Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Alles, was das Herz bzw. euer Körper begehrt: Massagebars, Bodylotion, Körperpuder, Düfte, Deos, Hand- und Fußcremes

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

Benutzeravatar
dieguenni
Beiträge: 1088
Registriert: Sa, 27. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Gundelfingen

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon dieguenni » So, 24. Apr 2011, 8:51

Bobbel hat geschrieben:Hallo Zusammen,

mein Freund hat auch ND, allerdings ganz komisch, nicht an den typischen Stellen wie Arm- oder Kniebeuge, sondern an den Händen/Fingernägeln, Handinnenseiten und an den Fußflächen. Er muss jobtechnisch auch oft mit sehr reizenden Mitteln arbeiten und hat dann richtig offene Stellen.
Hat jemand von Euch eine Idee, wie man das vielleicht ein wenig lindern könnte? Gibt es vielleicht eine tolle Handcreme/Fußcreme?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Bobbel

Lemony Flutter, Ultrabalm ...

Ich komme mit der Sympathy for the skin auf den trockenen Beinen und Armen sehr gut zurecht, muss aber mindestens zweimal ran am Abend nach dem Baden z.B.
Was dann aber auch geht ist die Skin Drink.. ist zwar ne Gesichtscreme.. aber so reichhaltig, dass sie für alle supertrockenen Stellen ein echter *Drink* ist :-).

Bis auf die Massagebars hab ich bisher mit keinem Lush-Produkt Probleme, GsD.
Und meine Neuro gibt einigermaßen Ruhe zur Zeit... sehr gut!
LG Antje :-)

A balanced diet is a chocolate in each hand :-D

deva
Beiträge: 59
Registriert: Di, 4. Jan 2011, 16:10

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon deva » Mo, 24. Okt 2011, 0:32

von lemony würd ich bei offenen stellen abraten... kann brennen und reizen (zitrone)...
ultra balm ist immer super da er nur 3 inhaltsstoffe hat und daher sehr gut verträglich ist.
coco ist auch super da parfüm frei
creme anglaise ist sehr sehr super da safran enthalten ist und dieser schon seit jahrhunterten bei neurodermitis eingesetzt wird um diese zu behandeln
und natürlich ist dream cream super, da hafermilch drin ist und diese sehr beruhigend wirkt.
aber die nr 1 ist für mich einfach ultrabalm da kann man eig nichts falsch machen, hab selber nd und vertrag ihn am besten hab ihn sogar auf mein frisch gestochenes tattoo gemacht zum abheilen, da ich kein wollwach vertrage was in bepanthen etc drin ist

Benutzeravatar
wildcat
Beiträge: 840
Registriert: Do, 29. Apr 2004, 23:06

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon wildcat » Fr, 28. Okt 2011, 8:25

dieguenni hat geschrieben:Bis auf die Massagebars hab ich bisher mit keinem Lush-Produkt Probleme, GsD.
Und meine Neuro gibt einigermaßen Ruhe zur Zeit... sehr gut!

Genauso geht es mir auch - trotz der doch recht starken Parfumierung mag meine Haut Lush lieber als die meisten anderen Marken! Hat wahrscheinlich auch einiges mit dem "psychosomatischen Wohlfühlfaktor" zu tun, weil ich die Produkte so mag. :D

Benutzeravatar
Mietzekotze
Beiträge: 1372
Registriert: Mo, 17. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Bochum

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Mietzekotze » Di, 3. Jan 2012, 1:30

Mbwaahhhaha :< ich hab nun seit 1-2 Tage vor Weihnachten so furchtbar juckende rote Flecken am Hals... erst dachte ich ja auch "ach, sind nur n paar rote Stellen, gehen schon wieder weg" aber langsam halt ichs nicht mehr aus...nun hab ichs meiner Mama gezeigt und die meinte die Flecken wären wohl trocken und könnten Neurodermitis sein... ich würd mir am liebsten den ganzen Hals aufkratzen >.<
Hab die ganzen Tage lang immer mal wieder mit Nivea, Coco Lotion und Eutercreme gecremt, aber nichts half so wirklich. Gerade nachdem ich hier ein wenig gelesen hatte hab ich dann mal Ultrabalm aufgetragen und hoffe, dass das zumindest ein bisschen hilft... Morgen geh ich dann doch mal zum Arzt...zumindest um zu wissen, ob es wirklich Neurodermitis ist :(
Ach männo, ich hatte immer so ein Glück mit meiner Haut... gibt es denn auch Leute, bei denen es komplett wieder weg geht? Also... so dass man über Jaaahre keine Probleme hat?
Did you ever stop to think, and forget to start again?

Benutzeravatar
Kitti1981
Beiträge: 6641
Registriert: Mi, 12. Jan 2011, 12:14

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Kitti1981 » Di, 3. Jan 2012, 9:48

Ich hab mit 16 plötzlich Neurodermitis-Schübe bekommen und hab mich damit einige Winter geplagt. Juckende, trockene Hautstellen am Hals, den Oberarmen, teilweise im Gesicht, Mundwinkel... der Hautarzt sagte es sei Neurodermitis, war aber auch ein Reaktion auf Zitronensäure wie ich dann rausgefunden habe. Es wurde über 5, 6 Jahre immer besser und ist heute fast weg, keine Ahnung wieso. Im Sommer hatte ich das nie.
Mit haben Salben und Produkte von Linola immer sehr gut geholfen.
Ich drück Dir die Daumen, dass es besser wird und vielleicht nur eine allergische Reaktion ist :schmatz:
*Mais, si tu m'apprivoises, nous aurons besoin l'un de l'autre.
Tu seras pour moi unique au monde.
Je serai pour toi unique au monde...*


Can't sleep, clowns will eat me.

Benutzeravatar
Mietzekotze
Beiträge: 1372
Registriert: Mo, 17. Mai 2010, 16:04
Wohnort: Bochum

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Mietzekotze » Di, 3. Jan 2012, 14:32

Hmm ich hab ja gestern noch mit Ultrabalm gecremt und mittlerweile juckt es nicht mehr so stark und die Stellen sind auch nicht mehr quietschrot, sondern nur noch trocken...
Ich werde trotzdem nachher mal zur Hautärztin gehen, so rein zwecks Diagnose, und gucken was sie mir an Cremes rät/ggf verschreibt und dann je nach Inhaltsstoffen mir irgendetwas besorgen.
Ich danke dir Kitty für den Tip :)
Did you ever stop to think, and forget to start again?

Benutzeravatar
acua
Beiträge: 275
Registriert: Do, 6. Mai 2010, 17:38
Wohnort: Aachen

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon acua » Mi, 4. Jan 2012, 13:14

Huhu zusammen,

ich hab Neurodermitis fast ausschließlich an den Beinen (außer es ist extrem kalt wie letzten Winter, dann auch an den Armen). Seit Oktober benutze ich ausschließlich den CMB zum eincremen (einmal abends und nach dem duschen) und richtige Neurodermitis Schübe hatte ich seitdem tatsächlich nicht mehr. Mag auch daran liegen, dass der Winter dieses Jahr nicht so hart ist, aber ich empfinde es wirklich so, dass das von dem CMB kommt.
Ich vermute von der Nelke. Die ätherischen Öle von Nelken lindern ja immerhin auch Halsschmerzen, weil die die Nerven ein bisschen betäuben, also wieso nicht auch Juckreiz.
Hab irgendwann noch mal die Körperbutter von Alverde verwendet, die ich vorher ständig benutzt habe, weil mir keine Lush Creme (auch nicht die Dream Cream, die mir jede Lush-Verkäuferin empfohlen hat, wenn ich die Neurodermitis erwähnt habe) und auch kein Massage Bar pflegend genug war und sofort bekam ich so starken Juckreiz, dass ich die jetzt echt aussortiert habe und mir stattdessen nen Vorrat an CMB zusammengesammelt habe.

Benutzeravatar
dieguenni
Beiträge: 1088
Registriert: Sa, 27. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Gundelfingen

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon dieguenni » Fr, 27. Jan 2012, 20:18

dieguenni hat geschrieben:...
Und meine Neuro gibt einigermaßen Ruhe zur Zeit... sehr gut!

:(

Im Moment hab ich die Hände offen, die Arme und um die Augen herum war es auch ganz schlimm... hab dann Cortison bekommen für die Augen...

Sympathy geht prima, ebenso Smitten und Helping Hands.
Die Badesachen, die ich bisher dennoch genommen hab, haben keine Verschlimmerung gebracht oder gebrannt oder so, alles gut.

Drückt mal die Daumen, dass das bald vorbei ist... blödes Gejucke, blödes....
LG Antje :-)

A balanced diet is a chocolate in each hand :-D

-sumisu-
Beiträge: 8
Registriert: Mi, 4. Apr 2012, 1:06

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon -sumisu- » Do, 5. Apr 2012, 0:13

Aaaalso, ich habe zwar keine Neurodermitis, aber ein ganzer Teil meiner Freunde und ich weiß, das man, im besten Falle, die Finger von allen Zitronensachen lassen sollte.
Wird uns im Shop auch immer erklärt, das genau diese Produkte die Haut sehr reizen können und deswegen sollen wir eher andere sachen zeigen, wie Dream Cream usw.

Von euch ND Menschen, habt ihr schon erfahrungen mit Ro's gemacht? Ich möchte für einen Freund ein Neuro-Paket zusammenstellen und zu Ro's und Neurodermitis finde ich noch nichts.

Benutzeravatar
puschel1985
Beiträge: 2160
Registriert: So, 24. Okt 2010, 14:33

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon puschel1985 » Do, 19. Apr 2012, 0:00

Ro's hat bei mir weder geholfen noch geschadet...
Fand den Film allerdings unangenehm...

Momentan habe ich Dream cream drauf und meine Beine Jucken trotzdem fürchterlich obwohl die immer hilft... :(

Benutzeravatar
Nettchen
Beiträge: 198
Registriert: Sa, 1. Mai 2010, 21:34
Wohnort: bei Ulm

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Nettchen » Sa, 19. Mai 2012, 18:36

Ro´s ist bei mir super, das beste bisher.
ich hab hier auch ne skindrink, die ist mir fürs gesicht iwie zu schmierig, also hab ichs mal auf den schlimmen stellen an den beinen ausprobiert, und das ist echt nicht schlecht.
DC war für mich nicht pflegend genug, ich hab jetzt sympathy für the skin, die ist besser für mich.
Buffy find ich auch super.

an die seifen hab ich mich bisher nicht getraut für den körper... mal schaun ob ich das wage ;)
This is Finnish, but not the end! Hape Kerkeling

Juli1503
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 20. Apr 2015, 13:23

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Juli1503 » Sa, 2. Mai 2015, 11:11

Hallo ihr lieben!

Ich wollte das hier mal wieder reanimieren :D Gibt doch sicherlich auch nach 2012 Suchtis die mit Lusch erfahrung gemacht haben, oder? :D
Erzählt mal, ich bin gespannt! :)

Flöckchen85
Beiträge: 338
Registriert: Mo, 4. Feb 2013, 21:55

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Flöckchen85 » So, 3. Mai 2015, 14:39

Hallo ihr Lieben :)

ha den Tread grade erst entdeckt :) Ich habe Neuro an den Händen und gelegentlich an den Beinen, Gesicht, Armen und 2 mla häftige Schübe am ganzen Körper, da hab ich auch Kortisonspritzen bekommen... Mein Hauptproblem sind aber meine Hände, die haben ich sogar vom Kortison nicht beindrucken lasen :( jetzt nem ich sehr starkes Medikament ein, was die Hädne besser werden lässt, und ich auch wieder Lush Cremes vertrage - fand die Creme Aglais und Ultrabalm am Besten. Leider haben diese Pillen die Nebenwirkung, dass die Haut furchtbar austrocknet und ich hatte eh schon immer sehr trockene Haut.

Also Dream Cream fand ich gaz furchtbar, ist nicht pfelgend genug, löst bei mir Juckreiz aus und ich mag den Lavendelduft überhaupt nicht. Ich vertrage die Bodylotions und -conditioner sehr gut, die Pflege könnte nur länger anhalten.

Abe für die wirklich akuten Phasen sind die Cremes eher weniger was, da ich dann kein Fett vertrage und nur Feuchtigkeit geht. Aber nachher als Fettcremes um die Verdunstung von der Feuchtigkeit, durch die Feuchtcremes zu verhindern finde ich die Handcremes von Lush gut.

Bevor ich meinen Roman beende :D wollte ich mal nachfragen, ob jemand von euch Probleme mit dem LTGTR hat. Hab den immer gut vertragen, bis mir eines Tages die Hände davon juckten und mittlichweile auch das Gesicht anfängt zu jucken. Ich hoffe, dass sich das wieder legt, wenn ich die Medis absetzen kann... :(

So, wer's bis hierhin geschafft hat, danke fürs Lesen :D :D

Juli1503
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 20. Apr 2015, 13:23

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Juli1503 » Mi, 6. Mai 2015, 18:51

Ich hab Neuro im Gesicht und am Hals. Hab gelesen das viele LTGTR gut finden, aber die Verkäuferin hat mir davon abgeraten und ich hab auf sie gehört. Ich hab Angels von Bare Skin, das vertrag ich gut, auch am Hals. Auch wenn ich, genau wie du, nicht so auf den lavendel duft stehe :D

Ich nutze noch 9 to 5, aber ich hab gehört dass das eigentlich schlecht sein soll wegen Alkohol darin. Ich vertrag es. Jemand Erfahrung mit den Tonern?
Ich hab als Creme die Celestial, vielleicht hilft die an den Händen auch?! Hab es mit den drei Produkten aktuell zwei Wochen ohne Kortison geschafft.

Shampoos hab ich aktuell noch keins gefunden das ich vertrage (Karma Komba, Lullaby und Tricho hab ich versucht).

Flöckchen85
Beiträge: 338
Registriert: Mo, 4. Feb 2013, 21:55

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Flöckchen85 » Mi, 6. Mai 2015, 22:53

Hi Juli,

wow, 3 Wochen!!! ohne Cortison.:freu:

Also AOBS ginb bei mir noch nie, auch nicht vor der Neuro-Zeit. LTGTR geht auch nicht jeden Tag, dass nutze ich 2 mal die Woche zum peelen. Als Reiniger verwende ich tatsächlich 9 to 5, das geht bei mir a besten, aber ich weiß jetzt nicht, wie es bei akuten Schüben sein würde.

Also meine Haut war schon immer sehr empfindlich und trocken.

Danke für den tipp mit der Celestial. Im Gesicht ist sie mir alleine ohne Serum oder sowas nicht reichhaltig genug, aber vielleicht bestell ich mir mal eine für die Flossen. - Füt Tipps bin ich immer sehr dankbar :schmatz:

Als Toner verwende ich Eau Roma Water, klappt bei mir super und interessanterweise komm ich hier mit dem Lavendel klar :lol:

Lg

Juli1503
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 20. Apr 2015, 13:23

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Juli1503 » Do, 7. Mai 2015, 13:21

Cool, dann werde ich den Roma auch mal testen, mit dem hab ich eh geliebäugelt :D
Hast du mal Full off Grace probiert? Davon schwärmen ganz viele hab ich gelesen :D Meins ists nicht so, juckt irgendwie...

Flöckchen85
Beiträge: 338
Registriert: Mo, 4. Feb 2013, 21:55

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon Flöckchen85 » Do, 7. Mai 2015, 18:34

Hi,

den hatte ich nur mal vor dieser Pest :( Damals and ich den ganz gut, aber wenns juckt, bloß sein lasse, hab die Efahrung gemacht, dass das schlimmer werden kann :(

Hab grade gelesen, dass du ja auch über Shapoos geschrieben hast :oops:

Also bei mir verhält es sich so, dass meine Kopfhaut vor Fett nur so trieft im Gegensatz zum restlichen Körper. Also ich kann da eigentlich alles drauf schmieren. Versuch es doch mal mit den flüssigen oder Lush fremd gehen und erst mal ein mileres ausprobieren.

Ich hatte vor einigen Jahren, ohne es zu wissen, vermutlich einen Neuroschup auf dem Kopf - trotz mega Fett - und vertug auch so gan nichts. Hatte da sorgar Linola und Luis Widmar (hoffe, das schreibt man so :) ), die extra auch for Problemkopfhaut waren, aber ein kompletter Reinfall. Hab dan von ner Frisören Elkaderm Shampoo und Condi bekommen und das war ein Träumchen kann ich dir sagen. Das Ekzem war nach 2 Flaschen komplett weg und das ist bis neute so. Irgendwann konnte ich das auch nicht mehr nehmen, weil das sehr reichhaltig war und ich nur noch ne Ftitöse aufm Kopf hatte :D :lol:

Vielleicht hilft dir ja was davon.

Lg

Benutzeravatar
engelinzivil87
Beiträge: 1941
Registriert: Mi, 6. Mai 2009, 9:27
Wohnort: Mittelfranken

Re: Neurodermitis- Erfahrungen mit Lush , Tipps?

Beitragvon engelinzivil87 » Do, 21. Apr 2016, 11:28

Hallo ihr Lieben :)

da ich denke, dass es auch in 2016 Lushies gibt, die mit Neurodermitis zu kämpfen haben, habe ich die letzte Zeit ein bisschen über die Threads quer gelesen und die Vorschläge der Produkte zusammengefasst, mit denen gute Erfahrungen gemacht wurden. Es gilt jedoch nach wie vor, was dem einen hilft, muss dem anderen noch lange nicht gut tun. Ich würde mich über Erfahrungen zu neueren Produkten freuen, die noch nicht so lange im Sortiment sind.

Gesicht:

Celestial
Skin Drink
Vanishing Cream

AOBS
Aqua Marina
Dark Angels
Fresh Farmacy
Grease Ligtning
Ocean Salt
Ultrabland

BB Seaweed
Cupcake
Catastrophe Cosmetics
Love Lettuce

Breath of Fresh Air
Eau Roma Water


Körper:

Buffy
King of Skin
Therapy
Dreamwash
Rub Rub Rub
Turkish Delight
The Olive Branch

Big

Big Blue
Butterball
Ceridwen´s Cauldron


Pflege:

Dreamcream
Sympathy for the Skin
Ultrabalm

Helping Hands

Silky Underwear


Seife:

HIWTK
Figs & Leaves
Porridge


Zurück zu „Körperpflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste