meine 1. Bestellung - mein Eindruck

Neuigkeiten, Anfragen etc... hier dreht sich alles ums 'Fabrikle' in Meßstetten!

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

loverlips
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 15. Aug 2007, 14:46

meine 1. Bestellung - mein Eindruck

Beitragvon loverlips » Mi, 15. Aug 2007, 14:59

Hallo Ihr Lieben,

ich habe vor ein paar Tagen durch Empfehlung euren Shop gesehen

ich muss sagen - eure Beschreibungen, Darstellungen - einfach super - ich musste bei euch bestellen!!!

heute bekam ich dann die Lieferung - gern möchte ich euch von meinem Eindruck erzählen - weil ich einfach denke, dass es wichtig ist.

Kurz zu meiner Person - ich führe derzeit ein kleines Versandunternehmen - 4000 Sendungen / Monat - d.h. ich weiß welchen Aufwand man hat - Problematiken die auftauchen, auch wenn ich andere Artikel verkaufe & Versende.

ich bekam also heut mein Paket - schön mit eurem Klebeband - tolle Promotion

aber leider war das Paket eingedrückt

warum? weil beim Packen das Paket nicht vollständig mit Füllmaterial gefüllt wurde... andere Pakete von DHL lagen drauf - also wurde es zusammen gedrückt... dies tat meiner 1. Freude vor dem Auspacken nicht gut...

dann machte ich es auf...

das Paket wurde ausgelegt mit großer NOppenfolie - darin lagen meine Bestellungen - 6-7 Artikel

einfach nur rein getan

was hatte ich erwartet?

naja für solch liebevoll beschriebenen Artikel - wo ich bereit bin 6-9 € auszugeben - hätte ich eine ebenfalls liebevolle Verpackung erwartet...

einfach die Seifen in verschiedene kleine Falkartons - so groß wie die Seifen / Bombs ....

wisst ihr was ich meine?

warum mache ich mir die Mühe dies zu schreiben?

weil ich eure Produkte / Euren Shop einfach riesig finde - ich habe heute erst meine Bestellung bekommen - und noch nichts ausprobiert - mache aber gerade die 2. Bestellung fertig...

das soll was heißen :D

und dann hab ich mir gerade euer Firmenprofil angeguckt

mensch 16 GEschäfte in D - 444 auf der ganzen Welt....

dies las ich meiner Kollegin gerade vor - und ihr Satz dazu - wie? so groß?

aber wieso verpacken sie dann die Sachen so "unliebsam" - ich hätt gedacht, die sind noch ein kleines Geschäft, die gerade anfangen sich auf dem Markt zu etablieren...

Was ich damit anbringen möchte - es macht Freude bei euch zu kaufen -die Saschen zu sehen - zu lesen und das Bedürfnis diese haben zu wollen

und genau dieses Gefühl möchte ich als Käufer auch haben, wenn ich die Sache auspacke...

ich hoffe die Kritik kommt an - und es ist eine positive motivierende Kritik

ich werde gleich meine 2. Bestellung fertig machen und habe vor, mit euren Artikeln meinen Mitarbeitern schöne Weihnachtsgeschenke zum Jahresabschluss zu machen...

ich hoffe, dass viell. sich bis dahin 1-2 Sachen geändert haben....

wir haben schon geplant eure Artikelbeschreibungen - die einzigartig sind - abzuschreiben um diese dann den GEschenken beizulegen - denn davon lebt eure Seife / Bombs & Co.

also versteckt euch nicht dahinter - sondern zeigt was ihr habt

Liebe Grüße

loverlips

Benutzeravatar
Momo
Beiträge: 8270
Registriert: Mi, 22. Feb 2006, 13:40
Wohnort: Filderstadt

Re: meine 1. Bestellung - mein Eindruck

Beitragvon Momo » Mi, 15. Aug 2007, 15:34

loverlips hat geschrieben:

was hatte ich erwartet?

naja für solch liebevoll beschriebenen Artikel - wo ich bereit bin 6-9 € auszugeben - hätte ich eine ebenfalls liebevolle Verpackung erwartet...

einfach die Seifen in verschiedene kleine Falkartons - so groß wie die Seifen / Bombs ....



Huhu loverlips

Wir haben bereits einen Thread für angekommene Pakete ;)
*Hier*

Nur um vorab mal kurz drauf einzugehen...
Was liebevollere Verpackung angeht: die wirst Du bei Lush nicht finden. Beschäftige dich vielleicht wenn Du Lust hast mal näher damit, Lush versucht so wenig wie möglich an Verpackung aufzuwenden.
Deswegen steht auch groß auf der neuen Lush Times: Mach Dich nackig :D
Mark Constantine investiert das Geld das für aufgeblasene Verpackung notwendig ist, lieber in hochwertige Rohstoffe, Materialien ohne Tierversuche und innovative neue Produkte und versucht damit seinen Beitrag zur Reduzierung der Müllberge zu leisten.

Und hier findest du sogar drei kleine Filmchen mit Mark über Verpackungen: http://www.youtube.com/watch?v=H5LOHSTcuwI

Du wirst merken, dass es nicht "unliebsam" verpackt ist sondern mit bedacht minimalistisch ;)
Also schwelge einfach in Deiner ersten Bestellung (ich weiß noch wie schön das bei mir war *schwelg*) und freu dich an den Produkten selbst, denn die sind spitze 8)
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen. Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Momo
Beiträge: 8270
Registriert: Mi, 22. Feb 2006, 13:40
Wohnort: Filderstadt

Re: meine 1. Bestellung - mein Eindruck

Beitragvon Momo » Mi, 15. Aug 2007, 17:22

loverlips hat geschrieben:
ich habe vor ein paar Tagen durch Empfehlung euren Shop gesehen

ich muss sagen - eure Beschreibungen, Darstellungen - einfach super - ich musste bei euch bestellen!!!



Was uns noch aufgefallen ist, da Du mit "Euch" wahrscheinlich die Mailorder meinst:
"Wir" sind in erster Linie ein Forum von Kunden für Kunden, auch wir Moderatorinnen sind Kunden :)
Wir haben zwar Unterstützung von offizieller Seite durch Elli und Small, aber gelesen wird dies hauptsächlich von anderen Kunden ;)
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen. Ernest Hemingway

loverlips
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 15. Aug 2007, 14:46

Beitragvon loverlips » Mi, 15. Aug 2007, 17:31

oh danke Momo für deine ausführliche Antwort...

Sie macht einiges verständlicher

aber ich gebe mich damit nicht zufrieden

solch ein Kartönchen kostet noch nicht einmal 5 cent in großen Mengen ...

viell. sehe ich die Punkte ein wenig kritischer - da ich
1. selbst in der Versandbranche arbeite
2. viel über das INternet kaufe (zu wenig Zeit) und ich trotzdem dieses "Kaufgefühl" brauche, was man hat, wenn man in der Stadt shoppen war

der Kunde darf nicht vergessen werden in diesem Bereich - doch, diese "Einpackphilosophie" hat mir persönlich sehr viel Spaß vernichtet....

ich gebe viel Geld aus was Kosmetik und Wohlfühlen angeht... und ich kann jetzt schon sagen, dass dies sich auch darauf auswirkt, ob ich Spaß daran habe, es zu kaufen ;-)

Gut, ich werde es wahrscheinlich nicht ändern können... aber meine anfängliche Euphorie ist zu meinem Bedauern um einiges vernichtet worden...

dann kann ich nur hoffen, dass es heute abend im Bad anders aussieht :lol: ;)

LG

loverlips

Benutzeravatar
ysamont
Beiträge: 2900
Registriert: Mi, 7. Jun 2006, 20:41

Beitragvon ysamont » Mi, 15. Aug 2007, 18:32

loverlips hat geschrieben:oh danke Momo für deine ausführliche Antwort...
solch ein Kartönchen kostet noch nicht einmal 5 cent in großen Mengen ...


aber darum gehts doch gar nicht. lush spart sich die verpackung nicht um des lieben geldes wegen, sondern der umwelt zuliebe... daher ja auch der grundgedanke der festen produkte. also wird auch auf schleifchen, geschenkpapier, kartönchen und so weiter verzichtet. und wenn du dir mal ansiehst was es teilweise so an goodies gibt finde ich das deutlich wertvoller für mich als kundin als es ein hübsches kartönchen jemals sein könnte. niemand hat etwas von einer hübschen umverpackung die dann in den müll fliegt.

Benutzeravatar
trulla
Beiträge: 2479
Registriert: Mi, 18. Mai 2005, 21:57

Beitragvon trulla » Mi, 15. Aug 2007, 18:43

Naja, es geht ja hier weniger um Geld, sondern um unnötigen Müll, der dadurch vermieden werden soll. Und das ist ne Philosophie, die ich eigentlich schon sehr gut so finde und auch einer der Gründe ist, weswegen ich Lush so mag.

Und es ist auch einfach toll, in einen Lushladen zu gehen, wo alle Produkte offen liegen, und man sich fühlt wie in einem Delikatessen-Geschäft! ;)

Ich meine, sind wir mal ehrlich, klar ist jede(r) von uns ein kleines Spielkind und packt gerne aus - hat ja immer so den "Ooooohhhh, ein Geschenk für MICH!"-Touch. :D Aber danach wird der ganze Krempel halt auch relativ unzeremoniell weggeschmissen. Und damit eigentlich überflüssig.

Im Gegenteil, ich finde es sogar sehr schade, daß Lush diese Philosophie aufgrund der deutschen Hygiene-Bestimmungen nicht noch viel konsequenter umsetzen darf - also die Seifen wirklich direkt vom Stück abschneiden, die ganzen festen Produkte einfach so offen in die Tüte geben wie sie auch im Laden ausliegen, die Flaschen und Cremes und Lotions etc. in einen eigenen Behälter nachfüllen etc.

Wie gesagt, ist ne Philosophiefrage, und da muß auch jeder selber entscheiden, ob das was für einen ist oder nicht. :)

Edit: ysamont war schneller! :D
If you trust in yourself, and believe in your dreams, and follow your star...
you'll still get beaten by people who spent their time working hard and learning things and weren't so lazy.

Miss Tick in "A Hat Full of Sky" - Terry Pratchett

'Personal' is not the same as 'Important'. People just think it is.
Granny Weatherwax in "Lords and Ladies" - Terry Pratchett

loverlips
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 15. Aug 2007, 14:46

Beitragvon loverlips » Mi, 15. Aug 2007, 20:35

ich merk schon -

da sind hässliche Plastikfolien eher gefragt als recyclebare Umkartons...bei denen es auch Spaß macht, sie auszupacken...

oder zerdrückte Kartons mit beschädigter Ware beliebter, die in Noppenfolie "eingepackt" ist, statt noch einmal ein Knäul-Zeitung (übrigens auch recyclebar) mithineinzupacken...
da lässt man natürlich lieber noch einmal den DHL-Fahrer in seinem Dieselfahrzeug die Sachen wieder zurück bringen und noch einmal hoffentlich diesmal unbeschädigt liefern...

gut... dann weiß ich für die Zukunft bescheid.

Danke für eure Antworten und Anregungen.

Liebe Grüße

loverlips

Benutzeravatar
lillien
Beiträge: 139
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 18:50
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon lillien » Mi, 15. Aug 2007, 20:50

Mir ist weniger Verpackung auch lieber, da verzichte ich auf den netten Auspack- Effekt, landet ja meistens doch im Müll ;)
Zu den Plastikverpackungen habe ich hier noch was gefunden:
http://www.lush-deutschland.de/lforum/viewtopic.php?t=9143&highlight=
Da wurde das schon mal diskutiert, ist vielleicht ganz interessant :)

Benutzeravatar
kuyashinaki
Beiträge: 2632
Registriert: Di, 7. Feb 2006, 15:11
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

Beitragvon kuyashinaki » Mi, 15. Aug 2007, 21:03

loverlips hat geschrieben:ich merk schon -

da sind hässliche Plastikfolien eher gefragt als recyclebare Umkartons...bei denen es auch Spaß macht, sie auszupacken...

oder zerdrückte Kartons mit beschädigter Ware beliebter, die in Noppenfolie "eingepackt" ist, statt noch einmal ein Knäul-Zeitung (übrigens auch recyclebar) mithineinzupacken...
da lässt man natürlich lieber noch einmal den DHL-Fahrer in seinem Dieselfahrzeug die Sachen wieder zurück bringen und noch einmal hoffentlich diesmal unbeschädigt liefern...

gut... dann weiß ich für die Zukunft bescheid.

Danke für eure Antworten und Anregungen.

Liebe Grüße

loverlips


Die "häßlichen Plastikfolien" sind eine Auflage, die Lush Deutschland erfüllen muß, wegen der ätherischen Öle in den Produkten. In anderen Ländern nimmt man Papier. Genauso wie beim Ausstopfen der Pakete übrigens, weshalb sämtliche Bestellungen, die ich in England bisher getätigt habe, nicht ohne Bruch bei mir ankamen.

Ich weiß nicht, warum man da gleich so beleidigt reagieren muß :ratlos:
"When everything's made to be broken I just want you to know who I am." - Googoo Dolls "Iris"

Benutzeravatar
Amy87
Beiträge: 6245
Registriert: Do, 8. Mär 2007, 23:43

Beitragvon Amy87 » Mi, 15. Aug 2007, 21:10

Meine Meinung dazu:

Die Badekugeln sind unterschiedlich groß. So gibt es zB den kleinen Butterball und die große Champagne Supernova um mal nur zwei Beispiele zu nennen. Dafür müsste es dann unterschiedlich große Kartons geben. genauso für die Boddybutters, die Massagebars und die BubbleBarSlices. Einfache weiße Pappkartons mit einem Aufkleber wie dem auf den Tüten, auf dem ja nur Produktname und Inhaltsstoffe sowie das Haltbarkeitsdatum genannt werden, würden optisch wohl kaum mehr hermachen als die Tüten denke ich, so dass der optische Effekt für mich eher beim direkten Blick auf die bunten Produkte gegeben ist. Bunt bedruckte Kartons hingegen würden wieder durch den Druck mehr Umweltbelastung, Kosten und logistischen Aufwand bedeuten.
Außerdem würden die verpackten Produkte mehr Platz brauchen. Natürlich wäre der Unterschied im Karton bei einer Bestellung kaum merklich größer und wohl zu vernachlässigen, aber hast du schon mal die Lagerung der Produkte in einem Shop gesehen? Dort liegen die Badekugeln wie Äpfel in der Obsthandlung in Holzkästen gestapelt und da würde es durchaus einen Unterschied machen ob die Prpdukte "nackt" dort liegen oder im Karton. Außerdem wären vor allem hier verpackte Kugeln optisch weitaus weniger ansprechend, da die "nackten" Produkte doch einen großen Teil des "Lush-Shop-Feelings" ausmachen. Auch der typische "Shop-Duft" würde dadurch verloren gehen. Eine Verpackung in Kartons erst beim Kauf würde aber wieder die Verwendung bunter Kartons unmöglich machen - jedenfalls halte ich es für wenig praktikabel, dass die Verkäuferinnen bei jedem Kauf erst die entsprechend bedruckte Verpackung suchen sollen; das würde wenns im Laden voll ist auch einfach viel zu lange dauern. Unterschiedliche Verpackungen für die Mailorder und die Shops wären wiederrum logistisch kaum organisierbar befürchte ich und auch eher widersinnig.

Was die Plastikfolie im Karton angeht gebe ich dir allerdings recht, das würde besser gehen. Aber ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass England, das Lush-Heimatland, da grade an einem alternativen System arbeitet das besser funktionieren soll und auch umweltschonender ist.

Benutzeravatar
ysamont
Beiträge: 2900
Registriert: Mi, 7. Jun 2006, 20:41

Beitragvon ysamont » Mi, 15. Aug 2007, 21:18

sorry, ich wollte dich ja nicht angreifen. aber grade die nicht vorhandenen verpackungen gehören nun mal zum konzept. ich hatte auch noch nie bei einer meiner bestellungen einen transportschaden. die schwarzen pötte könnten in der tat mal überarbeitet werden. eine teure creme in einem fast nicht schließenden topf finde ich auch nicht prickelnd muss ich sagen. aber ansonsten finde ich den gedanken der minimalistischen verpackungen wirklich gut.

wenn man jetzt mal das andere extrem nimmt, zum beispiel le club des créateurs de la beauté oder so, dann hast du echt richtig hübsche päckchen. man macht den karton auf und alles ist in buntem seidenpapier eingepackt. obendrauf liegt schon ein gedrucktes kärten von dem der das paket gepackt hat. die produktverpackungen sind natürlich wirklich schön, genauso die umkartons. in jedem davon steckt dann noch mal eine packungsbeilage. zwischen den sachen hast du noch verpackungsmaterial und dann noch prospekte. welche von ccb und noch welche von partnerunternehmen.

natürlich ist es schön so ein paket auszupacken, da nehme ich mich ja gar nicht aus. in uns allen steckt ja der spieltrieb und ich bin auch leicht mit einem bunten hübschen päckchen glücklich zu machen ;-) aber wenn dann das auspackfieber vorbei ist hat man hinterher drei teile in der hand und einen ganzen berg altpapier und plastik für die tonne. das kann zwar alles noch mal wiederverwertet werden, aber ich für mich weiß einfach nicht wofür.

da schwelge ich lieber in leckeren düften die aus hässlichen plastikfolien quellen. und vor allem freu ich mich über die netten proben und parolengoodies. davon habe ich auch länger als von einer schönen umverpackung. die verpackung bei der bestellung ist in der tat optisch kein brüller, aber sie ist zweckmäßig. das produktdesign an sich gefällt mir wirklich gut, aber nochmal: die schwarzen pötte sind echt blöd, die schließen einfach nicht vernünftig. es gibt also auf jeden fall verbesserungspotential ;-)

Benutzeravatar
Sanne
Deaktiviert
Beiträge: 154
Registriert: Di, 27. Feb 2007, 18:34
Wohnort: Kiel

Beitragvon Sanne » Do, 16. Aug 2007, 9:04

Hübsche Verpackung muss ja nicht direkt viel Müll bedeuten.

Ich habe gerade erst bei einem Naturkosmetik-Versand bestellt, da werden die Seifen in Cellophan-Folie gehüllt und mit bunten Bastbändern verschnürt.
Das sieht richtig hübsch aus, und ein ein wenig Cellophan und Bast ist wohl kaum umweltschädigender als fiese Plastikfolie und ein großer Papieraufkleber + Klebstoff.

Benutzeravatar
littlecrazy
Beiträge: 1729
Registriert: Mi, 21. Dez 2005, 13:42
Wohnort: Hannover und Rheingau
Kontaktdaten:

Beitragvon littlecrazy » Do, 16. Aug 2007, 9:17

Ich meine Small hätte mal gepostet, dass diese "fiese Plastikfolie" recht gut recycelbar ist und aus eben diesem Grund verwendet wird.
Ich finds ok so wie es ist, aber es hat eben alles seine Vor- und Nachteile.

Benutzeravatar
*Godiva*
Beiträge: 2519
Registriert: Mo, 9. Jan 2006, 22:43

Beitragvon *Godiva* » Sa, 18. Aug 2007, 0:16

ein duftender + bunter berg in meinem paket ist mir persönlich lieber als nichtssagende kartons.
aber das mag wohl jeder anders sehen :)

Benutzeravatar
sanisan
Beiträge: 529
Registriert: Mi, 1. Sep 2004, 21:50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon sanisan » Mi, 22. Aug 2007, 14:18

so ich hab heute meine erste bestellung aus dem online-shop bekommen und ich war zufrieden. alles war heile und nichts ist ausgelaufen. ich hab 2 seifen einen jelly und 2 stück skinny bestellt. minimalistisch wie erwartet.

ich kenne lush schon seit einigen jahren aus frankfurt und hab immer vor ort eingekauft. tja die vorräte werden weniger und da musste was gegen unternommen werden. ich habe nicht erwartet, dass da jetzt superviel verpackung drin ist. ich war sogar froh, dass da nur diese folie und nur ein minikarton angefallen sind.

als probe gab es ein stückchen each peach und happy hippy.

alles in allem ein typischer lush-einkauf. nicht in der tüte, aber im karton. ich bin zufrieden.

Benutzeravatar
Cordelia
Beiträge: 344
Registriert: So, 14. Jan 2007, 15:01
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cordelia » Mi, 22. Aug 2007, 15:41

Hi loverlips!
Wenn du (wie ich heimlich auch :oops: ) gerne Geschenke auspackst, gibt es ja auch noch die wunderschönen Lush Geschenke! Die Produkte sind in einem lustigen, bunten Karton verstaut.
Wie ich schon gesagt habe packe ich selber gerne Geschenke aus und schaue sie mir noch viel lieber an, aber wenn ich nur eine Badekugel haben möchte, oder mir einen Gesichtsreiniger kaufe, die/den ich sofort benutze sehe ich auch keinen großen Grund für viel Verpackung :ratlos:
Die doofen Plastikhüllen stören mich sehr, wenn ich in beinahe Ekstase versuche meine Bombe daraus zu fummeln :roll: Die Papiervariante finde ich dahingegen viel ansprechender.
Aber nein, die ätherischen Öle könnten ja vielleicht die Nachbarn stören! :evil: (Die sollten lieber mal den stinkigen, kleffenden Hund von gegenüber einpacken) Danke Deutschland!!! :evil:
Die Cordi

Benutzeravatar
cosmo
Beiträge: 2434
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 16:42
Wohnort: Im Süden

Beitragvon cosmo » Fr, 24. Aug 2007, 19:54

Ich bekam heute zwei Pakete (wie Weihnachten...). :D
Eines von Lush (Juchu!!! ja, ja die Sucht...ich gebe es ehrlich zu). :roll:
Das andere Paket von Club de Createures (oder so ähnlich). Dieses Club-Paket war riesig im Gegensatz zu den winzigen Dingen drin, ich bekam Geschenke, die alle Made in China waren und so gestunken haben, dass ich sie sofort entsorgt habe (Plastik etc.). :o
Das Lush-Paket war mit liebevoll (finde ich...) abgepackten Proben und meiner Bestellung bestückt (und mit jenem wundervollen Duft!). Ich hatte auch schon Geschenke von Lush, die sehr "nackt" bepackt waren, was ich sehr gut finde, so von wegen Plastik drumherum etc. :daumenhoch:
Als ich kürzlich fremdshoppen war beim TBS war ich ehrlich entsetzt, wieviel Plastikzeugs um die dann winzigen Döschen drapiert war. Leider habe ich keinen Lush-Shop hier in der Nähe (Anregung?!!!). ;)
++Mischief. Mayhem. Soap.++

******ádh mór ort******
***2014 ist "Weniger-ist-mehr-Jahr"***

Benutzeravatar
DreamandDrama
Beiträge: 740
Registriert: Mo, 21. Mai 2007, 18:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon DreamandDrama » So, 26. Aug 2007, 20:25

der Kunde darf nicht vergessen werden in diesem Bereich - doch, diese "Einpackphilosophie" hat mir persönlich sehr viel Spaß vernichtet....

Es geht aber bei Lush in erster Linie um das Produkt. Man bezahlt das viele Geld für wertvolle Inhaltsstoffe und nicht für eine aufwändige/ schöne Verpackung.

Edit: hier gibt es drei wie ich finde sehr gute Videos, die sich genau um dieses Thmea drehen. Einigen sind sie sicherlich bekannt. Auf mich hat das einen intensiven Eindruck gemacht, der mich ans Nachdenken brachte...!
http://usa.lush.com/cgi-bin/lushdb/naked/index.html

Benutzeravatar
sanisan
Beiträge: 529
Registriert: Mi, 1. Sep 2004, 21:50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon sanisan » Di, 28. Aug 2007, 12:25

ja sehr eindrucksvoll der film.

ich geh auch gern zum markt einkaufen. ich glaub aber dass ich mal meine eigenen beutel mitnehmen sollte. nehm ich ja auch mit wenn ich in den supermarkt geh - schöne stoffbeutel. :)

Benutzeravatar
DreamandDrama
Beiträge: 740
Registriert: Mo, 21. Mai 2007, 18:11
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon DreamandDrama » Di, 28. Aug 2007, 20:55

Ja ich finde auch! Und Mark hat so eine angenehme Art finde ich; dem glaubt man alles :-)
Verrückt dieses Interview mit dem Supermarkt Typ und dem Apfel in der Plastiktüte!!


Zurück zu „Alles rund um die Mailorder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste