Preisgestaltung in den Shops

Shop Adressen & Neueröffnungen

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
Kitti1981
Beiträge: 6641
Registriert: Mi, 12. Jan 2011, 12:14

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Kitti1981 » Mo, 30. Mai 2011, 14:36

Das ist die gute Frage!!
Ich denke aber, UK wird nachziehen... :(
*Mais, si tu m'apprivoises, nous aurons besoin l'un de l'autre.
Tu seras pour moi unique au monde.
Je serai pour toi unique au monde...*


Can't sleep, clowns will eat me.

Benutzeravatar
Nelle
Beiträge: 1942
Registriert: Mi, 22. Dez 2010, 15:41
Wohnort: Oberhausen

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Nelle » Mo, 30. Mai 2011, 14:36

Und noch ein Nachtrag von Lush DE auf den Einwand dass es nur in D erhöht wurde, hier aber nichts produziert wird:

Ob andere Länder nachziehen, können wir leider nicht sagen, wir haben nur für uns kalkuliert, was uns die Produkte kosten, wieviel teurer z.B. die Shopnebenkosten übers letzte Jahr gestiegen sind usw.
Always look on the bright side of life

Haar- oder Gesichtssachen gegen Specials tauschen? http://lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=19111

Benutzeravatar
Kitti1981
Beiträge: 6641
Registriert: Mi, 12. Jan 2011, 12:14

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Kitti1981 » Mo, 30. Mai 2011, 14:37

Ach so, dann sind es plötzlich die Nebenkosten :rofl1:
*Mais, si tu m'apprivoises, nous aurons besoin l'un de l'autre.
Tu seras pour moi unique au monde.
Je serai pour toi unique au monde...*


Can't sleep, clowns will eat me.

Benutzeravatar
noctad
Beiträge: 2079
Registriert: Sa, 6. Nov 2010, 21:44
Wohnort: Gutingi

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon noctad » Mo, 30. Mai 2011, 14:46

Ich vermute, dann hätten sie das schon im Zuge der Mehrwertsteueranassung gemacht. Aber da gabs dann auf einmal seltsame Centbeträge. Sehr korrekt also. Würde hier keiner machen müssen; die deutschen sind Anhebungen seit 10 Jahren gewohnt und die Briten etwas sensibler. Dafür war aber viel vor 15 Jahren schon teuer, auf der Insel. Das Königshaus kostet schliesslich. Bis zur Halloween/X-Mas LT ist wahrscheinlich Ruhe.
Die Erfahrung ist wie die Sonne.    
Sie lässt die Blüten welken, aber die Früchte reifen.
Salvador Dalí 

Benutzeravatar
noctad
Beiträge: 2079
Registriert: Sa, 6. Nov 2010, 21:44
Wohnort: Gutingi

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon noctad » Mo, 30. Mai 2011, 14:48

Arbeit in D ist teurer. Mieten steigen nur in Top-Lagen. Dafür wird zugelangt. :roll:
Die Erfahrung ist wie die Sonne.    
Sie lässt die Blüten welken, aber die Früchte reifen.
Salvador Dalí 

Benutzeravatar
Nelle
Beiträge: 1942
Registriert: Mi, 22. Dez 2010, 15:41
Wohnort: Oberhausen

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Nelle » Mo, 30. Mai 2011, 15:09

Die Lohnnebenkosten in D wurden vom Gesetzgeber bereits Anfang des Jahres erhöht. Mit der Wirschaft geht es bergauf und die Mieten werden sicher daher nicht billiger. Wenn dies tatsächlich die Gründe für die Erhöhung sind, ist der Zeitpunkt einfach ein denkbar ungünstiger - in einem Zuge mit der Abschaffung der Dosen und kurz nach der Entfernung der 10%-Gutscheine.
Die Preise sind den Kosten im jeweiligen Land angepasst - (wobei ich da bei der UK mal eine Ausnahme machen würde - dort sind die Lebenshaltungskosten höher als hier, Lush aber 30-50% billiger) das sieht man auch daran dass es in Frankreich günstiger und in der Schweiz teurer ist als bei uns.

Was mich viel wütender macht als die Preiserhöhung sind die anderen Kleinigkeiten, die einem den Einkauf bei Lush sonst versüßt haben - die Gutscheine, die Dosen, die Bonuskarten.
Ich kenne viele liebe Lush-Mitarbeiter die es einem den Einkauf angenehmer machen, aber bedeutet doch ein erhebliches Minus was die Kundenfreundlichkeit angeht.

Dann noch die Begründung für den Dosenwegfall, über die wirklich jeder hier nur den Kopf schüttelt und die Erklärung für die gestiegenen Preise mal so nebenbei in einem Kommentar bei Facebook.
Bin dennoch froh dass die Provokation dort wenigstens das bewirkt hat - auch wenns wieder sehr fadenscheinig daherkommt, besonders mit dem Nachsatz.
Always look on the bright side of life

Haar- oder Gesichtssachen gegen Specials tauschen? http://lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=19111

Benutzeravatar
cosmo
Beiträge: 2434
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 16:42
Wohnort: Im Süden

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon cosmo » Mo, 30. Mai 2011, 15:53

Diese Videos sind wirklich das letzte (sorry, auch wenn die Leute sympathisch sind, aber so instrumentalisiert...also ehrlich)...

...im übrigen glaube ich, dass sich die Leute exakt zwei Wochen aufregen, dann ist alles wieder "back to business", vielleicht ist das Gedächtnis des Kunden nicht sehr dauerhaft. Oder vielleicht gehen die lieben Lush-Marketing-Leute auch nur davon aus. Mich haben sie ziemlich vergrault, dem Ökoimage glaube ich überhaupt nicht (auch in anderen Branchen, globalen Ketten etc.).

Sorry. Mir missfällt das alles zur Zeit. Oder besser: irgendwie ist mir das wurscht grad.
++Mischief. Mayhem. Soap.++

******ádh mór ort******
***2014 ist "Weniger-ist-mehr-Jahr"***

jgraebner
Beiträge: 1786
Registriert: Mi, 18. Aug 2010, 19:01
Wohnort: Wien

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon jgraebner » Mo, 30. Mai 2011, 18:26

Die Videos sind echt irgendwie komisch. Da gefallen mir die UK-Videos viel besser.

Benutzeravatar
Sonnenschein-Ginny
Beiträge: 1023
Registriert: Di, 22. Mär 2011, 18:06

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Sonnenschein-Ginny » Mo, 30. Mai 2011, 18:38

übrigens die Rechtfertigung auf Facebook ist bei zwei verschiedenen posts die selbe!
für mich kommt das dann doch sehr abgesprochen und "das muss gepostet werden und keine anderen sachen" rüber! :(

ich werd zwar weiter bei Lush einkaufen, weil mir die Produkte echt toll gefallen. Die Firma sinkt bei mir jetzt grad schon etwas im Ansehen, ich war zuerst so begeistert von der Philosophie und jetzt kommts mir immer fadenscheiniger vor! :(

Benutzeravatar
Sonnenschein-Ginny
Beiträge: 1023
Registriert: Di, 22. Mär 2011, 18:06

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Sonnenschein-Ginny » Mo, 30. Mai 2011, 18:42

Sonnenschein-Ginny hat geschrieben:übrigens die Rechtfertigung auf Facebook ist bei zwei verschiedenen posts die selbe!
für mich kommt das dann doch sehr abgesprochen und "das muss gepostet werden und keine anderen sachen" rüber! :(

ich werd zwar weiter bei Lush einkaufen, weil mir die Produkte echt toll gefallen. Die Firma sinkt bei mir jetzt grad schon etwas im Ansehen, ich war zuerst so begeistert von der Philosophie und jetzt kommts mir immer fadenscheiniger vor! :(


entschuldigung für die Falsche Aussage, die Posts sind nur ähnlich! leider kann ich nicht sehen wo ich meinen letzten Beitrag löschen kann, sonst würd ichs machen!

Benutzeravatar
Franni
Beiträge: 3704
Registriert: Fr, 16. Jul 2010, 21:07

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Franni » Di, 31. Mai 2011, 11:55

Nelle hat geschrieben:Die Lohnnebenkosten in D wurden vom Gesetzgeber bereits Anfang des Jahres erhöht. Mit der Wirschaft geht es bergauf und die Mieten werden sicher daher nicht billiger. Wenn dies tatsächlich die Gründe für die Erhöhung sind, ist der Zeitpunkt einfach ein denkbar ungünstiger - in einem Zuge mit der Abschaffung der Dosen und kurz nach der Entfernung der 10%-Gutscheine.
Die Preise sind den Kosten im jeweiligen Land angepasst - (wobei ich da bei der UK mal eine Ausnahme machen würde - dort sind die Lebenshaltungskosten höher als hier, Lush aber 30-50% billiger) das sieht man auch daran dass es in Frankreich günstiger und in der Schweiz teurer ist als bei uns.

Was mich viel wütender macht als die Preiserhöhung sind die anderen Kleinigkeiten, die einem den Einkauf bei Lush sonst versüßt haben - die Gutscheine, die Dosen, die Bonuskarten.
Ich kenne viele liebe Lush-Mitarbeiter die es einem den Einkauf angenehmer machen, aber bedeutet doch ein erhebliches Minus was die Kundenfreundlichkeit angeht.

Dann noch die Begründung für den Dosenwegfall, über die wirklich jeder hier nur den Kopf schüttelt und die Erklärung für die gestiegenen Preise mal so nebenbei in einem Kommentar bei Facebook.
Bin dennoch froh dass die Provokation dort wenigstens das bewirkt hat - auch wenns wieder sehr fadenscheinig daherkommt, besonders mit dem Nachsatz.


das kann ich so ziemlich unterschreiben. seitdem ich als weihnachtsaushilfe bei lush tätig war ist meine begeisterung generell stetig gesunken und durch die neuen entwicklungen erst recht. wenn die erhöhung an den erhöhten lohnnebenkosten liegt, dann kann ich das aber eher wenig verstehen. ich meine bei lush gibt es so viele minijobber und wenn ich bei weniger arbeitszeit selbst im callcenter mehr verdiene, dann finde ich das schon nunja seltsam. damals habe ich mich bei lush beworben aus begeisterung an den produkten und der philosophie, aber sie verliert bei mir stark an glaubwürdigkeit. neue produkte sagen mir nicht zu und meine altbewehrten lieblinge werden teurer. und ich finde es durchaus sehr lächerlich, wenn man generell ende letzten jahres die information (sowohl als kunde als auch als weihnachtsaushilfe) bekommt, dass sich lush für den wegfall der bonuskarten etwas neues einfallen lässt und jetzt auch noch die dosen und gutscheine wegfallen.
wo bleiben die glaubwürdigen erklärungen, wo bleibt die alternative zu den bonuskarten für stammkarten und und und. das die deutschen preise höher waren habe ich durch die tollen besuche im shop immer in kauf genommen, weil ich auch spaß am einkauf hatte und dergleichen, doch irgendwann ist auch bei mir ein gewisses limit erreicht.
you can´t live a positive life with a negative mind

Benutzeravatar
HoneyBunny
Beiträge: 877
Registriert: Mi, 30. Apr 2008, 18:21
Wohnort: auf der Sonnenseite (Friburgo)

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon HoneyBunny » Di, 31. Mai 2011, 12:24

@Franni: :schildgoodposting: Ich habe sehr ähnliche Erfahrungen gemacht, auch als Weihnachtsaushilfe (allerdings ein Jahr früher), und kenne das sehr gut, was du so schilderst... Seitdem bin ich in gewisser Weise "geheilt" (um nicht zu sagen "entzaubert") und stelle bei mir auch fest, dass solche Sachen wie die Dosen-Geschichte mich gar nicht mehr wirklich emotional betreffen. Und zwar einfach deshalb, weil Lush mich mit wirklich nichts mehr überraschen kann, in Bezug auf solche Aktionen... Das ist zwar einerseits traurig, aber ich sehe es einfach nüchtern: die Firma komplett boykottieren möchte ich nicht, weil es ein paar Standardprodukte gibt, von denen ich nach wie vor überzeugt bin und auf die ich nicht verzichten möchte (gerade bei der Haarpflege habe ich einfach keine Lust, mein CSS aufzugeben und mich wieder neu auf die Suche zu machen). Aber ich lasse mich nicht mehr "instrumentalisieren", muss nicht jedes (unsinnige) neue Produkt ausprobieren, und kaufe auch nur noch im absoluten "Notfall" im Shop regulär ein (z.B. wenn eine Freundin mich bittet, was für sie zu besorgen - ich habe hier praktisch nebenan einen Shop). Meinen Jahresvorrats-Einkauf verlege ich auf die Big Frees-Zeit, so hab ich wenigstens ein bisschen was für mein Geld... 8) Und ansonsten mach ich meistens ein oder zweimal im Jahr bei einer Sammelbestellung mit, wenn es eine Party gibt, und bestelle dann ein paar wenige Specials und Retros - and that's it. Mit dieser Lösung kann ich persönlich gut leben und habe es aufgegeben, mich über neue Hammer wie diesen missglückten Dosentext aufzuregen. Aber ich kann es nur zu gut verstehen, wenn man andere Konsequenzen zieht und bei manchen das Maß einfach voll ist...
F*** die Welt nicht - sondern schwänger sie...! :)

Benutzeravatar
Franni
Beiträge: 3704
Registriert: Fr, 16. Jul 2010, 21:07

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Franni » Di, 31. Mai 2011, 12:36

Franni hat geschrieben:
Nelle hat geschrieben:Die Lohnnebenkosten in D wurden vom Gesetzgeber bereits Anfang des Jahres erhöht. Mit der Wirschaft geht es bergauf und die Mieten werden sicher daher nicht billiger. Wenn dies tatsächlich die Gründe für die Erhöhung sind, ist der Zeitpunkt einfach ein denkbar ungünstiger - in einem Zuge mit der Abschaffung der Dosen und kurz nach der Entfernung der 10%-Gutscheine.
Die Preise sind den Kosten im jeweiligen Land angepasst - (wobei ich da bei der UK mal eine Ausnahme machen würde - dort sind die Lebenshaltungskosten höher als hier, Lush aber 30-50% billiger) das sieht man auch daran dass es in Frankreich günstiger und in der Schweiz teurer ist als bei uns.

Was mich viel wütender macht als die Preiserhöhung sind die anderen Kleinigkeiten, die einem den Einkauf bei Lush sonst versüßt haben - die Gutscheine, die Dosen, die Bonuskarten.
Ich kenne viele liebe Lush-Mitarbeiter die es einem den Einkauf angenehmer machen, aber bedeutet doch ein erhebliches Minus was die Kundenfreundlichkeit angeht.

Dann noch die Begründung für den Dosenwegfall, über die wirklich jeder hier nur den Kopf schüttelt und die Erklärung für die gestiegenen Preise mal so nebenbei in einem Kommentar bei Facebook.
Bin dennoch froh dass die Provokation dort wenigstens das bewirkt hat - auch wenns wieder sehr fadenscheinig daherkommt, besonders mit dem Nachsatz.


das kann ich so ziemlich unterschreiben. seitdem ich als weihnachtsaushilfe bei lush tätig war ist meine begeisterung generell stetig gesunken und durch die neuen entwicklungen erst recht. wenn die erhöhung an den erhöhten lohnnebenkosten liegt, dann kann ich das aber eher wenig verstehen. ich meine bei lush gibt es so viele minijobber und wenn ich bei weniger arbeitszeit selbst im callcenter mehr verdiene, dann finde ich das schon nunja seltsam. damals habe ich mich bei lush beworben aus begeisterung an den produkten und der philosophie, aber sie verliert bei mir stark an glaubwürdigkeit. neue produkte sagen mir nicht zu und meine altbewehrten lieblinge werden teurer. und ich finde es durchaus sehr lächerlich, wenn man generell ende letzten jahres die information (sowohl als kunde als auch als weihnachtsaushilfe) bekommt, dass sich lush für den wegfall der bonuskarten etwas neues einfallen lässt und jetzt auch noch die dosen und gutscheine wegfallen.
wo bleiben die glaubwürdigen erklärungen, wo bleibt die alternative zu den bonuskarten für stammkunden und und und. das die deutschen preise höher waren habe ich durch die tollen besuche im shop immer in kauf genommen, weil ich auch spaß am einkauf hatte und dergleichen, doch irgendwann ist auch bei mir ein gewisses limit erreicht.
you can´t live a positive life with a negative mind

Benutzeravatar
Franni
Beiträge: 3704
Registriert: Fr, 16. Jul 2010, 21:07

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Franni » Di, 31. Mai 2011, 12:38

oh oops hier kann man ja nicht editieren -.- ich wollte aus stammkarten nur stammkunden machen...wenn man einmal so im schreibfluss ist. nunja was solls.

honeybunny so ist es bei mir auch. wenn die big frees wegfallen kauf ich sicherlich nichts mehr bei lush. ich habe jetzt schon ein halbes jahr über nur vorräte aufgebraucht und komme damit super zurecht. generell gibt es nur zwei prodkte für die ich keinen ersatz bisher gefunden habe. ich hätte nie gedacht dass sich das so schlagartig ändert und der blick hinter die kulissen hat nun wenigstens meinem geldbeutel letzten endes doch noch viel gebracht :D
you can´t live a positive life with a negative mind

Benutzeravatar
Fleurie
Beiträge: 6142
Registriert: So, 25. Apr 2010, 14:59
Wohnort: Chemnitz/Dresden

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Fleurie » Di, 31. Mai 2011, 13:44

Wir haben von vielen KundInnen in letzter Zeit Feedback erhalten, StammkundInnen, die sich beschwert haben, dass sie immer wieder Dosen bekommen


:rofl1:

die armen kunden, die MUSSTEN ja die dosen nehmen...

Benutzeravatar
Nelle
Beiträge: 1942
Registriert: Mi, 22. Dez 2010, 15:41
Wohnort: Oberhausen

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Nelle » Di, 31. Mai 2011, 15:53

Wo hast du das Zitat denn her, Fleurie? :o
Always look on the bright side of life

Haar- oder Gesichtssachen gegen Specials tauschen? http://lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=19111

Benutzeravatar
Fleurie
Beiträge: 6142
Registriert: So, 25. Apr 2010, 14:59
Wohnort: Chemnitz/Dresden

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Fleurie » Di, 31. Mai 2011, 16:05

hat lush auf facebook geschrieben :D

Benutzeravatar
dobby
Beiträge: 7424
Registriert: Mo, 6. Apr 2009, 16:53
Wohnort: TXL-ZHR VIP Lounge

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon dobby » Di, 31. Mai 2011, 17:15

Franni hat geschrieben:
Franni hat geschrieben:
Nelle hat geschrieben:Die Lohnnebenkosten in D wurden vom Gesetzgeber bereits Anfang des Jahres erhöht. Mit der Wirschaft geht es bergauf und die Mieten werden sicher daher nicht billiger. Wenn dies tatsächlich die Gründe für die Erhöhung sind, ist der Zeitpunkt einfach ein denkbar ungünstiger - in einem Zuge mit der Abschaffung der Dosen und kurz nach der Entfernung der 10%-Gutscheine.
Die Preise sind den Kosten im jeweiligen Land angepasst - (wobei ich da bei der UK mal eine Ausnahme machen würde - dort sind die Lebenshaltungskosten höher als hier, Lush aber 30-50% billiger) das sieht man auch daran dass es in Frankreich günstiger und in der Schweiz teurer ist als bei uns.

Was mich viel wütender macht als die Preiserhöhung sind die anderen Kleinigkeiten, die einem den Einkauf bei Lush sonst versüßt haben - die Gutscheine, die Dosen, die Bonuskarten.
Ich kenne viele liebe Lush-Mitarbeiter die es einem den Einkauf angenehmer machen, aber bedeutet doch ein erhebliches Minus was die Kundenfreundlichkeit angeht.

Dann noch die Begründung für den Dosenwegfall, über die wirklich jeder hier nur den Kopf schüttelt und die Erklärung für die gestiegenen Preise mal so nebenbei in einem Kommentar bei Facebook.
Bin dennoch froh dass die Provokation dort wenigstens das bewirkt hat - auch wenns wieder sehr fadenscheinig daherkommt, besonders mit dem Nachsatz.


das kann ich so ziemlich unterschreiben. seitdem ich als weihnachtsaushilfe bei lush tätig war ist meine begeisterung generell stetig gesunken und durch die neuen entwicklungen erst recht. wenn die erhöhung an den erhöhten lohnnebenkosten liegt, dann kann ich das aber eher wenig verstehen. ich meine bei lush gibt es so viele minijobber und wenn ich bei weniger arbeitszeit selbst im callcenter mehr verdiene, dann finde ich das schon nunja seltsam. damals habe ich mich bei lush beworben aus begeisterung an den produkten und der philosophie, aber sie verliert bei mir stark an glaubwürdigkeit. neue produkte sagen mir nicht zu und meine altbewehrten lieblinge werden teurer. und ich finde es durchaus sehr lächerlich, wenn man generell ende letzten jahres die information (sowohl als kunde als auch als weihnachtsaushilfe) bekommt, dass sich lush für den wegfall der bonuskarten etwas neues einfallen lässt und jetzt auch noch die dosen und gutscheine wegfallen.
wo bleiben die glaubwürdigen erklärungen, wo bleibt die alternative zu den bonuskarten für stammkunden und und und. das die deutschen preise höher waren habe ich durch die tollen besuche im shop immer in kauf genommen, weil ich auch spaß am einkauf hatte und dergleichen, doch irgendwann ist auch bei mir ein gewisses limit erreicht.


Faszinierende Theorie, die mir da durch den Kopf schiesst.

Wenn man die Begeisterung für die Seifenfirma mit einem harmonischen Liebesleben vergleicht (sorry, Franni, hat wirklich nichts mit Dir zu tun, aber es sprang mir gerade ins Auge),
könnte man die Theorie aufstellen, dass mehr Seife gekauft wird, wenn Mann/Frau unglücklich ist.
Das ist ja nchts neues, Ersatzbefriedigung usw. sind ja hinlänglich beschrieben und bewiesen.

Könnte man daraus folgern, dass unglücklich verliebte mehr Geld in Seife investieren?
Dass bei glücklchen Paaren der Seifenverbrauch sinkt?
Dass demzufolge ein Bad auch ohne gefärbtes Wasser erotsch ist?

Faszinierend.

Warum hat der Marketing Chef das noch nicht erkannt?
Ein völlig neuer Slogan wäre möglich:

"Lush befriedigt nicht nur Deine Seele"


:rofl1:

zieht sich ihre Schämtüte über und verschwindet wieder
Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
Champagner trinkende Birkin Bag Trägerin und ausgeglichene Raucherin

Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Franni
Beiträge: 3704
Registriert: Fr, 16. Jul 2010, 21:07

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Franni » Di, 31. Mai 2011, 17:54

du musst dich nicht schämen, ich finde es lustig :D aber ich habe immernoch genauso viel seife und co in meinem badezimmer wie vorher und auch in gebrauch, nur eben nicht mehr viel von lush :D
you can´t live a positive life with a negative mind

Benutzeravatar
dobby
Beiträge: 7424
Registriert: Mo, 6. Apr 2009, 16:53
Wohnort: TXL-ZHR VIP Lounge

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon dobby » Di, 31. Mai 2011, 18:00

Ich finds auch lustig, aber hier gibt es sehr empfindsame Seelen, und ich möchte doch niemanden die Mühe machen, mich extra zu melden. :D
Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
Champagner trinkende Birkin Bag Trägerin und ausgeglichene Raucherin

Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Nelle
Beiträge: 1942
Registriert: Mi, 22. Dez 2010, 15:41
Wohnort: Oberhausen

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Nelle » Di, 31. Mai 2011, 19:47

Fleurie hat geschrieben:
Wir haben von vielen KundInnen in letzter Zeit Feedback erhalten, StammkundInnen, die sich beschwert haben, dass sie immer wieder Dosen bekommen


:rofl1:

die armen kunden, die MUSSTEN ja die dosen nehmen...



Das halte ich für eine glatte Lüge.
Always look on the bright side of life

Haar- oder Gesichtssachen gegen Specials tauschen? http://lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=19111

Benutzeravatar
dippy_skin
Beiträge: 3755
Registriert: Mo, 3. Okt 2005, 19:59
Wohnort: FIN

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon dippy_skin » Di, 31. Mai 2011, 23:53

ninebiene hat geschrieben:ich habe gerade alle meine lushies, die unbenutzt oder nur angefüllt worden sind auf ebay 8) ich mag einfach nicht mehr :( ich habe in heymountain eine supertolle alternative gefunden und wolkenseifen und co und dort gefallen mir nicht nur die inhaltstoffe besser, sondern man wird als kunde nicht verarscht. klar die preise sind im grund fast gleich, aber als bei hm neulich die preise erhöt wurden gab es im newsletter eine erklärung dazu und fertig. keine verarsche und eben auch nachvollziehbar. und zum service muss mann nur in den andere kosmetik-fred schauen. für mich ist hier also schluss. ich werde meine angebrochenen mb´s und buttern zwar noch aufbrauchen, aber kaufen werde ich def. nichts mehr. ich bin wirklich mehr als enttäuscht, nach 1,5jahren als lushi :( ich habe grob überschlagen im monat 80-100euro gelassen (aber schon seit anfang des jahren nicht mehr und dann nur noch im april meine vip kart eingelöst) das ist schon einiges 8) aber für mich ist hier mit dieser verarsche auch nur nochmal gezeigt, dass meine entscheidung richtig ist!


:daumenhoch:
Für Machtspiele gibt es keine Regeln und keine Schiedsrichter. Siegfried Wache (*1951)
"Gold, Frankincense & Beer und Cynthia Sylvia Stout verloren" (C)
Die lush-getreue Version der deutschen Redewendung "Hopfen und Malz verloren".

Benutzeravatar
Tinuviel
Beiträge: 945
Registriert: Sa, 16. Aug 2008, 19:31

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Tinuviel » Mi, 1. Jun 2011, 10:02

Fleurie hat geschrieben:
Wir haben von vielen KundInnen in letzter Zeit Feedback erhalten, StammkundInnen, die sich beschwert haben, dass sie immer wieder Dosen bekommen


:rofl1:

die armen kunden, die MUSSTEN ja die dosen nehmen...


Vielleicht hatten die auch Beschwerden über nervige 10%-Gutscheine? :D Immer dieses sinnlos bedruckte Papier ...
Irgendwie betrachte ich das alles recht amüsiert, mal sehen was noch so kommt. Die Aussage (ich glaub im neue Produkte Thread wurde das zitiert?), das die Produkte zu gut sind um mit Rabatt verkauft zu werden, war ja echt der Brüller.

Und das Desinteresse an Lush-Einkäufen wächst :n8:
Selbst wenn man auf die Nase fällt ist es doch immer ein Schritt nach vorn.

Benutzeravatar
Peppermint Patty
Beiträge: 7481
Registriert: Do, 13. Okt 2005, 19:46

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Peppermint Patty » Mi, 1. Jun 2011, 11:38

Die Aussage, dass bei den Lush-Duschgels kaum mehr was brauchbares dabei ist ist doch sehr subjektiv.

Ich mag viele Duschgele sehr gerne.

Dippy, ehrlich, ich wünsche Dir, dass Deine Lush-Sachen bald aufgebraucht sind. Das scheint ja wirklich eine sehr große Belastung für Dich zu sein.
Ein Mensch ist nicht am Ende, wenn er besiegt wird.
Er ist am Ende, wenn er aufgibt. Richard Nixon

Benutzeravatar
Peppermint Patty
Beiträge: 7481
Registriert: Do, 13. Okt 2005, 19:46

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Peppermint Patty » Mi, 1. Jun 2011, 11:39

Zur Erklärung:

Mein obiger Post bezieht sich auf die Diskussion im "Infos zu neuem Zeug"-Thread.
Ein Mensch ist nicht am Ende, wenn er besiegt wird.
Er ist am Ende, wenn er aufgibt. Richard Nixon

Benutzeravatar
Peppermint Patty
Beiträge: 7481
Registriert: Do, 13. Okt 2005, 19:46

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Peppermint Patty » Mi, 1. Jun 2011, 11:42

ninebiene hat geschrieben:ich habe gerade alle meine lushies, die unbenutzt oder nur angefüllt worden sind auf ebay 8) ich mag einfach nicht mehr :( ich habe in heymountain eine supertolle alternative gefunden und wolkenseifen und co und dort gefallen mir nicht nur die inhaltstoffe besser, sondern man wird als kunde nicht verarscht. klar die preise sind im grund fast gleich, aber als bei hm neulich die preise erhöt wurden gab es im newsletter eine erklärung dazu und fertig. keine verarsche und eben auch nachvollziehbar. und zum service muss mann nur in den andere kosmetik-fred schauen. für mich ist hier also schluss. ich werde meine angebrochenen mb´s und buttern zwar noch aufbrauchen, aber kaufen werde ich def. nichts mehr. ich bin wirklich mehr als enttäuscht, nach 1,5jahren als lushi :( ich habe grob überschlagen im monat 80-100euro gelassen (aber schon seit anfang des jahren nicht mehr und dann nur noch im april meine vip kart eingelöst) das ist schon einiges 8) aber für mich ist hier mit dieser verarsche auch nur nochmal gezeigt, dass meine entscheidung richtig ist!


Ich frag mich wirklich, warum solche Posts hier stehen bleiben dürfen ... Meinungsfreiheit gut, schön und unglaublich wichtig - aber das hier ist ein Kundenforum von Lush !!! Das würde ich mir als Firma nicht bieten lassen. Das ist RUFSCHÄDIGUNG.

Hier wurden Leute schon wegen viel viel weniger verwarnt und kritisiert.
Ein Mensch ist nicht am Ende, wenn er besiegt wird.
Er ist am Ende, wenn er aufgibt. Richard Nixon

Benutzeravatar
softcake
Beiträge: 5346
Registriert: Mo, 19. Dez 2005, 8:02

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon softcake » Mi, 1. Jun 2011, 11:50

Nee Patty, das ist nur die Wahrheit und in keiner Form rufschadigung. Das würde ja eine bewusste lüge implizieren. Naja, aber die diskussion hatten wir schon mal und ich persönlich Kauf nix mehr und hab nur noch Kritik für die Marke Lush über
... liebt YOGA... !!!

Benutzeravatar
Peppermint Patty
Beiträge: 7481
Registriert: Do, 13. Okt 2005, 19:46

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Peppermint Patty » Mi, 1. Jun 2011, 11:54

Das ist in einem Firmenforum, dessen Produktthreads für alle öffentlich sicht- und lesbar sind (auch für nicht Forumsmitglieder) Rufschädigung. Dabei bleibe ich. Das ist, als würde man in einem Mercedes-Forum schreiben, dass man in Zukunft nur noch BMW kauft.
Ich wüsste sehr gerne mal, wie lange das dann in diesem Forum stehen bleiben dürfte. Wahrscheinlich nur Sekunden.
Hier geht das aus mir unerfindlichen Gründen.

Und die Definition von "Wahrheit" ist bei diesem Thema subjektiv.
Ein Mensch ist nicht am Ende, wenn er besiegt wird.
Er ist am Ende, wenn er aufgibt. Richard Nixon

Benutzeravatar
Hypnos
Beiträge: 2003
Registriert: Fr, 19. Nov 2010, 18:32
Wohnort: inmitten hoher Berge

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Hypnos » Mi, 1. Jun 2011, 11:57

Ninebiene's Post sehe ich eher als Ruf-Bestätigung.
Ich freu' mich schon auf die Restposten-Verwertung zu Weihnachten.... ehrlich... :D
General Error 423: reality.sys corrupted / restart universe? [y] [y]
Das ist kein Link

Nicht jeder junge französische Wein hat ein gutes Bouquet
Meine Sig gehört mir
Erdbeerchi

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 9127
Registriert: Mo, 19. Jun 2006, 17:36
Wohnort: Berlin

Re: Preisgestaltung in den Shops

Beitragvon Hoffi » Mi, 1. Jun 2011, 12:00

Warum bleibt man in einem Forum, wenn man eine Marke so schlecht findet (und es nicht die einzige Plattform ist, über der man Kontakt mit anderen Mitgliedern hält)? Da würde ich meine Zeit doch in Schöneres investieren :amkopfkratz:
Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. (Ralph Waldo Emerson)


Zurück zu „Alles rund um die Shops“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast