Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Hier wird euch der Kopf gewaschen ;)

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Soll in den Shampoos das Sodium Lauryl Sulfat durch etwas milderes ersetzt werden?

Ja, unbedingt!
409
81%
Nö, ich habe damit kein Problem.
98
19%
 
Abstimmungen insgesamt: 507

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 9128
Registriert: Mo, 19. Jun 2006, 17:36
Wohnort: Berlin

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Hoffi » Mi, 13. Aug 2008, 14:35

die sls-freien bars, die in den läden verkauft werden, bekommen einen anderen aufkleber, wo die neue zusammensetzung draufsteht :) das müsste von laden zu laden allerdings unterschiedlich sein, welche nun schon ohne sls vorhanden sind . also am besten bei der lushette nachfragen :)
Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. (Ralph Waldo Emerson)

nania-1
Beiträge: 2762
Registriert: So, 15. Jun 2008, 11:16
Wohnort: niedersachsen

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon nania-1 » So, 17. Aug 2008, 15:34

naja, laden..hab ich hier weit und breit nicht. da bleibt nur die mo

Benutzeravatar
käfer.konkubine
Beiträge: 41
Registriert: Sa, 9. Aug 2008, 13:28
Wohnort: Straubing

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon käfer.konkubine » Di, 26. Aug 2008, 19:17

SLS ist ja schon ein sehr reizendes Tensid... aber wenn man es jetzt in allen Shampoos z.B. durch betain oder zuckertenside ersetzt, könnte es sein, dass viele Probleme bekommen wegen der verträglichkeit... zuckertenside z.B. verursachen bei manchen menschen haarausfall oder schuppen...
vielleicht könnte man ja nur manche shampoos milder machen...

Benutzeravatar
Lorelai
Beiträge: 1975
Registriert: Fr, 4. Jan 2008, 15:37
Wohnort: Baden-Würtemberg...nahe Bayern.

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Lorelai » Do, 28. Aug 2008, 20:03

Ich fände es am besten, wenn man sich entscheiden könnte, also wenn beides hergestellt werden würde. In meinen Bars ist jetzt ein "Natrium Coco Sulfat". Ist das schon das Neue?

Außer im Hard Shampoo Bar ist noch SLS...
Wie sieht der Himmel aus der jetzt über dir steht?
Wo fängt dein Himmel an?Und wo hört er auf?
Wenn er weit genug reicht
Macht dann das Meer zwischen uns nichts mehr aus?

"Wo fängt dein Himmel an" - Philipp Poisel

Benutzeravatar
Momo
Beiträge: 8270
Registriert: Mi, 22. Feb 2006, 13:40
Wohnort: Filderstadt

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Momo » Do, 28. Aug 2008, 20:19

Ja das ist das Neue :wink:
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen. Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Lorelai
Beiträge: 1975
Registriert: Fr, 4. Jan 2008, 15:37
Wohnort: Baden-Würtemberg...nahe Bayern.

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Lorelai » Fr, 29. Aug 2008, 14:55

hach da freu ich mich ja :freu: . Zum Glück vertrag ich es auch!!^^
Wie sieht der Himmel aus der jetzt über dir steht?
Wo fängt dein Himmel an?Und wo hört er auf?
Wenn er weit genug reicht
Macht dann das Meer zwischen uns nichts mehr aus?

"Wo fängt dein Himmel an" - Philipp Poisel

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Mo, 6. Okt 2008, 10:03

ich habe beim überfliegen des fred (sorry, um alles zu lesen fehlt mir im mom leider die zeit) gelesen, dass das sls in den shampoos durchaus auch haarausfall verursachen kann. ich benutze jetze seit ende juni die lush shampoos (immer im wechsel, karma komba, rehab, sok&float, squeaky green, ibiza etc.) ungefähr seit genau diesem zeitraum habe ich auch haarausfall, beim duschen sind massig haare im siebchen und überall wo ich gehe und stehe fliegen haare rum, vom kämmen&bürsten möchte ich gar nicht erst reden. ich habe mir die ganze zeit versucht einzureden, dass das nicht mit lush zu tun hat, aber langsam bekomme ich wirklich angst. ich werde wohl auch mal den weg zum hautarzt antreten. Nur hat das in der vergangen heit, ich hatte schon früher (das letzte mal vor ca. 2 jahren damit probleme) ist bei den haarwurzel tests nie was bei rausgekommen und irgendwann hat es dann von alleine aufgehört, aber drei monate hat das noch nie gedauert und ich habe sowieso schon feines haar.
Ich würde aber gerne weiterhin auf silikon verzichten, hat da jemand von euch empfehlungen was ich da mal testen könnte?
danke schon mal im voraus :schmatz:

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Moony » Mo, 6. Okt 2008, 10:06

Welche Shampoos hast du denn vorher benutzt? In fast allen ist das SLS drin. :amkopfkratz:

Du könntest mal die vom dm testen, die Alverde Marke. Ist günstige Naturkosmetik mit Zuckertensiden.
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Mo, 6. Okt 2008, 10:14

vor meiner lush-zeit habe ich auch immer gewechselt, von pantene über elvital und zwischendurch auch head and shoulders. seid lush sieht mein haar viel gesünder aus von der struktur, vorher ist es immer wieder gebrochen und sah kaputt aus, obwohl ich nichts strapazierendes ausser alle 3 monate mal ein paar strähnchen gemacht habe (ich föne nicht mal....) aber der haarausfall ist auch nicht wirklich ne alternative...

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Moony » Mo, 6. Okt 2008, 11:03

In Pantene etc ist auch überall SLS drin. Bist du sicher, dass es daran liegt? vielleicht an den ätherischen ölen?

Hast du mal Squeaky Green getestet?
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Mo, 6. Okt 2008, 11:06

ja squeaky green habe ich auch...ich habe neben den o.g. auch noch big und cynthia silvia stout sowie ultimate shine und godiva durch. ich habe keine ahnung woran es wirklich liegt. fakt ist nur, dass der haarausfall fast zeitgleich mit dem wechsel auf die lushprodukte angefangen hat und seit dem nicht aufhört. und ich habe seit dem auch kein anderes shampoo (ich mein Nicht-Lush-Shampoo) mehr genommen....

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Moony » Mo, 6. Okt 2008, 11:08

Dann sind sie vielleicht doch zu aggressiv. Ich würde mal die Alverde Sachen testen, die sind sehr günstig, ist kein großer Verlust, wenn es nicht klappt.
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

Lani
Beiträge: 7592
Registriert: Mo, 9. Apr 2007, 17:12

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Lani » Mo, 6. Okt 2008, 11:18

Die sind echt super! :daumenhoch:

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Mo, 6. Okt 2008, 11:24

ja, die werde ich mir dann wohl mal besorgen. echt schade eigentlich weil ich die lush-sachen wirklich liebe. und das die aggressiv sein könnten darauf wäre ich im traum nicht gekommen, weil es ja alles irgendwie auf naturbasis ist. :?

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 9128
Registriert: Mo, 19. Jun 2006, 17:36
Wohnort: Berlin

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Hoffi » Mo, 6. Okt 2008, 11:59

hm komisch, weil doch so ziemlich alle bars auf sls-freie basis umgeändert wurden...
Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. (Ralph Waldo Emerson)

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Moony » Mo, 6. Okt 2008, 12:03

Wurden? Ist das schon passiert? Dachte das wäre noch Zukunft.....

Es gab auch keine offizielle Meldung im shop oder so... da hätte ich erwartet... hm

Dann keine Lush shampoos mehr für mich... :cry:
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

Benutzeravatar
datura.ferox
Beiträge: 3731
Registriert: So, 4. Mai 2008, 18:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon datura.ferox » Mo, 6. Okt 2008, 16:42

Ich find die Alverde-Sachen übrigens ganz schrecklich... Die für den Kopf jedenfalls.

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 9128
Registriert: Mo, 19. Jun 2006, 17:36
Wohnort: Berlin

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Hoffi » Mo, 6. Okt 2008, 16:44

Moony hat geschrieben:Wurden? Ist das schon passiert? Dachte das wäre noch Zukunft.....

Es gab auch keine offizielle Meldung im shop oder so... da hätte ich erwartet... hm

Dann keine Lush shampoos mehr für mich... :cry:


also ich weiss, dass wir schon vieeele, aber ich glaube nicht alle, shampoos ohne haben :)
Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. (Ralph Waldo Emerson)

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Moony » Mo, 6. Okt 2008, 21:14

Habs grad in der MO gesehen... Kein Seanik mehr für mich... *heul*
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Di, 7. Okt 2008, 7:46

also, ich habe gestern noch alverde shampoo und spülung gekauft und getestet. ich weiß nicht ob ich es mir einbilde, aber abgesehen davon, dass ich beim waschen und kurz danach wieder einige haare verloren habe, habe ich im moment das gefühl, dass es schon besser ist. also sonst hatte ich jedes mal wenn ich mir durch die haare gestrichen hab, direkt mehrer an der hand kleben. heute irgendwie nich...ob ich mir das einbilde :pillepalle: oder kann sowas wirklich so schnell wirken??

umaia
Beiträge: 1112
Registriert: So, 14. Sep 2008, 13:03

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon umaia » Di, 7. Okt 2008, 11:58

Ich würde mal noch warten.
Der Haarausfall kann auch von Eisenmangel kommen, hast du in die Richtung schon überlegt?
Team Edward - except when Jake is shirtless.

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Di, 7. Okt 2008, 14:09

überlegt schon, aber eigentlich habe ich an meiner ernährung in der letzten zeit nix geändert und es hat ja irgendwie zu dem zeitpunkt angefangen, als ich auf lush-shampoo umgestiegen bin.

Benutzeravatar
myrini
Beiträge: 134
Registriert: Mi, 21. Feb 2007, 23:46
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon myrini » Mi, 8. Okt 2008, 23:26

Wenn du auf die schönen Lush-Haare nicht verzichten willst, könntest du mal "New" probieren. In den Shampoo-Pucks (außer in den 2-in-one Pucks) wurde das SLS gegen Sodium Coco Sulfate ausgetauscht, das milder sein soll. Eigentlich müsste in den deutschen Shops mittlerweile auch überall der neuformulierte Puck zu haben sein.
Ich vertrage SLS nämlich auch nur schlecht (eindeutig vielmehr Haare im Ausgusssieb, wenn es in der Zahnpasta ist, schält sich die Mundschleimhaut :( ) Darum verwende ich im Moment nur New und Seanik und die Conditioner lass ich nicht an die Kopfhaut.
So schöne Haare wie mit den Lush-Shampoos hatte ich vorher noch nie. Es sollen nur nicht weniger werden :D

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Do, 9. Okt 2008, 8:02

myrini hat geschrieben:Wenn du auf die schönen Lush-Haare nicht verzichten willst, könntest du mal "New" probieren. In den Shampoo-Pucks (außer in den 2-in-one Pucks) wurde das SLS gegen Sodium Coco Sulfate ausgetauscht, das milder sein soll. Eigentlich müsste in den deutschen Shops mittlerweile auch überall der neuformulierte Puck zu haben sein.
Ich vertrage SLS nämlich auch nur schlecht (eindeutig vielmehr Haare im Ausgusssieb, wenn es in der Zahnpasta ist, schält sich die Mundschleimhaut :( ) Darum verwende ich im Moment nur New und Seanik und die Conditioner lass ich nicht an die Kopfhaut.
So schöne Haare wie mit den Lush-Shampoos hatte ich vorher noch nie. Es sollen nur nicht weniger werden :D


den new habe ich auch schon mal getestet und meine neuen "pucks" müssten eigentlich auch ohne sls sein, aber trotzdem fallen die haare aus. jetzt habe ich schon 2x das alverde shampoo benutzt und es fallen nur noch "normal" viele haare aus, muss also noch irgendwas anderes sein, was in den lush sachen drin ist, aber im alverde nicht :?

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon Moony » Do, 9. Okt 2008, 8:18

gluecksäffchen, vielleicht liegt es auch einfach nur an der Konzentration der Inhaltsstoffe. :amkopfkratz:
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

gluecksaeffchen
Beiträge: 108
Registriert: Fr, 27. Jun 2008, 7:35

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon gluecksaeffchen » Do, 9. Okt 2008, 8:27

wäre auch ne möglichkeit. ich warte noch mal ne woche ab, aber wenn das mit dem alverde weiter so gut läuft, dann muss ich wohl oder übel meine ganzen lush-Shampoo-Vorräte in die Seifenbörse stellen... :(

umaia
Beiträge: 1112
Registriert: So, 14. Sep 2008, 13:03

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon umaia » Do, 9. Okt 2008, 10:40

Ich hab sogar mit Alverde Probleme :(
Team Edward - except when Jake is shirtless.

nania-1
Beiträge: 2762
Registriert: So, 15. Jun 2008, 11:16
Wohnort: niedersachsen

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon nania-1 » Mi, 15. Okt 2008, 22:19

hm, ich hab in letzter zeit auch ganz gut haare gelassen, aber das lag wahrscheinlich an der anti-baby-pille. die hab ich nun vor ner weile abgesetzt und der haarausfall wird weniger., zwar langsam, aber merklich... und der haarausfall wegen der pille muss nicht von anfang an sein, das kann schleichend kommen...

Benutzeravatar
knight of cydonia
Beiträge: 154
Registriert: Fr, 5. Sep 2008, 19:00
Wohnort: regensburg

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon knight of cydonia » Mi, 29. Okt 2008, 0:49

ich benutze big als shampoo, in dem ja sls drin ist, ich vertrage es an sich super und bin voll happy darüber, was es mit meinen haaren macht, aber natürlich denk ich über das risiko einer allergie nach, die es auslösen könnte wegen dem sls, noch dazu gilt der stoff ja als wassergefährdend, was man ja auch nicht unbedingt haben muss... also ist es natürlich ne überlegung, ein shampoo zu verwenden, welches den milderen wirkstoff enthält, bei mir wäre das dann wohl seanik, der von einer lushette als "der kleine bruder von big" bezeichnet wurde... der kosmetik öko-test sagt allerdings auch nix gutes über das neue sodium coco-sulfat: irritierend nämlich, nicht empfehlenswert... darf aber wohl auch in naturkosmetik enthalten sein... und dann is natürlich die frage, ob mans verträgt, also her mit ner probe, fahre ja in 1 1/2 wochen zum "lushoppen" ( :D hihi, wortneuschöpfung) nach nürnberg. ich sag dann bescheid, ob ichs vertrag
wishwishwish...
Bild

Benutzeravatar
knight of cydonia
Beiträge: 154
Registriert: Fr, 5. Sep 2008, 19:00
Wohnort: regensburg

Re: Weg mit dem Sodium Lauryl Sulfat in Shampoos?

Beitragvon knight of cydonia » Mi, 29. Okt 2008, 1:16

hab grad noch was ganz anderes gefunden nämlich das Cocamide Dea, dazu sagt ökotest:
Bemerkung: Rückstände von krebserregenden/-verdächtigen Nitrosaminen.
Anmerkungen: Nitrosamine gehören zu den am stärksten Krebs erregenden Substanzen. Sie können aus Kosmetika über Haut aufgenommen werden.
deshalb nur eingeschränkt empfehlenswert...
wirkt wohl als gelbildner...
und es ist natürlich im seanik...
aber gut, da könnt man ja so einiges anführen, gehört an sich nicht in den sls-thread
aber hier noch kurz der hinweiß auf die quelle: http://www.codecheck.info/kosmetische_m ... hampoo.pro
auf der seite wurden auch noch andere lush-produkte und generell ganz viele kosmetikprodukte auf ihre inhaltsstoffe hin überprüft...
wishwishwish...
Bild


Zurück zu „Haarpflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste