Konsistenz der Masken

Ultimative Frische für das Gesicht, den Körper und die Füße

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Hrafnfaxa
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 5. Mär 2007, 23:45

Konsistenz der Masken

Beitragvon Hrafnfaxa » So, 1. Apr 2007, 21:39

Hi, dank sunny-side-up habe ich nun ein paar Maksen bekommen.
Heute war dann die Ayesha dran; nun habe ich aber doch mal eine Frage:
ist es normal, dass die Masken so arg bröckelig sind? Also, die Ayesha war gar nicht cremig, sonders eher flüssig mit Brocken drin...
Ich habe sie tiefgefroren und dann auftauen lassen...
Oder müsste ich sie dann nach dem Auftauen noch mal irgendwie verrühren???

Sind eigentlich einige der Maken wirklich feuchtigkeitsspendend?
Wenn ja, welche?
Danke für Infos....
:?

Benutzeravatar
Philosoph
Beiträge: 4557
Registriert: Fr, 13. Jan 2006, 5:57
Wohnort: in einem Kuhkaff in Hessisch Sibirien

Beitragvon Philosoph » Fr, 6. Apr 2007, 7:42

Zu dem Punkt bröselig:

einige Masken trennen sich, wenn man sie einfriert ganz gerne mal, u. a. weiß ich das auch von der Catastrophe.

Wenn Du die nimmst und sie aufgetaut verrührst, ist aber gut, dann ist alles wieder so wie es sein soll. Bei der Gelegenheit könntest Du Dir auch gleich mit einem Teelöffel oder etwas in der Art kleine Portionen in Frischhaltefolienstücke abteilen und die dann einzeln einfrieren, dann mußt Du nicht jedes Mal den ganzen Pott auftauen. So mache ich das immer, dann hat man gleich eine handliche Portion zur Hand, die auch schneller auftaut, bei der sich nicht so arg was trennt und die einfach super praktisch ist und auch die Maske schont, weil ständiges rein in den Froster, raus aus dem Froster, einfrieren, auftauen ist sicher nicht das Nonplusultra. ;)

Wenn die Maske trotz verrühren etwas bröselig bleibt, manchmal ist die Konsistenz nicht sooo super, kannst Du sie auch "geschmeidig" rühren. Je nach Haut, Pflegebedürfnis und evtl. Problemen, auch etwas abhängig von der jeweiligen Maske, kann man dazu alles mögliche nehmen. Ein paar Beispiele: Aloe Vera Gel, Mandelöl, Honig, Buttermilch, Sheabutter, Joghurt, Dream Cream, Milch, Sahne, Sympathy for the Skin, Ringelblumenöl, Teebaumöl, Avocadoöl, Olivenöl, Quark, Eigelb, pürierte Banane/Avocado etc. Mischen kann man da natürlich auch noch was, die frischen "Gemüse" sind eher selten, glaube ich, Cremes, Öle, Honig und Joghurt/Milch/Sahne/Quark/Buttermilch wohl aber sehr beliebt.

Pflegend sind die Masken im großen und ganzen alle - wenn Du sie nicht zu lange auf dem Gesicht läßt gilt das selbst für Catastrophe und Cosmetic Warrior. Die beiden aber dann bitte wirklich nur 10-15 Minuten drauf lassen, sonst helfen sie zwar wnderbar gegen Unreinheiten, aber die Pflege ist dann eher mäßig, gerade bei der Catastrophe, da muß ich dann immer ganz ordentlich cremen, aber ich laß die eben gerne auch mal 45 Minuten drauf.

Sehr gut pflegen: BB Seaweed (mein absoluter Fave in Sachen Pflege, Biofresh und Lush) und Crash Course in Skin Care.

Eine recht gute Pflege hat auch noch die Love Lettuce wie ich finde, ebenso die Cupcake und die Sacred Truth.

Die Pflege von Cosmetic Warrior und Catastrophe ist für meine Haut ebenfalls gut, wenn ich sie kurz einwirken lasse (ca. 10 Minuten bei Catastrophe, ca. 15 Minuten bei CW) - lasse ich sie länger drauf, sind sie super gegen Pickel, Unreinheiten und Rötungen, aber dann trocknen sie aus - was allerdings nach dem Abwaschen mit Toner und Creme (meist nehme ich Dream Cream dazu) schnell beseitigt ist. Oder eben auch durch anrühren mit Zusätzen - da schwören etliche ja auch auf die DC...

Allerdings hängt das auch immer von der Haut ab, ihren individuellen Bedürfnissen und ihrer jeweiligen Beschaffenheit. Insofern kann man dazu nichts Allgemeinverbindliches sagen, Du wirst Dich wohl durchtesten müssen.

Alles in allem gilt hier, wie eigentlich immer bei Lush und wohl generell bei der (meisten) Kosmetik: probieren geht über studieren. ;)

Zu Brazened kann ich nix sagen, da hat mich der Geruch in die Flucht geschlagen und die Ayesha habe ich noch nicht getestet... :oops:
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“

Voltaire

Benutzeravatar
Momo
Beiträge: 8270
Registriert: Mi, 22. Feb 2006, 13:40
Wohnort: Filderstadt

Beitragvon Momo » Fr, 6. Apr 2007, 12:38

Die Masken lassen sich auch sehr gut verteilen, wenn man die Hände beim Auftragen immer mal wieder nass macht ;)
Hilft mir bei der Cupcake super!
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen. Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Lithium
Beiträge: 803
Registriert: Fr, 17. Feb 2006, 20:53
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitragvon Lithium » Mi, 11. Apr 2007, 20:02

Philosoph hat geschrieben:Wenn die Maske trotz verrühren etwas bröselig bleibt, manchmal ist die Konsistenz nicht sooo super, kannst Du sie auch "geschmeidig" rühren. Je nach Haut, Pflegebedürfnis und evtl. Problemen, auch etwas abhängig von der jeweiligen Maske, kann man dazu alles mögliche nehmen. Ein paar Beispiele: Aloe Vera Gel, Mandelöl, Honig, Buttermilch, Sheabutter, Joghurt, Dream Cream, Milch, Sahne, Sympathy for the Skin, Ringelblumenöl, Teebaumöl, Avocadoöl, Olivenöl, Quark, Eigelb, pürierte Banane/Avocado etc. Mischen kann man da natürlich auch noch was, die frischen "Gemüse" sind eher selten, glaube ich, Cremes, Öle, Honig und Joghurt/Milch/Sahne/Quark/Buttermilch wohl aber sehr beliebt.

Danke Philo :schmatz:
Hab sie bisher immer mit kaltem Wasser verrührt wenn sie zu bröselig waren... Aber die Idee, Öle oder Milchprodukte zu nehmen, ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Werd ich mal testen. :daumenhoch:
»When I get sad, I stop being sad and be awesome instead.« (Barney Stinson)

Benutzeravatar
Philosoph
Beiträge: 4557
Registriert: Fr, 13. Jan 2006, 5:57
Wohnort: in einem Kuhkaff in Hessisch Sibirien

Beitragvon Philosoph » Fr, 13. Apr 2007, 3:23

Lithium hat geschrieben:Danke Philo :schmatz:
Hab sie bisher immer mit kaltem Wasser verrührt wenn sie zu bröselig waren... Aber die Idee, Öle oder Milchprodukte zu nehmen, ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Werd ich mal testen. :daumenhoch:


Danke nicht mir :oops:, danke den findigen Lushies, die das alles schonmal irgendwo geschrieben haben. Ich habe das nur mal eben kurz zusammengefaßt.

Ich bin ja irgendwie (Kosmetik-)Purist: ich benutze die Masken in der Regel einfach so wie sie sind. Da ich mein Gesicht vorher gut anfeuchte, war da auch noch nie was bröselig oder hat sich schlecht verteilen lassen. :)
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“

Voltaire

Benutzeravatar
Lithium
Beiträge: 803
Registriert: Fr, 17. Feb 2006, 20:53
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitragvon Lithium » Sa, 14. Apr 2007, 11:22

Ich hab mir die Catastrophe Cosmetic gerade 2:1 mit Mango-Lassi (von Bio Bio) gemixt - man ist das lecker :P
Die Konsistenz ist wunderschön cremig, der Geruch ist toll (Beeren + Mango + Joghurt!) und die Maske braucht sich so auch langsamer auf. Ich hab ziemlich viel über gehabt ab Ende!
Zur Pflege sag ich euch in 15min was. ;)
»When I get sad, I stop being sad and be awesome instead.« (Barney Stinson)

Benutzeravatar
Lithium
Beiträge: 803
Registriert: Fr, 17. Feb 2006, 20:53
Wohnort: Halle (Saale)
Kontaktdaten:

Beitragvon Lithium » Mi, 2. Mai 2007, 10:41

Catastrophe + Almighurt Heidelbeere --> beeriger geht's nicht :P
»When I get sad, I stop being sad and be awesome instead.« (Barney Stinson)


Zurück zu „Biofresh-Masken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast