Endstation Lush-Gesichtspflege?

Alles rund um das Gesicht: Reiniger, Toner, Cremes, Lippenpflege, Halspflege, Rasiergels

Moderatoren: Zoetje, Louis1988, indiscernible

MrsCullen
Beiträge: 438
Registriert: Mi, 17. Mär 2010, 21:48

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon MrsCullen » So, 22. Mai 2011, 20:53

@Munzi: Lush ist keine Naturkosmetik!

Ich muss sagen, manche Produkte wie die Masken sind super, allerdings vertrage ich keine Creme so 100%, deswegen bin ich bei der Creme auf Weleda umgestiegen, 9to5 ist trotzdem mein Abschminkfavorit und die Toner sind super! Mit den Cleansern komm ich sonst nicht sooo gut zurecht, da hilt Neutrogena.
Also mein Resumee: Lush ist TEILWEISE meine (derzeitige) Endstation in Sachen Gesichtspflege.

Benutzeravatar
Sprosse
Beiträge: 21005
Registriert: So, 23. Okt 2005, 19:19

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Sprosse » Mo, 23. Mai 2011, 18:15

Ich kann wirklich nur sagen, Lush Gesichtspflege IST meine Endstation. Seit Jahren schon. :love:
Ich habe unglaublich vieles durch. Zum Teil sehr, sehr teure Gesichtspflege (Annayake, Shiseido usw.) und ich war nie wirklich glücklich damit.
Meine Haut ist seltsam; empfindlich, gerne mal trockene Zonen und die böse T-Zone...
Nichts half so wirklich, aber jetzt habe ich mit Lush mein Hautparadies (was die Gesichtspflege betrifft) gefunden. :daumenhoch:

Bei den Cleansern wechsel ich immer mal unter dreien ab, je nach Lust und Laune.
Momentan sinds AOBS, FF und 9 to 5. Auch Herbalism oder manchmal DA oder MoM mag meine Haut sehr gerne.Die Mischung machts. :wink:
Beim Toner bleibe ich immer beim TTW. BOFA vertrage ich auch gut, aber der TTW schafft mehr weg bei der T-Zone.
Bei der anschliessenden Creme bin ich nicht so variabel. Das ist mir zu heikel für meine Haut, ständig zu wechseln.
Im Sommer liebe ich die Vanishing Cream, im Winter die Celestial. Und das dann halt täglich über Monate.
Zwischendrin gibt es dann 1-2 Mal die Woche eine schöne Maske (am liebsten Sacred Truth oder Love Lettuce) und dann anschliessend zur NAcht das Saving Face Serum (das vergöttere ich buchstäblich :love: ) und meine Haut ist prall, faltenfrei, lebendig und schön.

... ach ja, ich bin 42 Jahre alt... :wink:
Unter allen Lügnern auf der Welt sind manchmal die eigenen Ängste die schlimmsten.
Wenn die Mauern der Schlachthöfe aus Glas wären, würde jeder Vegetarier werden. (Paul McCartney)

Benutzeravatar
Sensibelchen
Beiträge: 7651
Registriert: Sa, 1. Aug 2009, 20:04
Wohnort: Kanton Thurgau (CH)

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Sensibelchen » Mo, 23. Mai 2011, 20:17

Sprosse hat geschrieben:I
Zwischendrin gibt es dann 1-2 Mal die Woche eine schöne Maske (am liebsten Sacred Truth oder Love Lettuce) und dann anschliessend zur NAcht das Saving Face Serum (das vergöttere ich buchstäblich :love: ) und meine Haut ist prall, faltenfrei, lebendig und schön.

... ach ja, ich bin 42 Jahre alt... :wink:


--> Echt ? Gibts davon Beweisfotos :wink: ? . Ich werde meine Knitterfältchen um die Augen nicht wirklich los (auch nicht mit EEC) und um die Lippen wird es auch so langsam "kräuselig". Toll, wenn LUSH bei Dir so gut wirkt :daumenhoch:
„Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, die Liebe entscheidet, wen wir schön finden.“
Sophia Loren

Benutzeravatar
Sprosse
Beiträge: 21005
Registriert: So, 23. Okt 2005, 19:19

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Sprosse » Mo, 23. Mai 2011, 21:30

Ich würde gerne neue Beweisfotos machen, aber der Akku meiner Cam ist im Eimer. Muss mal einen neuen kaufen. :(
EEC hat auch bei mir nicht so treffend gewirkt. Mein A und O ist die 'normale' Gesichtspflege. One for all parts sozusagen. :)
Unter allen Lügnern auf der Welt sind manchmal die eigenen Ängste die schlimmsten.
Wenn die Mauern der Schlachthöfe aus Glas wären, würde jeder Vegetarier werden. (Paul McCartney)

Benutzeravatar
PrincessTeacup
Beiträge: 66
Registriert: Fr, 20. Mai 2011, 8:41
Wohnort: Düren

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon PrincessTeacup » Di, 24. Mai 2011, 8:56

Ich habe schon sooo viel ausprobiert, da meine Haut auch hormonell belastet ist. Und auch mit Lush ist es nicht perfekt, aber trotzdem bleibe ich nun dabei.
Fresh Farmacy trocknet meine Haut aus, aber dafür creme ich ja danach - mit Imperialis, obwohl ich eigentlich trockene und empfindliche Haut habe. Aber Celestial habe ich z.B. gar nicht vertragen und ganz viele Pickel von bekommen.
Ein Gesichtswasser o.ä. benutze ich zur Zeit nicht. Muss mal schauen, ob ich mir noch eins zulege.

Munzi
Beiträge: 46
Registriert: Mo, 9. Mai 2011, 12:50
Wohnort: Sulz am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Munzi » Mi, 25. Mai 2011, 15:59

MrsCullen hat geschrieben:@Munzi: Lush ist keine Naturkosmetik!

Ich muss sagen, manche Produkte wie die Masken sind super, allerdings vertrage ich keine Creme so 100%, deswegen bin ich bei der Creme auf Weleda umgestiegen, 9to5 ist trotzdem mein Abschminkfavorit und die Toner sind super! Mit den Cleansern komm ich sonst nicht sooo gut zurecht, da hilt Neutrogena.
Also mein Resumee: Lush ist TEILWEISE meine (derzeitige) Endstation in Sachen Gesichtspflege.


Was ist Lush dann, wenn keine NAturkosmetik? Lasse mich gerne belehren...

Munzi
Beiträge: 46
Registriert: Mo, 9. Mai 2011, 12:50
Wohnort: Sulz am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Munzi » Mi, 25. Mai 2011, 16:03

@MrsCullen: Quelle: Lush Homepage Deutschland

Über uns

Mark (unser Boss) und seine Bande (5 überzeugte VegetarierInnen mit 10 Jahren Erfahrung in der Kosmetikbranche) eröffneten im Jahr 1995
zusammen den ersten LUSH-Shop. Er war dem gewidmet, was sie am besten kannten: Natürlicher Kosmetik.
Dieses Mal jedoch mit frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten, mit Auslagen, die von Obst- und Gemüsemärkten inspiriert waren und mit Blick auf die Umwelt.
Seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt, aber wir tun weiterhin alles, damit LUSH vor allem eins bleibt: ein Vergnügen. Wir verwenden nur die besten ätherischen Öle (das spürt man), frisches Obst und Gemüse (das spürt man), die besten kaltgepressten Öle (das spürt man auch) und wir nehmen die Umwelt und die Tiere sehr ernst (das spürt man nicht, aber es ist uns sehr wichtig).
Unsere LUSH Kosmetik …

- ist frisch und handgemacht aus frischem Obst, Gemüse und ätherischen Ölen

- ist frei von Tierversuchen , 100% vegetarisch, 100% palmölfrei und 70% vegan

- ist zu ca. 70% unverpackt und der Rest in Recycling-Verpackung eingepackt

- Ist zu ca. 70% ohne Konservierungsmittel

Benutzeravatar
tammy_xb9sx
Beiträge: 223
Registriert: Mi, 4. Aug 2010, 16:31

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon tammy_xb9sx » Mi, 25. Mai 2011, 16:06

Klassische Chemiegesichtspflege, die aber anscheinend erfolgreich irreführenderweise als natürliche Kosmetik deklariert wird.

Die Definition für Naturkosmetik ist:
http://de.wikipedia.org/wiki/Naturkosmetik
Zitat: Auch wenn eine einheitliche und internationale Definition nicht existiert, sind bei Naturkosmetik bestimmte Inhaltsstoffe wie 1,2-Propandiol, Polyethylenglykol (ethoxilierte Rohstoffe), Silikone, Parabene, synthetische Duftstoffe, Paraffine und andere Erdölprodukte ausgeschlossen.

Und Konservierungsmittel wie Parabene oder scharfe Reinigungssubsstanzen wie SLS sind zu genüge in Lush. Das wird nicht besser, wenn da irgendwo mal ne Gurke mitverarbeitet wird.

Benutzeravatar
Sprosse
Beiträge: 21005
Registriert: So, 23. Okt 2005, 19:19

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Sprosse » Mi, 25. Mai 2011, 17:21

Die Betonung bei Lush liegt ja nicht in dem Wort Naturkosmetik sondern in den Begriffen FRISCH und HANDGEMACHT. Das ist ein Himmelweiter Unterschied. :wink:
Und was die Gesichtspflege anbelangt, ist eben ein sehr, sehr großer Teil natürliche Stoffe enthalten.
Was das SLS betrifft, ist das eher bei Duschprodukten u.ä. zu finden.
Damit habe ich dann mit meiner ND auch wirklich Probleme und vertrage ganz viel von dem Duschzeugs nicht. :(
Aber die Gesichtspflege ist schon sehr sanft und auf weitgehend natürlicher Basis. :)
Unter allen Lügnern auf der Welt sind manchmal die eigenen Ängste die schlimmsten.
Wenn die Mauern der Schlachthöfe aus Glas wären, würde jeder Vegetarier werden. (Paul McCartney)

Benutzeravatar
tammy_xb9sx
Beiträge: 223
Registriert: Mi, 4. Aug 2010, 16:31

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon tammy_xb9sx » Mi, 25. Mai 2011, 19:05

Ich sag ja nicht, dass alle Produkte Schund sind, aber es faellt schon, wie das gezielte Marketing haengenbleibt. Und wie viele Anwender denken, das waere Naturkosmetik.

SLS wird nur in schaeumenden Dingen eingesetzt (also allen Shampoos, in Duschgelen, etc. Leider wurde das Thema hier mit einer Uebersicht ja
geschlossen...*huestel*), aber in allen meinen Gesichtscremes sind mindestens zwei Konservierungsmittel zugesetzt. Meine Creme vom Drogeriemarkt (Naturkosmetik, 5€) kommt ohne aus....nicht frisch, nicht handgemacht, aber aus kontrolliert biologischem Anbau, ohne Farb- u. Duftstoffe, Mineraloele, PEGs, synthetischer Konservierung, Silikon, Paraben und Tierversuch... Gibt mir zu denken, gerade wenn ich hier immer wieder lese, wieviele denken Lush waere NK.

Munzi
Beiträge: 46
Registriert: Mo, 9. Mai 2011, 12:50
Wohnort: Sulz am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Munzi » Mi, 25. Mai 2011, 19:41

ok immer mit der ruhe... wollt hier keinen streit vom zaun brechen... hab mich auch unglücklich ausgedrückt... unter natürlicher kosmetik und naturkosmetk besteht schon ein unterschied....
auch wenn in einigen sachen nicht so tolle dinge verwendet werden vertrag ich lush bisher von allen sachen die ich ausprobiert habe, und ich habe viel probiert, da ich sehr sehr blöde haut habe von apotheke bis keine ahnung was, am besten ohne neue bewschwerden was für mich wirklich der himmel auf erden ist endlich keinen juckreiz oder rote stellen oder sonst was zu haben... von daher denke ich, dass lush wenig bis zum teil keine "schädlichen" inhaltsstoffe verwendet!

Benutzeravatar
tammy_xb9sx
Beiträge: 223
Registriert: Mi, 4. Aug 2010, 16:31

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon tammy_xb9sx » Mi, 25. Mai 2011, 19:49

In welchem Lushprodukt sind keine bis wenig schaedliche Inhaltsstoffe?

Nicht falsch verstehen, ist nicht boese gemeint. Aber ein hautreizender, allergieausloesender Stoff behaelt seine Eigenschaften, auch wenn sich zu ihm ein bisschen Obst gesellt.

Pommes behalten auch die Kalorien, egal wieviele Aepfel ich dazu esse.

Munzi
Beiträge: 46
Registriert: Mo, 9. Mai 2011, 12:50
Wohnort: Sulz am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Munzi » Do, 26. Mai 2011, 7:21

Es sind mit sicherheit weniger schädliche stoffe enthalten als in manch anderer kosmetik für die ich das doppelte oder dreifache zahle und die sich medizinisch schimpft. Von daher ist es für mich und meine haut ein riesen gewinn, lush kennengelernt zu haben!

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 31
Registriert: Sa, 28. Mai 2011, 16:44

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Melody » So, 5. Jun 2011, 15:45

Also sollte sich jetzt nicht alles wieder rapide verschlimmern, ist lush in Sachen Gesichtspflege
meine Endstation.
Ich bin mir zwar noch nicht sicher welche Gesichtspflegeprodukte ich von Lush dauerhaft benutzen werde (da ich noch nicht alle probiert habe) aber ich habe schon zu viel versucht was nicht geholfen hat, dass ich jetzt bei Lush das wirklich toll hilft bleiben werde!
Wer andere klein machen muss um selber größer zu werden wird immer klein bleiben.

Benutzeravatar
Zuckerschwarz
Beiträge: 219
Registriert: Sa, 25. Sep 2010, 16:17
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Zuckerschwarz » Fr, 10. Jun 2011, 19:43

Aktuell beginne ich damit, die Gesichtspflege zu probieren.
Hatte zu Jahresbeginn eine 250ml Flasche 9 to 5 in meiner Wundertüte und find die schon ziemlich gut. Mein Gesicht fühlt sich sehr gesund an danach. :love:

Außerdem hab ich noch eine fast ganze Einheit Babyface, die auch super einfach nur als Creme ist.

Die einzige Maske, die für mich sinvoll ist, ist die Oatifix. Das ist das erste uns bis dato einzie Lush-Produkt, das ich tatsächlich gegessen hab.
Also jetzt nicht komplett, aber ich muss so eine Mini-Mini-Fingernagelportion testen :pillepalle:
Erfahrungsgemäß kann ich also sagen, dass sie schmeckt wie sie riecht. Nämlich herrlich. Bis dann spürbar wird, dass man da gerade ne MASKE futtert und es bitter wird. Aber lustig war es und ich lebe noch :rofl1:

Als nächstes steht dann Full of Grace auf der Liste, da ich oft ein sehr "müdes" Gesicht habe. Sprich meine Haut fühlt sich so fertig an, auch wenn ich fit bin. Trocken und gerötet ist sie auch total oft. Mal sehen, wie die Grace so wirkt :)
You need not try to dance. Instead - only try to stand.

Violet08
Beiträge: 110
Registriert: So, 3. Feb 2013, 10:21

Re: Endstation Lush-Gesichtspflege?

Beitragvon Violet08 » Sa, 4. Mai 2013, 9:59

Ich muß sagen, daß ich bis vor etwa 1 1/2 Jahren gar nicht viel Aufhebens um meine Gesichtspflege gemacht habe. Reinigung mit Wasser und anschließend (meistens auch nur im Winter bzw. nach dem Duschen) mit einer Creme aus der Drogerie eingecremt.
Nun bekam ich langsam jedoch "reifere Haut" und die ersten Fältchen machten sich bemerkbar, was jetzt generell kein Weltuntergang für mich ist, aber die Haut, die eh schon immer eher trocken war, wurde sehr trocken, dadurch wurden die Fältchen noch stärker sichtbar und die Haut spannte.
Ich habe dann mit einer Plegeserie von TBS angefangen, die mir, das muß ich ehrlich sagen, sehr gut bekommen ist. Meine Haut hat sich super gepflegt angefühlt und es hat ihr gut getan, daß ich mich nun ein bißchen mehr um sie gekümmert habe.

Irgendwann ist mir dann Lush aufgefallen und mich hat einfach die ganze Aufmachung sehr angesprochen, die Beschreibung der Inhaltsstoffe und daß ein großer Anteil an frischen und natürlichen Stoffen in den Produkten enthalten ist und vieles mehr.
Inzwischen hat sich so einiges an Lush-Produkten angesammelt, die ich ausprobiert habe und meine Haut, die zwar sehr trocken ist, aber ansonsten recht unempflindlich, hat bisher sehr gut darauf reagiert.
Nun habe ich mir ein kleines "Programm zusammengestellt", das ich abwechselnd benutze, um diese Produkte auch anzuwenden und aufzubrauchen.

Dieses besteht aus:
1.Tag
-----
morgens und abends TBS

2. Tag
-------
morgens:
- Imperials

abends:
- AOBS
- Eau Roma Water
- Celestial
- Enchanted Eye Creame

3. Tag
-------
morgens:
- Cosmetic Lad

abends:
- Aqua Marina
- Eau Roma Water
- Celestial oder die Probe Skins Shangri La oder Cosmetic Lad, je nachdem wie meine Haut
drauf ist

Außerdem benutze ich, falls es mal erforderlich ist (was bei mir Gott sei Dank eher selten der Fall ist) das Grease Lightning und im Winter bei sehr trockener Haut das feste Serum Full of Grace

1-2x (meistens aber nur 1x) wöchentlich gönne ich mir eine frische Gesichtsmaske, wovon ich ein paar in Portionen eingefroren habe. Je nachdem nach was es mir da dann gelüstet, suche ich mir was aus.

Mit was ich überhaupt nicht zurecht komme, ist die Enzymion Creme (macht meine Haut total stumpf und "trocken") und die Skin Drink, die zwar von der Pflege her toll ist, aber deren Geruch ich nicht täglich ertragen kann. Da ich von ihr aber noch einen fast vollen Topf habe und sie nicht wegschmeißen mag, benutze ich sie meistens nach einer Gesichtsmaske.

Bei der Kombi von Tag 2 bin ich mir noch nicht so ganz sicher, obwohl ich sie an sich toll finde von den Produkten her, ob das auf Dauer passt, ich habe da ein zwei Mal kleine Pickelchen beobachtet, habe aber noch nicht rausgefunden, a) ob es an einem der Produkte oder der Kombi an diesem Tag liegt b) ob es Zufall war und gar nix damit zu tun hat.

An sich fühle ich mich mit den Lush-Produkten verwöhnt, habe das Gefühl, ich tue meiner Haut etwas Gutes, mit zum oft nicht geringen Teil natürlichen und frischen Produkten, und habe Spaß dran an der jungen, frischen Art und Aufmachung der Sachen.
Außerdem gefällt es mir, in meinem Bad und meinem Kühlschrank die vielen schönen Pötte, Tiegelchen und Fläschchen mit den witzigen Namen stehen zu haben :-)

Trotz alledem mag ich auf meinen Tag mit TBS-Gesichtspflege nicht verzichten, denn auch diese Produkte tun mir gut - manchmal hab ich fast auch das Gefühl sie sind der "bodenständigere Teil" meiner Pflegeroutine und das, worauf ich mich auf jeden FAll verlassen kann. Lush ist der pfiffigere, witzigere, aber auch was die Zusammenstellung und Wirkung betrifft, der empfindlichere, anspruchsvollere Teil, weil hier eben nicht alles auf Anhieb passt, und man erst rausfinden muß, was wirklich gut tut und was nicht.


Zurück zu „Gesichtspflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast