Lush und Chemie

Alles was in keine andere Produktkategorie passt, könnt ihr hier reinschreiben

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
Jiminy
Beiträge: 4485
Registriert: Sa, 11. Dez 2010, 13:25

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Jiminy » Mo, 1. Aug 2011, 22:17

deva das ist ja richtig, aber ganz blöde Frage, wieso sollte man eines der schärfsten Tenside verwenden (gegen das viele Menschen allergisch reagieren), wenn man für die gleichen Ausgaben+ Effekt ein milderes Hautschonenderes Tensid nehmen kann?
Ich nehme Lush auch nicht mehr täglich seitdem ich durch ein auch auf SLS Basis DG (Fenjal) einen kaputten Hautschutzmantel und dadurch ganz lecker Hautpilz hatte, mit Hautschichtablösungen und mega Jucken etc... um dann beim Hausarzt zu erfahren das jeden Tag mindestens 10(!) Patienten reinkommen, bei denen als Auslöser wie auch bei mir SLS der Überltäter ist...MUSS sowas sein? Ich mag die Lush DG wirklich sehr gerne, aber meine Haut zu liebe greife ich mittlerweile doch lieber öfter zu HM und anderen Verdächtigen. Only my 2 cents.

Benutzeravatar
Holly
Beiträge: 4974
Registriert: Do, 17. Apr 2008, 18:05

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Holly » Mo, 1. Aug 2011, 22:25

Man kann übrigens auch ganz ohne Tenside Haut und Haar reinigen--> Lavaerde.
Wo die Sonne des Niveaus tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.

deva
Beiträge: 59
Registriert: Di, 4. Jan 2011, 16:10

Re: Lush und Chemie

Beitragvon deva » Mo, 1. Aug 2011, 23:41

ich sage ja nur dass man tenside benötigt... ich störe mich nur an der aussage tenside sind böse... man muss unterscheiden... und warum lush ausgerechnet diese nimmt kp... ich muss gestehen ich verwende nur shampoo und dg von lush... und da ich mich nicht schminke etc benutze ich auch nur wasser abends zum gesicht waschen... und ich muss sagen meine haut ist wunderbar ohne zig reiniger etc... je mehr ich von dem zeug verwende (egal ob lush oder sonst was) um so schlimmer wird meine haut...

Benutzeravatar
Holly
Beiträge: 4974
Registriert: Do, 17. Apr 2008, 18:05

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Holly » Di, 2. Aug 2011, 9:44

Hat doch keiner geschrieben, dass alle Tenside böse sind. Es gibt eben aggressive und milde Tenside.
Wo die Sonne des Niveaus tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.

Mia08
Beiträge: 473
Registriert: Do, 14. Jul 2011, 14:19

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Mia08 » Di, 2. Aug 2011, 10:31

genau :wink:

Jiminy hat geschrieben:Ich nehme Lush auch nicht mehr täglich seitdem ich durch ein auch auf SLS Basis DG (Fenjal) einen kaputten Hautschutzmantel und dadurch ganz lecker Hautpilz hatte, mit Hautschichtablösungen und mega Jucken etc... um dann beim Hausarzt zu erfahren das jeden Tag mindestens 10(!) Patienten reinkommen, bei denen als Auslöser wie auch bei mir SLS der Überltäter ist...MUSS sowas sein?


kenn auch einen Hautarzt, der generell Babyshampoos empfiehlt bzw. alles, was mild ist

Marylou
Beiträge: 84
Registriert: Mo, 25. Jul 2011, 17:29

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Marylou » Mi, 3. Aug 2011, 15:46

Mia08 hat geschrieben:und ich glaub in Lavera sind auch so harte Tenside drin, obwohl sie mit was anderem werben. Muss man eben aufpassen, wenn man das nicht verträgt.


Waas? Das kann ich mir fast nicht vorstellen. Das ist doch jetzt wirklich Naturkosmetik. :o
Meine Seifenbörse :) ---> http://www.lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=17880&p=1704688#p1704688

Benutzeravatar
tivola
Beiträge: 376
Registriert: Mi, 7. Apr 2010, 14:44

Re: Lush und Chemie

Beitragvon tivola » Mi, 3. Aug 2011, 17:17

Lavera hat leider Sodium Coco-Sulfate drin, die sind auch ziemlich stark, dann nehme ich lieber Logona oder Sante die haben Coco-Glucoside die sind wesentlich milder.

Benutzeravatar
Momo
Beiträge: 8270
Registriert: Mi, 22. Feb 2006, 13:40
Wohnort: Filderstadt

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Momo » Mi, 3. Aug 2011, 17:55

Ich bitte Euch zurück zum Thema zu kommen und/oder in den andere Kosmetikthread umzuziehen :knuddel:
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen. Ernest Hemingway

jgraebner
Beiträge: 1786
Registriert: Mi, 18. Aug 2010, 19:01
Wohnort: Wien

Re: Lush und Chemie

Beitragvon jgraebner » Mi, 3. Aug 2011, 20:20

@Momo sorry nur noch ein Post.
Ich bin vielleicht bescheuert, aber Holly redet von Lavaerde und Mia08 und tivola von Lavera. Ist das das Selbe?

Benutzeravatar
xiaolu
Beiträge: 241
Registriert: Mi, 17. Mär 2010, 20:56

Re: Lush und Chemie

Beitragvon xiaolu » Mi, 3. Aug 2011, 20:25

jgraebner hat geschrieben:@Momo sorry nur noch ein Post.
Ich bin vielleicht bescheuert, aber Holly redet von Lavaerde und Mia08 und tivola von Lavera. Ist das das Selbe?

Lavera ist ne Marke, Lava-Erde eine Substanz - Lavaerde gibt's aber vielleicht auch von Lavera? ;)

Benutzeravatar
Tinuviel
Beiträge: 945
Registriert: Sa, 16. Aug 2008, 19:31

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Tinuviel » Mi, 3. Aug 2011, 22:16

Marylou hat geschrieben:Also sind in Seife auch Tenside drin? Krass, habe mir da noch nie Gedanken drüber gemacht.

Mit Seifen umschreibt man eine Untergruppe von Tensiden, Seife ist IMMER ein Tensid. ;)

Bei der Mildheit von Tensiden kommt es aber auch auf deren Konzentration an, so pauschal würde ich da garnicht in aggressiv und mild trennen.

Bezüglich der Frage der Verwendung von Farbstoffen, die im Verdacht stehen krebserregend zu sein, muss jeder selbst seine Grenze finden. Speziell zu dem genannten CI17200 gibt es auch eine Reihe von Untersuchungen, die keine krebserregende Wirkung zeigen konnten. Und so lange es keine erwiesenen Tatsache ist, kann man es Lush ja nicht zum Vorwurf machen, sondern nur selber entscheiden ob man verzichtet.

Schade finde ich allerdings, wenn das Personal behauptet, das wären alles Naturfarbstoffe und nie synthetische :amkopfkratz:
Selbst wenn man auf die Nase fällt ist es doch immer ein Schritt nach vorn.

Mia08
Beiträge: 473
Registriert: Do, 14. Jul 2011, 14:19

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Mia08 » Do, 4. Aug 2011, 11:55

Tinuviel hat geschrieben:Schade finde ich allerdings, wenn das Personal behauptet, das wären alles Naturfarbstoffe und nie synthetische :amkopfkratz:


ja, das finde ich auch. Man kommt sich dann schon ein bisschen veräppelt vor :roll:

Benutzeravatar
Sojasprosse
Beiträge: 1441
Registriert: Mi, 13. Apr 2011, 21:45

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Sojasprosse » Do, 4. Aug 2011, 14:56

ich sage ja nur dass man tenside benötigt... ich störe mich nur an der aussage tenside sind böse... man muss unterscheiden... und warum lush ausgerechnet diese nimmt kp...


Weil man diese einfacher herstellen kann und somit günstiger sind. :wink:
Glück ist nur echt, wenn man es mit jemandem teilt.

**Seifenbörse**
http://www.lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=17586

deva
Beiträge: 59
Registriert: Di, 4. Jan 2011, 16:10

Re: Lush und Chemie

Beitragvon deva » Do, 4. Aug 2011, 19:18

Also ich habe noch nie gehört dass eine mitarbeiterin gesagt hat dass sei alles natürlich... ganz im gegenteil wenn leute da waren und gefragt haben haben die immer gesagt dass nicht alles natkrlich ist bzw haben auf die lushtimes verwiesen... schwarz gedruckte inhaltsstoffe künstlich grüne natürlich...

Benutzeravatar
lintu705
Beiträge: 168
Registriert: Mi, 21. Nov 2012, 23:53
Kontaktdaten:

Re: Lush und Chemie

Beitragvon lintu705 » Di, 4. Dez 2012, 23:27

Also eigentlich ist ja auch Chemie natürlich, weil sie ja immerhin aus der Natur gewonnen wird...ist jetzt die Frage, wie genau "natürlich" definiert wird (aus der Natur stammend = dann fällt auch Chemie darunter), aber ich weiß schon, was gemeint ist (glaub ich) ;)
Ich hab letztens bei Codecheck auch gesehen, dass in der Catastrophe Cosmetic ein roter Farbstoff drin ist, der angeblich krebserregend ist (nicht, dass ich da total Panik schiebe und deswegen auf solche Produkte verzichten würde *hust* Ist mir nur aufgefallen). Da hab ich mich dann schon gefragt, wieso denn dieser Farbstoff rein musste bzw. obs da nicht auch ne andere Möglichkeit gibt :? Die Maske hat ja ne leicht rötlich/lilane Färbung und das könnte man doch eigentlich auch mit irgendwelche Beeren hinkriegen? Ganz abgesehen davon würd ich auch Sachen kaufen, die nicht gefärbt sind (wobei Farbe natürlich attraktiver ist ^^). ;D
~And I will love you only for tonight I don't know you but it's alright let me show you heaven~

Meine Tauschbörse :)
http://lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=18812

Benutzeravatar
Veggie77
Beiträge: 66
Registriert: Mi, 24. Okt 2012, 21:35
Wohnort: Würzburg

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Veggie77 » Fr, 9. Jan 2015, 12:29

Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage.
Lush hat ja nun das Plastik in den Glitzerartikeln ausgetauscht. Mir ist heute erst folgender Inhaltsstoff aufgefallen: Potassium Aluminium Silicate
Kann mir jemand sagen ob es sich dabei tatsächlich um meines Wissens nach giftiges Aluminium handelt? Vielleicht kennt sich da ja jemand besser aus als ich.

Benutzeravatar
Zoetje
Beiträge: 3690
Registriert: Do, 17. Jun 2010, 20:15

Re: Lush und Chemie

Beitragvon Zoetje » Fr, 9. Jan 2015, 14:19

Bis zum Ende des Universums.

If I don't get some shelter
I'm gonna fade away


Zurück zu „Allgemeines zu Produkten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste