Was is nur mit mir los???

Alles was in keine andere Produktkategorie passt, könnt ihr hier reinschreiben

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Das Lexi
Deaktiviert
Beiträge: 444
Registriert: Mo, 25. Sep 2006, 22:42

Was is nur mit mir los???

Beitragvon Das Lexi » Do, 8. Nov 2007, 0:43

Ich habe jetzt seit ca 2-3 wochen ein echtes problem und weiß nun net merh weiter und wende mich nun an euch in der hoffnung auf hilfe.
und zwar is mein problem mehr eine kombination aus problemen die es so schlimm macht:
- meine kopfhaut schuppt total das sieht manchmal echt bah aus
(und ja ich benutze schon snake oil und hab auch mal das shampoo gewechselt und auch die kur), dennoch leider keine besserung in sicht zustand unverändert, wird eher noch schlimmer
- meine stirn und meine augenbrauen schuppen
(ich benutze enzymion, imperials war mir zu fettig für die stirn, hab ich dann aber auch wieder versucht bringt aber nix) hab es dann auch mit ner fettcreme benutzt und das in meinem so oder so schon empfindlichen gesicht und nach ein paar stunden is es wieder wie vorher es schuppt und sieht voll bah aus (hab auch schon masken (natürlich von lush) sjg und eigentlich fast alles andere auch ausprobiert), nix hilft
- ich hab wieder (das is bestimmt schon echt lang her das ich die hatte) pickel

was is nur mit mir los. hab eigentlich keine großen veränderungen gehabt. bin ich krank? oder etwas allergisch auf meine lieben lush sachen, dann würde die welt untergehn.

bitte helft mir
eure lexi

Dodo
Beiträge: 484
Registriert: So, 2. Sep 2007, 17:31
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Dodo » Do, 8. Nov 2007, 1:05

Geh am besten zum Hautarzt, der kann Dir qualifizierte Auskunft geben, die wir Dir hier garantiert nicht geben können.
Abwarten, was der dann sagt :)

~Dodo

Benutzeravatar
Janika
Beiträge: 702
Registriert: Fr, 25. Aug 2006, 8:59
Wohnort: Münster

Beitragvon Janika » Do, 8. Nov 2007, 8:18

So blöd es klingt: Heizungsluft?

Ich krieg im Winter eigentlich immer eine schuppige Stirn, und da hilft meist nur peelen und vor allem Feuchtigkeit (nicht Fett!), weil die Schuppen gleichzeitig fettig sind, und mein Gesicht pickelig ist.

Welche Lush-Shampoos benutzt Du? Ich hab festgestellt, das CSS bei mir am mildesten ist. Ansonsten kriegh ich nämlich auch Pickel auf der Kopfhaut.
"You can't get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me." (C.S. Lewis)

Benutzeravatar
Merit
Beiträge: 159
Registriert: Fr, 3. Aug 2007, 10:25
Wohnort: Nähe Regensburg

Beitragvon Merit » Do, 8. Nov 2007, 9:35

klingt auch blöd, kann aber ne Ursache sein: Ernährung?
Isst Du vll. viel Süssigkeiten, Fleischprodukte, Käse ... wenig Gemüse / Obst?
Lush mich, ich bin der Frühling

Benutzeravatar
Woozily
Beiträge: 2576
Registriert: Mo, 3. Okt 2005, 13:19

Beitragvon Woozily » Do, 8. Nov 2007, 10:18

Janika hat geschrieben:So blöd es klingt: Heizungsluft?

Ich krieg im Winter eigentlich immer eine schuppige Stirn, und da hilft meist nur peelen und vor allem Feuchtigkeit (nicht Fett!), weil die Schuppen gleichzeitig fettig sind, und mein Gesicht pickelig ist.



Ist bei mir auch so. Seit ein paar Wochen hat es auch bei mir wieder angefangen. Die Kopfhaut schuppt sich mehr und auch im Gesicht schuppt sich meine Haut! :(
So Luftbefeuchter an die Heizung dran hilft ein ganz kleines bissl. Wenn es ganz schlimm ist, benutz ich HanoCutan Hautpflege Salbe. Die ist "bei Schuppenbildung und zur besonderen Pflege der psoriatischen Haut". Die hab ich mal ausprobiert, weil meiner Mutter (sie hat Schuppenflechte) die benutzt.
Ganz weg geht das bei mir aber erst wieder, wenn der Winter vorbei und die Heizung wieder aus ist :(
When I was five years old, my mom always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down "happy". They told me I didn't understand the assignment and I told them they didn't understand life.

Das Lexi
Deaktiviert
Beiträge: 444
Registriert: Mo, 25. Sep 2006, 22:42

Beitragvon Das Lexi » Do, 8. Nov 2007, 11:48

Merit hat geschrieben:klingt auch blöd, kann aber ne Ursache sein: Ernährung?
Isst Du vll. viel Süssigkeiten, Fleischprodukte, Käse ... wenig Gemüse / Obst?


nö eigentlich net ^^

benutze im moment curly wurly, daddyo, jumping juniper udn manchmal rehab

heizung könnte es ja sein aber hab es bis jetzt noch nie gehabt.
was würdet ihr denn für ein peeling empfehlen?

Benutzeravatar
*Godiva*
Beiträge: 2519
Registriert: Mo, 9. Jan 2006, 22:43

Beitragvon *Godiva* » Do, 8. Nov 2007, 12:31

leigt wahrscheinlich wirklich an der heizungsluft. hat bei mir jetzt nämlich auch wieder eingesetzt. in abgeschwächter form hab ich das jeden herbst/winter anfang und dann auch immer mal wieder.

bei mir schuppt sich dann die untere gesichtshälfte etwas und die lippen ganz extrem.
dann irgendwann noch die schienbeine.

mir hilft da nur ganz viel trinken, möglichst wenig wasser an die haut lassen, also lieber weniger das gesicht reinigen, und dick eincremen über nacht.
auf die beine mache ich dreamcream, das hilft gegen das jucken.

Benutzeravatar
emma73
Beiträge: 102
Registriert: Mi, 22. Nov 2006, 10:54
Wohnort: tiefes sauerland

Beitragvon emma73 » Do, 8. Nov 2007, 13:08

ich muss gestehen ich habe das auch (habe sogar krusten auf der kopfhaut), habe mir linola shampoo in der apotheke gekauft (gegen trockene kopfhaut, ohne parfüm) jetzt bessert es sich.
ich darf allerdings NIX anderes nehmen, sonst fängt es an zu jucken und ich benehme mich wie jemand der läuse hat :o

Benutzeravatar
Merit
Beiträge: 159
Registriert: Fr, 3. Aug 2007, 10:25
Wohnort: Nähe Regensburg

Beitragvon Merit » Do, 8. Nov 2007, 15:17

JETZT hab ich noch einen Tipp für euch.
ist mir eingefallen als Godiva von schuppenden SChienbeinen erzählt hat.
Das kenn ich nämlich auch. Sieht echt schlimm aus, wenn man nichts dagegen macht.

Neulich im Radio kam der Tipp gegen trockene Haut, dass man morgens etwas Leinöl ins Müsli geben soll. 1 EL. Das soll sich positiv auf den Stoffwechsel der Haut auswirken.
Nen Versuch wärs wert.
Lush mich, ich bin der Frühling

Das Lexi
Deaktiviert
Beiträge: 444
Registriert: Mo, 25. Sep 2006, 22:42

Beitragvon Das Lexi » Fr, 9. Nov 2007, 14:28

danke für die tipps werd alle mal testen

Benutzeravatar
Loola13
Beiträge: 822
Registriert: Mo, 16. Jan 2006, 13:51

Beitragvon Loola13 » Fr, 9. Nov 2007, 15:27

Bei mir hilft dagegen immer möglichst milde Produkte zu benutzen, sowohl beim Shampoo als auch beim Gesichtsreiniger (den benutz ich im Winter nur abends, morgens ein bisschen TTW wenn's glänzt). Außerdem musste ich die Lush-Cremes tagsüber absetzen. Benutze nur noch DC und nur nachts.
though your garden's grey
I know all your graces
someday will flower
in the sweet sunshower

MissGordo
Beiträge: 2537
Registriert: Di, 29. Nov 2005, 2:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon MissGordo » So, 11. Nov 2007, 15:31

ich hatte früher auch immer supertrockene Schienbeine und kann euch nur wärmstens den KOS ans Herz legen. Der bringt mich schon seit 2 Jahren ohne Probleme und mit weicher Haut durch den Winter!!!!! :daumenhoch:
Prinzipien sind der jämmerlichste Grund, den es gibt, um sich unbeliebt zu machen. (G. B. Shaw)

Zwischen den Zeilen steht nichts geschrieben.
Jedes Wort ist schwarz auf weiß nachprüfbar.
R.D. Brinkmann

*Miss Sophie*
Beiträge: 4289
Registriert: Mi, 8. Aug 2007, 12:47

Beitragvon *Miss Sophie* » So, 11. Nov 2007, 15:54

:schildzustimm:

Benutzeravatar
Rani
Beiträge: 715
Registriert: Mi, 26. Okt 2005, 16:50
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Rani » So, 11. Nov 2007, 17:34

Ich hab seit 2 Jahren extrem trockene Beine - seit Lush. Frag mich jetzt keiner warum.. :?

Sie jucken, bekommen große, rote, geschwollene Flecken, die ich mir blutig kratze und je mehr ich Cremes oder MBs/KOS drauf schmiere, desto schlimmer wirds. Oben drauf steht das Fett und drunter reißt fast die Haut :pillepalle: Ergo: ich brauche Feuchtigkeit, kein Fett. Und ich habe das Gefühl, dass trotz peelen eine tote Hautschicht auf meiner eigenen liegt...

Nach dem Duschen werd ich wahnsinnig, Baden geht seltsamer Weise schon besser und gegen das Jucken und die Flecken hilft eigentlich nur silikonhaltige Supermarktcreme für trockene Haut - Zeug, das ich gar nicht ab kann. :daumenrunter:

Vor 6 Wochen hatte ich dann die Schnauze voll und hab die Hammam-Methode ausprobiert: dick einseifen, einwirken lassen und dann mit eine Schrubbelhandschuh und roher Gewalt an die Sache ran. Ein früherer Versuch mit Lush-Seife hats weder besser noch schlimmer gemacht, aber diesmal hatte ich handgesiedete Naturseife da. Und siehe da: SUPER!! :daumenhoch: :daumenhoch:
Kein Jucken, die Flecken heilen ab, kein "tote Hautschicht"-Gefühl, die Haut ist normal und reagiert wieder gut auf die DC, obwohl ich das eincremen auch lassen könnte.

Wenn ich mich länger als eine Woche nicht so malträtiere fängts gleich wieder an zu jucken und die Flecken blühen wieder auf, aber ich hab ja noch Naturseife da :D
Ich hab den Verdacht, dass die künstlichen Tenside Schuld sind?

Haut ist schon ne seltsame Sache - und je mehr Firlezanz man macht desto schlimmer wirds oft. :roll:

BösesMädchen
Beiträge: 937
Registriert: Mo, 17. Okt 2005, 10:28
Wohnort: Aachen Alter!

Beitragvon BösesMädchen » So, 11. Nov 2007, 17:57

na emma, sei mal froh dass linola bei dir geholfen hat! war bei mir zwar schön sanft aber hat die probs mit meiner kopfhaut nicht behoben :( i-soft, von der hautärztin empfohlen, mit schieferöl, aber auch nicht so richtig ... (bin allerdings auch so faul was einwirkenlassen angeht unter der dusche). recon is ganz gut, aber tierischer aufwand


also zum thema: es kann auch neurodermitis sein, die kann man auch mit 25 noch auf dem kopf bekommen, selbst wenn man die da vorher nicht hatte. bin schon froh dass die ärztin nix von schuppenflechte sagte
So if I die today I'll be the happy phantom
And I'll go wearin' my naughties like a jewel
They'll be my ticket to the universal opera

Benutzeravatar
Flauschkatz
Beiträge: 1871
Registriert: Fr, 15. Sep 2006, 19:55
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Flauschkatz » So, 11. Nov 2007, 23:32

Im Snake Oil ist Teebaumöl, dagegen sind mehr Leute allergisch als man denkt.
Könnte es daran liegen? Nimmst du TTW fürs Gesicht?
I am against religion because it teaches us to be satisfied with not understanding the world.
Richard Dawkins

This too will pass

Dodo
Beiträge: 484
Registriert: So, 2. Sep 2007, 17:31
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Dodo » Di, 13. Nov 2007, 9:46

Wer Probleme mit trockener Haut hat, kann auch so Sachen wie Urea-haltige Cremes oder andere Spezialpflege für trockenen Haut (aus der Apotheke) versuchen. Denn leider hilft manchmal das teure medizinische Zeug doch besser als alle Kakaobutter....

Ich hab zwar nur leichte Neurodermitis, aber manche Lushsachen gehen einfach nicht (z.b. hab ich nach Amazonian das Gefühl meine Haut verbrennt von innen). Deswegen probieren, probieren und immer ein "notfallpaket" da haben an Dingen, von denen man weiß,dass es einem dann gut geht und das man als Rettung nehmen kann.

Trotz allem - auch wenn die meisten sagen "Hach, das ist nur die Luft!" - lass sowas lieber vom Arzt klären. Wir sind keine Ärzte und dürfen uns nicht anmaßen, Dir erklären zu können, warum Du dieses oder jenens hast :)

~Dodo

Lani
Beiträge: 7592
Registriert: Mo, 9. Apr 2007, 17:12

Beitragvon Lani » Di, 13. Nov 2007, 13:55

Die sicherste Methode, das abzuklären, ist wirklich die Konsultierung eines Hautarztes. Lass dich da mal unter die Lupe nehmen und geh lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig. Stimme dodo vollkommen zu! :daumenhoch:

Benutzeravatar
Merit
Beiträge: 159
Registriert: Fr, 3. Aug 2007, 10:25
Wohnort: Nähe Regensburg

Beitragvon Merit » Di, 13. Nov 2007, 14:09

aber Vorsicht ... Ärzte verschreiben ganz gerne, ganz schnell Kortisoncremes.
Die würd ich nur nehmen, wenn mein Körpergefühl mir sagt, dass nichts anderes mehr hilft.

Ansonsten lieber erst mal alles was an Hausmittelchen und Naturprodukten möglich ist.
Ballistol-Öl ist auch super für extrem trockene Haut.
Milch-Öl-Honig-Bad wär auch was. Riecht halt leider nicht so lecker wie die schönen Blubberkugeln.

Meine Heilpraktikerin meinte mal zu meiner Haut, dass ich mich am besten nur mit Wasser duschen sollte - kein Duschgel / Seife etc.
Weil auch die ganz "milden" Sachen die Haut reizen.
Ich brauch euch nicht erklären, dass ich auf Lush nicht verzichten konnte.
Fühl mich auch nicht sauber, wenn ich nach der Dusche nicht "sauber" rieche.
Aber ich bin mir in meinem tiefen innern sicher, dass sie damit Recht hatte.
Und wenns mit meiner Haut nicht mehr auszuhalten ist, werd ich mich auch dran halten. Aber im Augenblick gehts anders auch.
Lush mich, ich bin der Frühling

Dodo
Beiträge: 484
Registriert: So, 2. Sep 2007, 17:31
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Dodo » Di, 13. Nov 2007, 14:21

Eigentlich verschreiben die wenigsten Ärzte sofort Cortison. Denn das muss auf Rezept gehen und das kostet sie Geld. Im gegesantz dazu kostet ihnen die Aussage "Aufpassen, was geht und z.B. mal Urea/Bepathol/etc. versuchen." kein Geld...

Cortison nur nehmen, wenns nicht anders geht :)

~Doro

Das Lexi
Deaktiviert
Beiträge: 444
Registriert: Mo, 25. Sep 2006, 22:42

Beitragvon Das Lexi » Mi, 14. Nov 2007, 1:20

nur leider hasse ich ärzte und vertraue denen eh net ^^
in den letzten tagen is besser geworden ka woran es liegt und was ich mache aber es hilft, vllt der regen
mal sehn ob es wieder schlimmer wird

Benutzeravatar
Usi
Beiträge: 2143
Registriert: Di, 18. Okt 2005, 16:08

Beitragvon Usi » Mi, 14. Nov 2007, 10:09

Dodo hat geschrieben:Eigentlich verschreiben die wenigsten Ärzte sofort Cortison. Denn das muss auf Rezept gehen und das kostet sie Geld. Im gegesantz dazu kostet ihnen die Aussage "Aufpassen, was geht und z.B. mal Urea/Bepathol/etc. versuchen." kein Geld...

Was kennst Du für Ärzte? Ich habe 15 Jahre Dermatologen-Odyssee hinter mir und wirklich jeder wollte mir Kortison andrehen bzw. hat es. Zwei sagten sogar, dass ich zuerst Kortison probieren muss bevor sie mir etwas anderes empfehlen :pillepalle: .

@Lexi
Ich habe im Moment auch extrem trockene Haut inkl. Trockenflechte auf den Wangen und der Stirn und bei mir kann es nicht von der Heizungsluft sein, da ich diesen Herbst noch keine an hatte, weder auf Arbeit noch daheim.
Bei mir liegt es immer an der Umstellung der Haut auf die kalte Luft. Ich peele die Haut zweittäglich mit OS und packe alle zwei-drei Tage vor dem Schlafen gehen eine Feuchtigkeitsmaske (Kein Fett!) drauf und normalerweise kriegt sie sich nach einer Weile wieder ein.
Verzichte auch mal auf die dicke Cremeschicht während der Nacht. Auf die ganz trockenen Stellen trage ich abends etwas UB, den Rest versorgt die eingezogene Maske.
Everything in my world has changed… but the only thing that didnt change is that I love you - 김붕도

Benutzeravatar
Janika
Beiträge: 702
Registriert: Fr, 25. Aug 2006, 8:59
Wohnort: Münster

Beitragvon Janika » Mi, 14. Nov 2007, 10:35

Merit hat geschrieben:Meine Heilpraktikerin meinte mal zu meiner Haut, dass ich mich am besten nur mit Wasser duschen sollte - kein Duschgel / Seife etc.
Weil auch die ganz "milden" Sachen die Haut reizen.

Das hat mir meine Haus(!)ärztin auch empfohlen, allerdings gegen meine Pickel. Wenig waschen und wenn möglich nur mit Wasser, keine Seife... und auch beim Haare waschen aufpassen, das kein/wenig Shampoo an die Haut kommt. Etwas schwierig, da ich inzwischen auch Pickel auf der Kopfhaut habe... :roll: Aber vermutlich hat sie recht... ist halt nur nicht sehr praktikabel.
"You can't get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me." (C.S. Lewis)

Dodo
Beiträge: 484
Registriert: So, 2. Sep 2007, 17:31
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Dodo » Mi, 14. Nov 2007, 11:05

usagi1997 hat geschrieben:
Dodo hat geschrieben:Eigentlich verschreiben die wenigsten Ärzte sofort Cortison. Denn das muss auf Rezept gehen und das kostet sie Geld. Im gegesantz dazu kostet ihnen die Aussage "Aufpassen, was geht und z.B. mal Urea/Bepathol/etc. versuchen." kein Geld...

Was kennst Du für Ärzte? Ich habe 15 Jahre Dermatologen-Odyssee hinter mir und wirklich jeder wollte mir Kortison andrehen bzw. hat es. Zwei sagten sogar, dass ich zuerst Kortison probieren muss bevor sie mir etwas anderes empfehlen :pillepalle:
Also meine Hautärzte (3 Stück) haben bisher immer gesagt "Solange es ohne geht, machen Sie es auch ohne! Probieren Sie aus, was Ihnen gut tut, und wenns ganz schlimm wird... na, dann müssen wir halt mit der Brachialmethode rangehen und Cortison verschreiben."
Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber vielleicht hat das auch was damit zu tun, ob man in einer Großstadt (mit vielen Patienten, vielen Rezepten, deie viel Geld kosten) oder Kleinstadt/Dorf geht... und ob man Privatversichert ist oder nicht, denn bei Privatversichterten kann man ja zugreifen ;)

~Dodo

Benutzeravatar
Usi
Beiträge: 2143
Registriert: Di, 18. Okt 2005, 16:08

Beitragvon Usi » Mi, 14. Nov 2007, 13:08

@janika
Bei Pickeln mag das praktikabel sein, aber bei Akne ist diese Empfehlung ziemlich daneben, da man diese ganzen Entzündungen behandeln muss. Mit Akne meine ich aber echte und nicht diese Leute, die bei eins, zwei Pickenl pro Monat schon panisch "Akne" schreien ;) .

@dodo
Ich war seit 8 Jahren bei keinem Hautarzt mehr. Offensichtlich hat sich da inzwischen etwas verändert. Überrascht mich zwar, weil sich alle meine anderen Ärzte nicht verändert haben, aber immerhin etwas positives :daumenhoch: .
Everything in my world has changed… but the only thing that didnt change is that I love you - 김붕도


Zurück zu „Allgemeines zu Produkten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste