No Drought

Hier wird euch der Kopf gewaschen ;)

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
Vivien23
Beiträge: 277
Registriert: So, 4. Okt 2009, 11:34
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: No Drought

Beitragvon Vivien23 » Do, 20. Feb 2014, 21:42

@Nico:
Genau das ist auch mein Problem! Hab auch so dunkle Haare
Life is too short to make others shorter - Go Vegan

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 872
Registriert: Di, 30. Mär 2010, 19:12
Wohnort: Wien

Re: No Drought

Beitragvon Niko » Mi, 5. Mär 2014, 21:17

JaneEyre hat geschrieben:probiert mal diese variante aus, vielleicht klappt es dann besser mit der dosierung und dem grauschleier: :)

https://www.youtube.com/watch?v=BxUKq8P2ZuM


Oh, danke für den Tipp! Auf sowas wär' ich echt nie gekommen :roll:
Dann auf ein Neues, mit Pinsel!

Benutzeravatar
Louis1988
Beiträge: 6335
Registriert: So, 13. Jan 2013, 15:43

Re: No Drought

Beitragvon Louis1988 » So, 15. Jun 2014, 14:11

Soderle.
Heute habe ich ausgiebig No Drought getestet.
Habe auch braune Haare, die leider meist am nächsten Tag leichte Anfettungen zeigen.
Also heute mal das Puder probiert.
Nachdem ich ausgiebig YouTube Videos geguckt habe und mich für die Pinselmethode begeistern konnte, ging es eben los.
Also Puder in die Hand und mit dem Pinsel schön verteilen und auf das Haar.
War meinem Haar aber meist zu wenig Puder um das Fett aufzusaugen.
Ich habe es dann so gemacht: bissl Puder auf die Handflächen und verreiben.
Dann Ansatz damit bearbeiten und mit dem Pinsel die weißen Überreste auf dem Haar beseitigen.
Hat wunderbar geklappt ohne Flecken.
Habe mich Scheitel für Scheitel durch mein Haar gearbeitet und fleißig einmassiert.
Zum Schluss habe ich meine Haare über Kopf nach vorne geworfen und nochmal etwas Puder mit den Fingerspitzen komplett in den Ansatz einmassiert.
So dann kurz gewartet und immer mal wieder durchmassiert.
Dann habe ich meine Haare einfach ausgebürstet.
Sie waren dann sehr elektrisch und ich habe etwas Dirty Cream in die Längen gegeben.
Bin total zufrieden.
Habe die zum Zopf gemacht und würde so locker aus dem Haus gehen.

Duft ist kaum wahrnehmbar, aber riecht angenehm zitronig.
Jucken tut bislang nix!
Sauerei hielt sich in Grenzen :)

Top!
"Nichts auf der Welt ist weicher als ein Mopsohr."

Benutzeravatar
fake_banana
Beiträge: 4466
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 10:54
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: No Drought

Beitragvon fake_banana » So, 15. Jun 2014, 14:15

Wie lange hat das denn gedauert?
Face to the Sky

Benutzeravatar
Louis1988
Beiträge: 6335
Registriert: So, 13. Jan 2013, 15:43

Re: No Drought

Beitragvon Louis1988 » So, 15. Jun 2014, 14:30

Keine 5 Minuten.
"Nichts auf der Welt ist weicher als ein Mopsohr."

Benutzeravatar
Louis1988
Beiträge: 6335
Registriert: So, 13. Jan 2013, 15:43

Re: No Drought

Beitragvon Louis1988 » So, 15. Jun 2014, 14:34

Also mein Kopfhautgefühl ist toll.
Es fühlt sich nicht puderig an oder als hätte man irgendwelche Stylingprodukte im Haar bzw. auf dem Kopf.
Also klar, in der Zeit des Puderauftragens kann man auch waschen, aber das Fönen dauert bei mir schon lange.
"Nichts auf der Welt ist weicher als ein Mopsohr."

Benutzeravatar
rainbowcolorato
Beiträge: 105
Registriert: So, 26. Jan 2014, 18:29
Kontaktdaten:

Re: No Drought

Beitragvon rainbowcolorato » So, 15. Jun 2014, 22:01

Ich habe mir nach einer kleinen Probe, ein Fläschchen No Drought gekauft und verwende es gerne. Wenn ich zu viel erwische, dann sieht man auf meiner Kopfhaut einen weißen Schleier was aber nicht so schlimm ist.
Es ist total ergiebig und frischt meine Haare auf, macht rießen Volumen und fliegen tuen sie dann auch nicht mehr.
Bin total zufrieden :)
Lush <3

Benutzeravatar
solaine
Beiträge: 700
Registriert: Di, 18. Mär 2014, 9:57

Re: No Drought

Beitragvon solaine » So, 13. Jul 2014, 13:09

ich hab es gerade zum ersten mal verwendet, wollte vor dem urlaub nochmal testen ob das für die tage, wo man sich vlt wegen der gegebenheiten nicht so gut die haare waschen kann eine "zwischenlösung" ist.

ich bin sehr zufrieden! hab auch eher dunklere haare (braun/rötlich), habe nur eine kleine menge genommen, auf die hand und am ansatz einmasssiert, da wo es schon etwas "strähnig" aussah etwas mehr. einmal ausgebürstet, kein schleier, keine puderreste, alles gut :)


Zurück zu „Haarpflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste