi, 14. Okt 2009, 18:53

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Darling1982 » Fr, 1. Nov 2013, 22:51

Mensch Natti, danke für deine ausführliche Antwort. Pumuckl schreckt mich jetzt gar nicht so ab, da hatte ich schon verrückteres auf dem Kopf. :D (Kennt ihr noch diesen Trend: Roter Ansatz, Rest Schwarz, das war immer ein Aufwand!)

Benutzeravatar
miyung
Beiträge: 1308
Registriert: Mo, 6. Okt 2008, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon miyung » Mi, 6. Nov 2013, 14:34

Bei mir war's ein sehr schönes, natürliches aussehendes Rot und ich bin mittelblond.
Als mein Briefträger wieder mal behauptete: "Is' nix für Sie dabei!", entriss ich ihm die Briefe und schrie ihn an: "Das entscheide ich selber, du Arsch!"

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Fr, 22. Nov 2013, 23:14

Ich habe heute mal wieder gefärbt und bin jetzt total zwiegespalten. Ich hab diesmal das Lush-Henna gut mit Khadi-Henna gemischt, etwas Zucker rein und so angerührt. 2 Stunden einwirken lassen und dann ausgespült mit: Spülung, viel Shampoo, reichlich Shampoo, Spülung. Die Haare sind etwas platt, in der Unterwolle noch leicht strähnig, aber ansonsten ok (gepflegt, aber nicht zu heftig) und die Farbe ist wunderschön. Elektrisch sind sie bisher gar nicht - das sind sie sonst immer nach dem Färben.
Deshalb jetzt: Kauf ich das Lushhenna wieder oder nicht? :amkopfkratz: Die Kakaobutter nervt, aber dass die Haare nicht elektrisch sind ist wirklich ein großer Pluspunkt.
Hmm, mal schauen. Ein Quadrat habe ich noch, ich überlege dann wenn das weg ist...

Darling, hast du dich denn inzwischen getraut? :)
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/

Benutzeravatar
Maehli
Beiträge: 16
Registriert: Fr, 25. Okt 2013, 20:25

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon Maehli » Mo, 9. Dez 2013, 15:15

Ich habe gestern zum ersten Mal meine Haare mit Henna gefärbt und dafür das Caca Rouge genommen.

Nach den vielen Berichten über die Probleme beim ausspülen und den fettigen Haaren hinterher war ich auf das schlimmste gefasst. ;)
Allerdings hatte ich zum Glück gar keine Probleme.
Das ausspülen ging erstaunlich schnell, das meiste ging mit Wasser raus, dann hab ich 2 mal die Haare mit Rehab gewaschen und danach American Cream benutzt.
Meine Haare fühlten sich an wie immer, keine Krümel oder ähnliches als Rückstand.
Heute sind meine Haare auch nicht fettig.
War auch ganz happy das meine Badewanne hinterher aussah wie vorher, bei chemischen Haarfarben war immer alles komplett eingefärbt und ich musste hinterher schrubben.
Also soweit alles gut. :)

Das Farbergebnis ist leider nicht so berauschend. Es hat sich nicht viel getan. Allerdings überrascht mich das nicht, ich färbe meine Haare seit vielen Jahren chemisch, sie sind also mit Sicherheit ziemlich beansprucht.
Aber ich habe ja gelesen das sich mehrere Schichten bilden müssen und daher würde ich gerne nächste Woche nochmal mit Henna färben.
Nun frage ich mich nur ob ich vielleicht lieber ein anderes Henna benutzen sollte, damit die Farbe kräftiger wird?
Das von Sante habe ich hier in der Drogerie um die Ecke jedenfalls schon gesehen.
Könnt ihr mir da zu irgendwas raten? Oder einfach nochmal das Lush Henna nehmen?
Wäre über Tipps dankbar. :)

Benutzeravatar
natt i nord
Beiträge: 3781
Registriert: Do, 5. Aug 2010, 23:20
Wohnort: Greifswald

Re: Les cacas - Erfahrungsaustausch gewünscht! - FAQs im 1.

Beitragvon natt i nord » Mo, 9. Dez 2013, 16:42

Ich empfehle wie immer khadi - nein die bezahlen mich nicht, schade eigentlich :D - nehme ich seit Jahren und habe damit die besten Ergebnisse. Das muss man aber leider ziemlich suchen, wenn man nicht bestellen will. Ich bin meistens faul und bestelle bei Amazon, ich nehme da das reine Henna rot. Von Sante hab ich bisher keine allzu begeisterten Sachen gehört, das fällt wohl auch so in die Sparte kann funktionieren, muss aber nicht.

Genereller Tipp: spül deine Haare vor dem nächsten Färben mal mit kaltem Wasser durch, eventuell mit einem Schuss Essig drin (egal welcher, was du halt gerade da hast. Hält sich nicht in den Haaren geruchlich, versprochen). Das hilft, die Schuppenschicht der Haare anzulegen, dann sind die Haare glatter und somit hat das Henna bessere Voraussetzungen :)

(Sorry, hab vergessen auf deine PN zu antworten)
As much as it hurts
ain't it wonderful to feel?

http://nattinord.blogspot.de/


Zurück zu „Haarpflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast