Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Ultimative Frische für das Gesicht, den Körper und die Füße

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Wenntika
Beiträge: 419
Registriert: Fr, 16. Mai 2008, 10:08

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Wenntika » So, 14. Sep 2008, 12:45

diamond hat geschrieben:hmm aber im labor frieren wir immer unsere enzyme ein. die müssen alle bei -20 °C gelagert werden, da sie sonst ihre funktionsfähigkeit verlieren


Ganz genau, hauptsache nix oxidiert oder reagiert irgendwie weiter, und das geht gefroren schlecht. Ich würde auch alles möglichst frisch einfrieren.

Benutzeravatar
diamond
Beiträge: 1274
Registriert: Do, 17. Aug 2006, 18:08
Wohnort: dresden

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon diamond » So, 14. Sep 2008, 19:31

ja genau, denn enzyme sind ja keine lebewesen, sondern proteine
...look at the curtains...

Benutzeravatar
Jule.
Beiträge: 1542
Registriert: Sa, 30. Aug 2008, 18:57
Wohnort: Zwischen Ulm und Augsburg

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Jule. » Mi, 17. Sep 2008, 21:49

auch mal ne frage von mir.. wenn ich also die masken einfriere..und die ab und zu verwenden will, kann ich die auch dann einfrieren - auftauen udn verwenden - einfrieren - auftauen und verwenden - einfrieren usw oder is das nich gut oder ie macht ihr das sonst?
Create your wonderland.

Benutzeravatar
Moony
Beiträge: 1205
Registriert: Fr, 1. Sep 2006, 7:52
Wohnort: Nähe Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Moony » Mi, 17. Sep 2008, 22:24

Nee, das ist nicht so gut. Portioniere sie lieber und frier sie dann ein. Dann kannst du dir je eine Maskenportion auftauen.
Bild Wie können wir wissen, wer wir sind, wenn wir nicht wagen, was in uns steckt? Bild
BildBild

JeanneDark
Beiträge: 34
Registriert: Mo, 6. Okt 2008, 16:28
Wohnort: Augsburg

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon JeanneDark » Mo, 6. Okt 2008, 17:19

Ich muss hier eine ganz dumme Frage einwerfen zum Auftauen der Masken. Legt ihr die Portion dann für einen halben Tag in den Kühlschrank bis die wieder "streichfähig" wird oder haut ihr es kurz in die Mikrowelle oder lasst ihr die Maske bei Zimmertemperatur auftauen? Welche Methode ist die beste und wie lange braucht das Auftauen im Schnitt?

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 9123
Registriert: Mo, 19. Jun 2006, 17:36
Wohnort: Berlin

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Hoffi » Mo, 6. Okt 2008, 17:24

ich friere sie portioniert ein, also kleine klöpse in frischhaltefolie und die taue ich auf, indem ich die folie samt klöpschen unter heisses wasser halte :)
Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. (Ralph Waldo Emerson)

Benutzeravatar
datura.ferox
Beiträge: 3731
Registriert: So, 4. Mai 2008, 18:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon datura.ferox » Mo, 6. Okt 2008, 17:29

Ich nehm mir einfach nachxmittags eine raus und leg sie in mein Zimmer, abends ist sie dann bereit zum Auftragen. :)

Benutzeravatar
AngelvsDevil85
Beiträge: 855
Registriert: Mi, 15. Aug 2007, 12:03
Wohnort: Trier

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon AngelvsDevil85 » Mo, 6. Okt 2008, 19:51

Ich nehm sie vor dem duschen raus und danach ist sie aufgetaut :)

Benutzeravatar
Kekskönigin
Beiträge: 2489
Registriert: Fr, 26. Sep 2008, 23:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Kekskönigin » Di, 7. Okt 2008, 10:28

Man könnte doch bestimmt auch die kleinen Plastikdosen wiederverwenden in denen man die Proben im Shop abgefüllt bekommt um sich immer 1-2 Portionen einzufrieren, oder :amkopfkratz: . Hat das mal wer versucht?
Ich kaufe Lush ja unter Anderem auch wegen der geringen Verpackung und versuche auch selbst im Alltag möglichst wenig Alu- und Frischhaltefolie verwenden.
Also ich würde es entweder in diese Plastikdosen abfüllen, oder direkt den ganzen Pott einfrieren und immer was rauslöffeln/Schaben. Da ich eh nur ein TK-Fach am Kühlschrank habe wird das sicher eh nicht steinhart.

~kitty~
Beiträge: 41
Registriert: So, 7. Sep 2008, 17:27
Wohnort: Bei Nürnberg

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon ~kitty~ » Mi, 8. Okt 2008, 11:02

@Kekskönigin: Ich hab's in den kleinen Lush-Probe-Döschen noch nicht versucht, aber es kann gut sein, dass das Plastik springt, wenn man es einfriert (und danach auftaut). Aber ausprobieren schadet ja nicht.

@all: Ich frier die Masken als kleine "Bollern" ein - man kann auch diese Bollern einzeln auf ein Brettchen legen,einfrieren und dann alle zusammen in eine kleine Dose packen - wenn man sich dann immer nur kurz eins rausholt pappen die so gut wie gar nicht zusammen.
Auftaun lass ich die vorher gar nicht. Ich schmier's mir einfach ins Gesicht - dabei werden sie weich und schön kühlen tut's auch.

Benutzeravatar
Rowina
Beiträge: 577
Registriert: Do, 4. Sep 2008, 14:02
Wohnort: im Spessart

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Rowina » Mi, 8. Okt 2008, 15:03

Ich habe bis jetzt nur die Sacred Truth ausprobiert. Da habe ich einfach den ganzen Pott in die Gefiertruhe gestellt und bei Bedarf mit einem Teelöffel etwas rausgeschabt. Das funktioniert ohne Probleme, da die Maske nicht steinhart gefriert. Dann kommt das abgeschabte Stück in einen Eierbecher (hab ich mal in einem Tread gelesen und fand die Idee ganz gut) und damit gehe ich ins Bad. Ich lasse sie ein paar Minuten stehen und dann lässt sie sich schon auftragen.

JeanneDark
Beiträge: 34
Registriert: Mo, 6. Okt 2008, 16:28
Wohnort: Augsburg

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon JeanneDark » Mi, 8. Okt 2008, 19:32

Das sind ja wirklich viele gute Tipps. Vielen Dank. Da werd ich sicher auch die richtige Aufbewahrungsmethode für mich finden. :)

Isa:)
Beiträge: 410
Registriert: Sa, 27. Sep 2008, 19:47

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Isa:) » Do, 9. Okt 2008, 20:57

Wieviele Masken bekommt man eigendlich aus einer Portion raus?

QueenOfTheNight
Beiträge: 2679
Registriert: Do, 29. Mär 2007, 21:13

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon QueenOfTheNight » Do, 9. Okt 2008, 21:00

Man sollte so ca 4-5 Portionen rausbekommen :)

Benutzeravatar
Vronale
Beiträge: 689
Registriert: Do, 27. Sep 2007, 20:22
Wohnort: Großraum Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Vronale » Do, 9. Okt 2008, 21:14

Kommt drauf an, was du für Portionen machst :)
ich hab.. 12 oder 13 rausgebracht. :D
"Es ist so flauschig! Ich werd wahnsinnig!
Es ist so FLAUSCHIG!"

QueenOfTheNight
Beiträge: 2679
Registriert: Do, 29. Mär 2007, 21:13

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon QueenOfTheNight » Do, 9. Okt 2008, 21:36

Was :o :o :o
Also ich finde man merkt eben schon nen Unterschied, wenn man kleine Portionen macht.
Wenn man nur sehr wenig aufträgt, trocknet es viel schneller an und es spannt auch eher und man macht es dadurch früher runter. Meine Meinung :)

Benutzeravatar
Vronale
Beiträge: 689
Registriert: Do, 27. Sep 2007, 20:22
Wohnort: Großraum Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Vronale » Do, 9. Okt 2008, 21:42

Das stimmt schon :)
Aber bei mir hab ich im Ergebnis keinen Unterschied gesehen - und das ist es, meiner Meinung nach, was zählt :)
Ich glaub, das muss jeder selber wissen, was ihm lieber ist :)
Ich wollte nur aufzeigen, dass es sehr variieren kann, wie viele Portionen man aus einem Pott Maske rausholen kann :)
:schmatz:
"Es ist so flauschig! Ich werd wahnsinnig!
Es ist so FLAUSCHIG!"

QueenOfTheNight
Beiträge: 2679
Registriert: Do, 29. Mär 2007, 21:13

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon QueenOfTheNight » Do, 9. Okt 2008, 21:45

Na aber klar kann jeder soviel verwenden wie er mag :) :wink:
Find es nur witzig, dass es bei uns beiden sooo krass abweicht :D
:schmatz:

Isa:)
Beiträge: 410
Registriert: Sa, 27. Sep 2008, 19:47

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Isa:) » Do, 9. Okt 2008, 22:49

Naja, selbst wenn da 8 Portionen rauskommen würden, lohnt es sich ja schon :) ich spiele nämlich momentan wirklich mit dem Gedanken nächstes mal eine mitzubestellen. Bis jetzt hab ich den Preis immer nicht eingesehen.

Welche könnt ihr denn empfehlen? Ich hab unreine Haut und wollte die Schokimaske (Name hab ich nicht auf dem Schirm) kaufen...

Isa

QueenOfTheNight
Beiträge: 2679
Registriert: Do, 29. Mär 2007, 21:13

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon QueenOfTheNight » Do, 9. Okt 2008, 23:03

Also die Masken kann ich wirklich nur empfehlen!
Vor allem weil ich sie wirklich gut und nicht zu teuer finde! Selbst wenn man 4 Portionen rausbekommt, dann kostet eine Maske mit den ganzen frischen Zutaten (wie z.B. Bio-Joghurt, Avocado, Honig, reine ätherische Öle etc) ca 2,50. Für den Preis kann man sich sowas nichtmal selbst zusammen mischen*find*

Cupcake (das ist die Schokomaske) ist zu empfehlen bei unreiner Haut. Sie wirkt tiefenreinigend und entölend. Wenn man sehr empfindliche Haut hat muss man aber die Minzöle bedenken! Aber ich habe sie bisher auch gut vertragen!

Soaprundle
Beiträge: 290
Registriert: Mi, 27. Jan 2010, 13:13

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Soaprundle » Di, 9. Feb 2010, 8:35

Zu dem einfrieren und dann verwenden der Masken:
Ich hab die Oatifix und ich wasche mir die Hände vorher mit warmen Wasser, trockne die Hände ab und mach eine Hand wieder ein bisschen nass. Wenn ich die Maske dann sofort verwende, ist die angenehm (von der Temperatur her).

Benutzeravatar
Natorchen
Beiträge: 971
Registriert: Mo, 17. Mai 2010, 17:33
Wohnort: Bottrop

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Natorchen » Do, 10. Jun 2010, 10:58

ich füll meine Maske immer in Eiswürfelmacher (?), mach die jeweiligen Förmchen aber nicht ganz voll, warte bis sie fest sind und wikel sie dann einzeln in Folie ein, alle zusammen in einen Gefrierbeutel auf dem dann steht was drin ist und ab in Tiefkühler. Ein Eiswüfel/Maskenwürfel reicht dann für ca 2, manchmal auch 3 Anwendungen, bekomm also so 12-15 Anwendungen raus und find das vom Preis super. Die angebrochenen Maskenwürfel tu ich dann immer in die Originaldose und stell sie solange in Kühlschrank bis die zweite Hälfte dran ist.

Zum Auftauen nehm ich einfach den Maskenwürfel aus dem TK und leg ihn während ich dusche in die Originaldose, mach diese aber nicht zu, wenn ich fertig bin mit duschen ist die eigentlich immer aufgetaut, schön kühl, manchmal muss ich aber noch en Tropfen Wasser dazu geben, gerade bei der BH, sonst lässt die sich so schwer auftragen.

benutze die Masken auch ca 2 mal in der Woche
Meine Seifenbörse: http://www.lush-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=16655

Benutzeravatar
SweetSnow
Beiträge: 1812
Registriert: Mo, 8. Mär 2010, 7:57
Wohnort: Wien

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon SweetSnow » Do, 23. Dez 2010, 10:53

Ich schreib das mal hier rein - möchte keinen neuen Thread eröffnen...

Gerade ist mir in der MO Austria aufgefallen, dass die Masken 10,90 Euro kosten - früher kosteten diese doch 9,90! Wieso die Preiserhöhung von 1 Euro?!

Benutzeravatar
Limetteee
Beiträge: 11
Registriert: Di, 7. Jun 2011, 20:36

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Limetteee » So, 12. Jun 2011, 16:11

Hallo mädels, ich hoffe das passt hier so ansatzweise in diesen Thread ... also ich habe die Mask of Magnaminty, aber ich werd sie ganz sicher bis zu ihrem Ablaufdatum nicht aufbrauchen. Jetzt hab ich hier schon so einiges von einfrieren gelesen.
Kann ich das mit der auch einfach machen und wenn ja, wie denn ??

Falls das hier im Forum schon mal irgendwo erklärt wurde, könnt ihr mir vielleicht zeigen, wo genau ?!

Dankeschön :flower2:

Benutzeravatar
Andie
Beiträge: 901
Registriert: Di, 3. Mär 2009, 16:40
Wohnort: Unterfranken

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Andie » Mo, 13. Jun 2011, 12:28

@Limetteee: Ich hatte mir mal einen großen Pott Mask of Magnaminty bestellt und dann auch eingefroren, klappt super. Gibt verschiedene Möglichkeiten das zu tun. Manche machen das portionsweise (in Eiswürfelbehälter oder jeweils 1x-Mengen in Frischhaltefolie verpackt. Ich habe mir immer etwas größere Mengen in einem kleinen Pott (von anderen Masken oder Gesichtscremes) eingefroren und diese dann der Reihe nach aufgetaut. Das hält sich ja dann auch immer eine Weile und ich hatte keine Lust wegen jeder Benutzung was auftauen zu müssen :D Einfach im Kühlschrank gelagert und immer über ein paar Wochen aufgebraucht.
Lush-Sucht ist die schönste Sucht!

Meine Seifenbörse: http://www.lush-deutschland.de/lforum/viewtopic.php?f=18&t=14391

monitor
Beiträge: 3510
Registriert: Fr, 30. Dez 2005, 19:31
Wohnort: Balda sieben strich drei

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon monitor » Mo, 13. Jun 2011, 12:51

ich stell den Topf einfach in den Froster. So hart, dass man nichts mehr entnehmen kann wird sie bei mir nicht, meist nehme ich dann einen Teelöffel und leg die Menge kurz auf einem Tellerchen ab. Es dauert auch nur ein paar Minuten bis man sie benutzen kann. In der Zeit gehe ich dann meistens duschen und mache dann die Maske.

Benutzeravatar
Andie
Beiträge: 901
Registriert: Di, 3. Mär 2009, 16:40
Wohnort: Unterfranken

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Andie » Mo, 13. Jun 2011, 13:03

@monitor: Echt, bei Dir wurde die nicht richtig hart? :o Meine war wie Stein :D Hatte nämlich auch erst gedacht ich könnte mir in geforenem Zustand einfach was entnehmen wie bei manchen anderen Maske, aber bei der MoM ging da wirklich gar nichts :( Da musste ich dann kurz antauen lassen oder hätte Hammer und Meisel auspacken müssen :D Tja, vielleicht fällt die von der Konsistenz her auch unterschiedlich aus. Und es ist bei mir schon fast 2 Jahre her, dass ich die Make hatte.
Lush-Sucht ist die schönste Sucht!

Meine Seifenbörse: http://www.lush-deutschland.de/lforum/viewtopic.php?f=18&t=14391

monitor
Beiträge: 3510
Registriert: Fr, 30. Dez 2005, 19:31
Wohnort: Balda sieben strich drei

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon monitor » Mo, 13. Jun 2011, 13:09

Hm, komisch. Bei mir ist es auch schon länger her, aber sie war so wie recht harte Eiscreme. Ein bisschen Kraft musste man schon aufwenden, aber ein Löffel hat da immer noch gereicht.

Man könnte die Maske auch in einen Eiswürfelbehälter streichen und mit Folie abdecken.

Benutzeravatar
Limetteee
Beiträge: 11
Registriert: Di, 7. Jun 2011, 20:36

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Limetteee » Di, 14. Jun 2011, 17:12

@ Andie: vielen lieben Dank für deine Erklärung :schmatz: Ich werd sie mir dann jetzt auch portionsweise einfrieren. Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass man das überhaupt kann. Aber umso besser, dann kann ich mir ja ruhig auch andere Masken holen und brauch keine Angst haben, dass ich sie nicht aufbrauche, bis sie ablaufen :freu:

Wie ist das denn ?? Gibt es eine Maske, die nicht zum einfrieren geeignet ist und wo ihr mir davon abraten würdet, ohne kann ich bedenkenlos alle einfrieren ??

Benutzeravatar
Andie
Beiträge: 901
Registriert: Di, 3. Mär 2009, 16:40
Wohnort: Unterfranken

Re: Gaaanz viele Fragen zu den Masken

Beitragvon Andie » Di, 14. Jun 2011, 21:03

Gern geschehen :schmatz: Ich habe bisher noch jede Maske eingefroren und noch nie Probleme damit gehabt. Wüßte sonst nämlich auch nicht wie ich die in der kurzen Zeit aufbrauchen sollte :D
Lush-Sucht ist die schönste Sucht!

Meine Seifenbörse: http://www.lush-deutschland.de/lforum/viewtopic.php?f=18&t=14391


Zurück zu „Biofresh-Masken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste